Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Hof

Kritik an Straßenbau-Orgie

Der Bund Naturschutz Hof wendet sich gegen Ziele des Bundesverkehrswegeplans 2015. Statt auf den weiteren Ausbau etwa der B 289 zu setzen, sollte das Geld in den Unterhalt der Straßen fließen.



BN-Kreisvorsitzender Ulrich Scharfenberg und der BN-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Degelmann halten nichts vom Bundesverkehrswegeplan 2015. "Das ist eine bloße Straßenbau-Orgie", kritisiert Scharfenberg. Würden alle 22 Bauvorhaben im Raum Nordostoberfranken realisiert, würden etwa zwei Prozent der land- und forstwirtschaftlichen Nutzfläche verlorengehen.	Foto: -ts-r
BN-Kreisvorsitzender Ulrich Scharfenberg und der BN-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Degelmann halten nichts vom Bundesverkehrswegeplan 2015. "Das ist eine bloße Straßenbau-Orgie", kritisiert Scharfenberg. Würden alle 22 Bauvorhaben im Raum Nordostoberfranken realisiert, würden etwa zwei Prozent der land- und forstwirtschaftlichen Nutzfläche verlorengehen. Foto: -ts-r  

Hof - Ulrich Scharfenberg spricht von einer "Straßenbau-Orgie". Der Vorsitzende der Hofer Kreisgruppe im Bund Naturschutz (BN) Bayern kann dem Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplanes 2015 nichts abgewinnen. "Statt auf den Unterhalt des Straßennetzes zu setzen, steckt man Unsummen in neue Straßen. Und das vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in unserem Raum." In den nächsten zehn Jahren sei ein weiterer Bevölkerungsrückgang von fast zehn Prozent prognostiziert.

Derzeit wird der Bundesverkehrswegeplan 2015 öffentlich diskutiert. Behörden, Politik und auch die Öffentlichkeit sind aufgerufen, dazu Stellung zu nehmen. Für den Bereich Nordostoberfranken - die Landkreise Hof, Wunsiedel, Kulmbach und Kronach - sind laut Entwurf 22 Baumaßnahmen vorgesehen. Es handelt sich in der Regel um Ortsumgehungen. Im Raum Hof etwa jene von Töpen auf der B 2. Vorgesehen sind zudem Baumaßnahmen im Zuge der B 289: die Umfahrung von Heinersberg bei Rehau, die Nord-Umfahrung von Rehau, die Umgehungen von Seulbitz, Weißdorf und Münchberg.

Scharfenberg und der Hofer BN-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Degelmann haben nachgerechnet: Die Gesamtlänge der angedachten Baumaßnahmen in den vier Landkreisen Hof, Wunsiedel, Kulmbach und Kronach beträgt etwa 115 Kilometer.

Gigantischer Aderlass

"Dafür würden 1500 Hektar land- und forstwirtschaftliche Nutzfläche dauerhaft durch den Straßenbau aus der Nutzung genommen und weitere 1000 bis 2000 Hektar zerschnitten, in Böschungen verwandelt und für Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen benötigt", stellt Degelmann fest. Diese 2500 bis 3500 Hektar entsprächen 1,9 bis 2,7 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche in diesen vier Landkreisen. Scharfenberg: "Das ist ein gigantischer Aderlass für die Landwirtschaft."

Im Falle einer Realisierung würden die Baukosten für die 22 Maßnahmen etwa 500 bis 700 Millionen Euro betragen. Demgegenüber steht ein jährlicher Etat für den Unterhalt der bestehenden 1100 Kilometer Bundes- und Staatsstraßen in Höhe von nur 20 bis 24 Millionen Euro. Angesichts des maroden Zustandes des Straßennetzes fordert der Bund Naturschutz den Aufwandsträger auf, alle verfügbaren Mittel zur Instandhaltung zu verwenden und von der geplanten "Straßenbau-Orgie" abzusehen.

Einspruchsfrist

Bis zum 14. Dezember kann jedermann auf der Internetseite bvmp2015@stmi.bayern.de nicht nur Einblick in den Bundesverkehrswegeplan 2015 nehmen, sondern hier auch gleich Einwände und Bedenken äußern. Für die Landkreise Hof, Wunsiedel, Kulmbach und Kronach sind laut Entwurf 22 Baumaßnahmen geplant.


Autor

Von Thomas Schuberth-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2012
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baumaßnahmen Bundesverkehrswegeplan Kritik Naturschutz Straßennetz Ulrich Scharfenberg Unterhalt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zwei Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental sollen Einheimischen und Touristen den Blick über die Schönheit des Frankenwalds aus einer einmaligen Perspektive ermöglichen.

17.08.2019

JU kritisiert Hängebrücken-Gegner

Die Jungkonservativen der Region sprechen sich für die Frankenwaldbrücken aus. Für das Vorgehen der Naturschützer haben sie hingegen kein Verständnis. » mehr

Aktive aus der BN-Kindergruppe "Hofer Helden" beim Bau von "Samenbomben" im Abenteuergarten - nur eines von vielen Projekten der Kreisgruppe.

28.03.2019

Scharfenberg bleibt Vorsitzender

Der Bund Naturschutz bestätigt den größten Teil des Vorstandes im Amt. Im Jahr 2018 leistete der Bund viel für den Schutz bedrohter Arten. » mehr

Die Vorboten zum Asphaltprogramm in Eppenreuth sind schon da: Die HEW bereitet die Anschlüsse in der Straße für die Asphaltierung vor. Foto: aho

10.09.2019

Ortsdurchfahrt im Oktober gesperrt

Eine Baustelle vorm Haus ist immer ärgerlich. Tatsächlich schwierig werden kann es aber in kleinen Dörfern, wo die Menschen auf ihre Autos angewiesen sind, aber nicht genügend Platz ist, um außerhalb der Baustelle zu par... » mehr

Von der Flussperlmuschel zum E-Auto

12.01.2019

Von der Flussperlmuschel zum E-Auto

In Sachen erneuerbare Energien ist der Landkreis Hof gut aufgestellt. Doch hat der Bund Naturschutz auch im neuen Jahr viel zu tun. Er will Weichen stellen. » mehr

SPD-Räte üben Kritik am Kooperationsvertrag

29.01.2019

SPD-Räte üben Kritik am Kooperationsvertrag

Die vielen Leerstände in der Region erkennen auch die Genossen als wichtige Herausforderung. Nur die Herangehensweise gefällt den Fraktionen aus Stadtrat und Kreistag nicht. » mehr

SPD-Basis fordert klare Linie

Aktualisiert am 04.01.2019

SPD-Basis fordert klare Linie

2019 ist für die Partei ein entscheidendes Jahr. Nach harten Rückschlägen will sie zu alter Größe zurückfinden. Die Sozialdemokraten in der Region fordern mehr Haltung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Traktor-Demo Bindlach

Traktor-Demo rollt nach Bayreuth | 22.10.2019 Bindlach
» 30 Bilder ansehen

2000er-Party Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 19.10.2019 Weißenstadt
» 46 Bilder ansehen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu Plauen

Fightnight Plauen mit Etem Bayramoglu | 19.10.2019 Plauen
» 69 Bilder ansehen

Autor

Von Thomas Schuberth-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2012
00:00 Uhr



^