Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

Hof

Krampusse treiben ihr Unwesen in Hof

Furchterregende Gestalten zogen am Samstagabend durch den Hofer Weihnachtsmarkt und verwandelten die Fußgängerzone in einen wahren Hexenkessel aus Lichteffekten und Feuerschein.



Krampusse in Hof Hof
Nicht nur Krampusse waren in Hof, auch der Nikolaus schlenderte durch den Weihnachtsmarkt.   Foto: Marcel Kliemann

Hof – Die Glocke der Sankt-Marie-Kirche in der Hofer Altstadt schlägt viertel vor sechs. Trotz nasskalten Wetters füllt sich der Hofer Weihnachtsmarkt schnell. Die Menschenmassen tummeln sich nicht nur vor den Glühweinständen und vor den Bratwurstbuden. Nein, der Großteil der Besucher stellt sich schon einige Zeit vor dem angekündigten Spektakel zwischen den Buden auf. Sie warten auf einen der Höhepunkte des diesjährigen Weihnachtsmarktes: den Perchtenlauf.

14.12.2019 - Krampusse in Hof - Foto: Thomas Neumann und Marcel Kliemann

Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof
Krampusse in Hof Hof

Video zum Artikel

Nichts für schwache Nerven: Die Krampusse sind los
Von wegen besinnlich: Am Samstagabend war auf dem Hofer Weihnachtsmarkt gruseln angesagt. Die Krampusse haben dort nämlich wieder ihr Unwesen getrieben. Wir waren mit der Videokamera dabei.
» Video ansehen


Pünktlich um 18 Uhr machen sich die Besucher bereit und blicken gespannt in Richtung der Marienkirche. Eine graue Rauchwolke erscheint am Eingang des Marktes. Mit lautem Glockengeläut und wildem Auftreten machen die Perchten auf sich aufmerksam. Die Schreckgestalten kommen aus der befreundeten Gemeinde Hof bei Salzburg und ziehen an diesem Samstagabend mit ihren Gewändern aus Fell, ihren gruseligen Holzmasken, den Ruten und den Kuhglocken zum dritten Mal über den Hofer Weihnachtsmarkt.
Auch in diesem Jahr kommen die wilden Gestalten gut an. Einige Besucher sind nur wegen des Perchtenlaufs auf dem Weihnachtsmarkt. Viele sehen sich den Zug sogar zweimal an, einmal um 18 Uhr und dann nochmal um 19 Uhr.


Wichtig ist vielen Schaulustigen die Tradition, die hinter den Perchten steckt. Der Percht ist im Brauchtum eine Schreckgestalt, die die bösen Wintergeister vertreiben soll und zugleich ein Fruchtbarkeitssymbol für das neue Jahr. Die Masken dieser Wesen sind wilden Tieren nachempfunden. Ihr Name leitet sich wahrscheinlich ab von der Sagengestalt der Perchta, auch Frau Holle genannt, die Faulheit bestraft und Fleiß belohnt. Entsprechend gibt es gute und böse Perchten: die Schönperchten und die Schirchperchten. Verbreitet sind Perchtenläufe vor allem im Alpenraum: Im südlichen Bayern, in Österreich und Teilen von Norditalien finden sie in der Zeit von November bis Januar, besonders in den Rauhnächten, statt. Auch in der Oberpfalz kommen sie vor.


Familie Krelke aus Hof ist zum zweiten Mal bei dem Spektakel auf dem Weihnachtsmarkt dabei. Papa Manfred und Mama Sandra waren am Samstag mit ihrer Tochter Lisa und deren Freund Dominik unterwegs. „Dieses Jahr war schon wirklich sehr viel los. Beim letzten Mal war es ein bisschen ruhiger, da hat es mir besser gefallen“, sagt Manfred Krelke. Die Perchten seien so schnell vorbeigezogen, dass man sie wegen der vielen Menschen „gar nicht richtig bestaunen“ habe können. Sandra Krelke fand die Schauergestalten in diesem Jahr etwas zu mild. „Etwas mehr Krach hätten sie schon machen können. Sie gingen auch so wenig auf die Leute zu. Das fand ich schade.“ Ihr Mann erklärt sich das durch die Zwischenfälle in letzter Zeit, bei denen Perchten zu hart mit den Besuchern umgingen. „Vielleicht waren sie deshalb bei uns hier in Hof ein bisschen sanfter.“


Für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher sind die schaurig-wilden Gestalten ganz besonders aufregend. Daniela Kaspar ist mit ihrer siebenjährigen Tochter Sarah unterwegs. „Wir dachten, wir probieren es dieses Jahr einfach mal aus, und schauen, wie es ihr gefällt“, erklärt Mama Daniela. Bei Sarah sind die Perchten jedoch nicht besonders gut angekommen. „Ich finde sie sehr gruselig. Die Masken und die Glocken machen mir schon sehr Angst“, sagt die junge Konradsreutherin.


