Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Hof

Leupoldsgrün saniert Friedhof

Die Umgestaltung betrifft einen Teil der Anlage. Der Gemeinderat sagt Ja zum Projekt, obwohl die gestiegenen Kosten dem ein oder anderen Bauchschmerzen bereiten.



Leupoldsgrün - Einstimmig hat der Gemeinderat Leupoldsgrün in seiner Sitzung am Freitagabend den Auftrag zur Umgestaltung eines Teils des Friedhofs vergeben. Bürgermeisterin Annika Popp erinnerte an die lange Entwicklungsphase, bis sich das Gremium auf eine Variante einigen konnte: "Wir liegen damit nicht im veranschlagten finanziellen Rahmen, aber das Projekt liegt uns allen sehr am Herzen", betonte die Bürgermeisterin.

Reinhard Schnabel, Chef des gleichnamigen Ingenieurbüros aus Konradsreuth, bezifferte den Preis zur Umsetzung auf 148 000 Euro. In der Ursprungskalkulation waren 55 000 Euro für dieses Projekt veranschlagt. "Von den sechs eingeladenen Firmen haben drei ein Angebot eingereicht. Das günstigste kam von der Firma SBG Hof mit 148 000 Euro. Das teuerste lag mit 210 000 deutlich drüber." Zu den Arbeiten ist laut Schnabel eine neue Randbefestigung zu den Nachbargrundstücken gekommen, die für die Preissteigerung mitverantwortlich sei. "Für die eigentliche Umgestaltung des Friedhofs mit neuen Wasserentnahmestellen kommen die Planer auf 128 000 Euro." Schnabel erklärte die Preissteigerung mit der Entwicklung in einem florierenden Baugewerbe. "Die Preise, die wir vor drei bis fünf Jahren hatten, werden wir nie mehr bekommen", sagte der Fachmann.

Annika Popp stellte das Projekt zur Diskussion, befand aber zugleich, "dass es mit Blick auf die Zukunft nicht billiger wird". Die Gemeinde könne sich das Projekt leisten. Um es in Hinblick auf die kommunale Haushaltsführung besser zu finanzieren, empfahl sie eine Aufteilung der Kosten auf das laufende sowie das Haushaltsjahr 2020. "Die Gestaltung unseres Friedhofs gehört zu den Themen, die wir uns gemeinsam als wichtiges Ziel vorgegeben haben."

Aus dem Gemeinderat betonte dies auch Klaus Jahn vom Bürgerforum: "Wir haben ein deutliches Bekenntnis zur Gestaltung unseres Friedhof gegeben, deshalb sollten wir die Umgestaltung angehen." CSU-Rat Roland Degel sprach von "einem Hammer, wenn ich mir die Preisentwicklung anschaue". Er erinnerte an weitere teure Projekte, die in naher Zukunft in Leupoldsgrün anstünden. "Wenn es dann am Friedhof noch weitere Zusatzkosten gibt, ist das nicht gut für uns."

René Löhner, CSU, favorsierte die Variante der Kostenteilung auf zwei Haushaltsjahre. Dem folgte das Gremium einhellig. "Die Bauarbeiten sollten kurzfristig losgehen", schloss Annika Popp die Diskussion.

Lothar Faltenbacher

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
19:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annika Popp Baubranche Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Ingenieurbüros Kosten Preisentwicklungen Preiserhöhungen Stadträte und Gemeinderäte Zusatzkosten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Turnhalle der Hofecker Schule wurde erst vor wenigen Jahren gebaut. Wegen Legionellen-Gefahr sind jetzt zwei Duschen gesperrrt.

22.10.2019

Hofecker Schule Hof: Dauerthema Duschen

Die Diskussionen um die Duschen in der Hofecker Schule gehen weiter. Der Bauausschuss bemängelt die Informationspolitik des städtischen Bauamtes. » mehr

Seit August 2018 ist die Brücke am Mittleren Anger gesperrt. Sie ist einsturzgefährdert.

07.11.2019

Räte plädieren für Neubau

Im Frühjahr soll es zum Abriss der Brücke am Mittleren Anger in Hof kommen. Doch was passiert danach? Und kann sich die Stadt eine neue Brücke leisten? » mehr

Die Selbitz soll sich im Hochwasserfall auf einem Streifen entlang des ehemaligen IWS-Geländes (links im Bild) ausbreiten können. Eine Hochwassermauer soll jedoch die Gewerbe- und Wohngebiete im Tal zwischen Schauenstein und Uschertsgrün schützen. Foto: Werner Rost

10.09.2019

Hochwasserschutz verschlingt viel Geld

Die Stadt Schauenstein muss rund 340.000 Euro im Selbitztal investieren. Die Anlieger tragen dem Stadtrat ihre Sorgen vor. » mehr

Auch das gab es nach der Bürgerversammlung in Leupoldsgrün: Bürgermeisterin Annika Popp (links) erläutert an den Plänen weitere Baumaßnahmen. Foto: Nauck

04.10.2019

Leupoldsgrün spart und investiert

Einwohnerzahl stabil, der Schuldenstand sinkt - bei der Bürgerversammlung war Bürgermeisterin Popp zufrieden. Ohne engagierte Bürger wäre aber vieles nicht möglich. » mehr

Es schäumt bei den Schützen.

06.07.2019

Leupoldsgrün sucht Namen für Festbier

Eigens für das Leupoldsgrüner Wiesenfest wird heuer erstmals ein eigenes Bier gebraut. Um einen passenden Namen zu finden, will die Gemeinde eine Umfrage starten. » mehr

Foto-Shooting mit Landrat Dr. Oliver Bär (Mitte) beim CSU-Neujahrsempfang in Selbitz: Das nutzte auch Ortsvorsitzender Roland Vogel (links) und CSU-Landtagskandidat Paul-Bernhard Wagner (rechts).

28.05.2019

Wagner ist neuer Chef der Kreis-CSU

Der neue Vorsitzende der CSU Hof-Land heißt Paul-Bernhard Wagner. Am Montagabend wählten ihn die Kreisdelegierten in einer nichtöffentlichen Sitzung in Helmbrechts. Er erhielt 129 von 133 der gültigen Stimmen (97 Prozent... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
19:42 Uhr



^