Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Lebensmittelschrank kommt an

Süßigkeiten sind der Renner: Die erste Bilanz für den Fair-Teiler-Schrank in der Diakonie am Park fällt gut aus.



Die Botschafter Sebastian Dörner (links) und Stefan Söllner beim Bestücken des Fair-Teiler-Schrankes im Gebäude der Diakonie am Park in der Hofer Sophienstraße. Inzwischen gibt es auch an der Hochschule in Hof einen Fair-Teiler-Schrank. Den hat die Studentische Umweltinitiative an der Hochschule Hof (SUI) in Zusammenarbeit mit foodsharing Hof & Region organisiert. Foto: umi
Die Botschafter Sebastian Dörner (links) und Stefan Söllner beim Bestücken des Fair-Teiler-Schrankes im Gebäude der Diakonie am Park in der Hofer Sophienstraße. Inzwischen gibt es auch an der Hochschule in Hof einen Fair-Teiler-Schrank. Den hat die Studentische Umweltinitiative an der Hochschule Hof (SUI) in Zusammenarbeit mit foodsharing Hof & Region organisiert. Foto: umi  

Hof - Bereits großer Beliebtheit erfreut sich der Lebensmittelschrank Fair-Teiler, der seit rund zwei Monaten in den Räumen der Diakonie am Park in Hof steht.

"Der Fair-Teiler-Schrank wurde gut angenommen, Luft nach oben haben wir allemal. Das heißt, dass wir nie genug Unterstützer und Netzwerker für die gute Sache - die Lebensmittelrettung - gewinnen können", betont dazu Sebastian Dörner. Er ist einer von vier foodsharing-Botschaftern, die in Hof das bundesweit erfolgreiche Netzwerk-Projekt mit weiteren Helfern zum Starten gebracht haben. Aktuell gebe es in Stadt und Landkreis Hof etwa 160 Foodsaver, elf Betriebskooperationen und zwei Fair-Teiler.

Mitmachen kann jeder, also Lebensmittel abgeben oder welche mitnehmen. Beispiele eins: Eine Urlaubsreise steht an, im Kühlschrank befinden sich noch Radieschen und ein Liter Milch. Beispiel zwei: Ein Kirschbaum trägt so viele Früchte, die der Besitzer niemals verwerten kann. Beispiel drei: Inhabergeführte Geschäfte haben kurz vor Ladenschluss noch einige der belegten Brötchen übrig. Hier kann über die Online-Plattform foodsharing das Ernten der Kirschen oder die Abholung der restlichen Backwaren organisiert werden. Bislang kooperieren die Hofer mit inhabergeführten Läden, Bäckereien, Privatleuten, Cafés, Kantinen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich durch einen Aufkleber "Foodsharing - Wir machen mit. Bei uns landen keine Lebensmittel in der Tonne" als Lebensmittel-Wertschätzer zu kennzeichnen.

Der erste Eindruck: Während der Öffnungszeiten ist im Gebäude der Diakonie am Park immer etwas los. Die Leute kommen und gehen mit den unterschiedlichsten Anliegen. Einige von ihnen sind Lebensmittelretter oder Nutzer. Der Fair-Teiler-Schrank befindet sich im Eingangsbereich. Ein Hinweis-Schild an der Seite erklärt, welche Lebensmittel nichts im Schrank verloren haben. Zum Beispiel Alkohol, Tabak, Lebensmittel, die eine geschlossene Kühlkette brauchen wie Hackfleisch, Eier und Fisch. Auf Sauberkeit wird sehr geachtet, sogar ein Hygieneplan regelt den Einsatz der Pflegeteams.

Lebensmittel werden nach bestem Wissen und Gewissen auf Optik, Geschmack und Geruch geprüft. Der Verzehr sei auf eigene Gefahr. Befragt, was sich nach zwei Monaten als "Renner" erwiesen habe, nennt Dörner Süßigkeiten. Geöffnet ist die Diakonie am Park in Hof jeweils montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 15 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr.

 

Die foodsharing-Interessierten und Netzwerker treffen sich einmal im Monat zum Erfahrungsaustausch und um neue Ideen und Anregungen zu besprechen. Diesmal am 24. Juni ab 18 Uhr auf dem Gelände von Awalla in Hof. Einen Tag vorher, zum Hofer Umwelttag, betreiben sie zusammen mit dem Tauschring einen Informationsstand auf dem Theresiensteingelände.

Autor

Ute Michael
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 06. 2019
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Backwaren Brötchen Bäckereien und Konditoreien Diakonie
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anita Griesbach, Heike Kretschmer und Gerhard Griesbach (von links) am letzten Arbeitstag. Durch ein Backbuch mit vielen alten Rezepten wäre die Bäckerei nicht ganz aus der Gemeinde verschwunden. Foto: Schmidt

30.04.2020

Süße Erinnerungen

Nach 120 Jahren schließt die Bäckerei Griesbach in Döhlau. Die Kundschaft kann nur schwer auf ihre regionalen Backwaren verzichten. Jetzt ist eine neue Idee entstanden. » mehr

Anita und Gerhard Griesbach freuen sich nun auf mehr Freizeit. Foto: pr

27.03.2020

Letzter Bäcker in Döhlau schließt

Nach 120 Jahren endet eine Ära. Die Entscheidung ist dem Ehepaar Griesbach nicht leicht gefallen. Doch sprechen gleich mehrere Gründe fürs Aufhören. » mehr

Die Regale in der Bäckerei Resch in Berg werden sich nie mehr füllen - es war ein schwerer Abschied für Regina und Manfred Resch, die ihr Geschäft nach fast 51 Jahren schließen. Doch ab und zu, verrät Manfred Resch, will er noch für Veranstaltungen backen. Foto: Hüttner

01.01.2020

Bäckerei Resch schließt für immer

Niemand hat sich gefunden, der den Betrieb und das Geschäft in Berg weiterführen wollte. Aktueller Auslöser für die Schließung ist auch die Bonpflicht. » mehr

Die Pandemie und ihre auch sozialen Folgen kann depressiv veranlagten Menschen schwer zusetzen. That Stock Company /AdobeStock

14.05.2020

Was Corona mit dem Kopf macht

Die Sorgen der Menschen in der Pandemie sind vielfältig. Die psychischen Folgen kann keiner abschätzen - das könnte ein Problem werden. » mehr

Betreuungsassistentin Kerstin Zapf hilft im Seniorenhaus Rosenbühl in Hof Bewohnerin Elfriede Macht bei den Hygienemaßnahmen. Fotos: Kaupenjohann

10.05.2020

Worte und Blicke müssen genügen

Umarmungen fallen aus am Corona-Muttertag - zumindest in Seniorenheimen. Immerhin dürfen Angehörige ihre Lieben besuchen. Abstand und Mund- und Nasenschutz sind zu beachten. » mehr

Musiker Bernd Günther gibt zur Freude der Bewohner derzeit kleine Konzerte in Alten- und Pflegeheimen, wie hier am Klostertor in Hof. Foto: Dirk John

17.04.2020

Gratis-Konzerte im Seniorenheim

Gute Ideen werden oft spontan geboren. Musiker Bernd Günther hatte eine solche und bringt mit Kurzauftritten nun Freude in Seniorenheime. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion am Grenzübergang Wildenau Wildenau

Aktion am Grenzübergang Wildenau | 23.05.2020 Wildenau
» 23 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

IMG-20200518-WA0000

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Ute Michael

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 06. 2019
18:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.