Auch Daniela und Sandra Fuchs sind mit einem kleinen Mädchen auf dem Weihnachtsmarkt. „Es kommt immer darauf an, wie die Eltern mit der Situation umgehen. Wenn ich mit meinem Kind zu so einer Veranstaltung gehe, muss man ihm die Situation auch erklären und ihm probieren, die Angst vor den Gestalten zu nehmen. Einfach bei den Kleinen zu sein, ist wichtig“, betont Daniela Fuchs.

Autor

Sarah Schmidt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
19:08 Uhr

Aktualisiert am:
15. 12. 2019
20:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauchtum Geschichte Traditionen Vorchristliche Zeit (Jahrhunderte) Weihnachtsmärkte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die "Perchten" sind wilde Gestalten mit schaurigen Masken.

13.12.2019

Schauriger Brauch in der Hofer Altstadt

Perchtenlauf: Ein besonderer Höhepunkt des diesjährigen Hofer Weihnachtsmarkts werden an diesem Samstag wieder die "Perchten" (Krampusse) sein. » mehr

Wie in der guten alten Zeit: "Erdäpflgroom" in Großschloppen in historischer Kleidung. Foto: Willi Fischer

13.08.2019

Großschloppen erinnert ans Erdäpflgroom

Das Dorf erweckt am Sonntag die historische Tradition der Kartoffellese wieder. Die Besucher erwarten auch kulinarische Köstlichkeiten zum Kaffee. » mehr

Gerhard Hopperdietzel und Sandra Schnabel demonstrieren den alten Verlobungsbrauch der "flammenden Herzen": Zwei Flammen vereinigen sich zu einer gemeinsamen Flamme. Foto: D.M.

18.11.2019

Kirchweih steht ganz im Zeichen der Grenzöffnung

Mit einer Ausstellung, Vorträgen und Filmen erinnert die Gemeinde Regnitzlosau an die Grenzöffnung vor 30 Jahren. Das Jubiläum fällt mit der Herbst-Kärwa zusammen. » mehr

Der Gutschein-Verkauf boomt. Und so erwarten viele Händler der Region auch nach Weihnachten noch deutlich mehr Kundschaft als üblicherweise im Jahr. Foto: Jens Kalaene/dpa-tmn

27.12.2019

Der Laden läuft

Immer mehr Kunden schwören der Bestellerei im Internet ab. Die Einzelhändler der Region sind mit dem Geschäft vor Weihnachten zufrieden. Die Umsätze sind gut. » mehr

Am letzten Tag war nochmals viel los auf dem Hofer Weihnachtsmarkt. Foto: Uwe von Dorn

23.12.2019

"Die Altstadt ist die optimale Lösung"

Nach vier Wochen ist der Hofer Weihnachtsmarkt zu Ende gegangen. Organisator Martin Fuhrmann ist überzeugt vom Konzept. Die Hofer SPD weniger. » mehr

Hofer Weihnachtsmarkt Hofer Weihnachtsmarkt am Abend

16.12.2019

Dramatische Details zur Rettungsaktion auf Hofer Weihnachtsmarkt

Es war nicht nur der Zeitsoldat: Auch zwei Bedienungen der Skihütte halfen der Frau, die am Weihnachtsmarkt zusammengebrochen war. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Selbitz Selbitz

19-Jähriger stirbt bei Unfall | 25.01.2020 Selbitz
» 13 Bilder ansehen

Narhalla-Prunksitzung in Hof am 25. Januar 2020

Narhalla-Prunksitzung in Hof am 25. Januar | 26.01.2020 Hof
» 124 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 Regensburg

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 | 24.01.2020 Regensburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Sarah Schmidt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 12. 2019
19:08 Uhr

Aktualisiert am:
15. 12. 2019
20:41 Uhr



^