Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Nähgruppe braucht Stoff

Frauen aus Hof und Rehau stellen ehrenamtlich Mundschutz her. Dafür benötigen sie viel Baumwolle und Mull.



Nähgruppe braucht Stoff
Nähgruppe braucht Stoff   » zu den Bildern

Hof/Rehau - Vier Frauen aus Hof und Rehau haben es sich zur Aufgabe gemacht, in Eigenregie Mundschutz-Masken herzustellen. Und sie zu verschenken. Wie viele andere Aktionen auch, die in Sachen Nachbarschaftshilfe und Solidarität anlaufen, hat auch diese Initiative ihren Anfang in den sozialen Medien genommen.

Innerhalb von zwei Stunden ist die Sache ins Rollen gekommen: "Ich habe in Facebook gepostet, dass man da unbedingt etwas tun sollte", erzählt Stefanie Wirth. Die Pflegekraft arbeitet im Seniorenhaus der Hospitalstiftung Am Unteren Tor in Hof und bekommt hautnah mit, dass Mundschutz Mangelware ist. Auf ihre Facebook-Anfrage hin meldeten sich Andrea Gremer aus Hof und zwei Frauen aus Rehau - Franziska Greim und Anna Max. Weitere Menschen haben Material zur Verfügung gestellt. "Sie haben mir Stoffreste vorbeigefahren und vor die Tür gestellt", sagt Wirth, die sich nun um die Organisation kümmert. Sie beschafft Material, verteilt die Masken, und die "drei fleißigen Bienchen" nähen, was das Zeug hält. Die Masken werden an das Hospiz in Naila und die Palliativstation des Sana-Klinikums in Hof weitergegeben, die Interesse angemeldet haben. Auch das SAPV, die ambulante Palliativversorgung, wird bedacht.

Der Mundschutz ist für Angehörige gedacht und soll Schwerkranke und Sterbende vor Ansteckung schützen. "Wenn Angehörige kommen, sollen sie ihre eigenen Masken dabei haben. So kann man die Masken des Pflegepersonals sparen." Stefanie Wirth betont, dass die Masken keinen 100-prozentigen Schutz bieten und nach einiger Zeit - wenn sie feucht werden - durchlässiger werden. "Aber wenn man auf Abstand geht, ist es trotzdem eine Hilfe."

250 Stück wollen die vier zunächst fertigen, 20 Minuten Zeit nimmt eine Maske in Anspruch. Die Masken sind waschbar und wiederverwendbar. 30 Stück hat Andrea Gremer in den ersten zwei Tagen genäht - neben ihrer Arbeit in der Lebensmittelbranche. Zwar ist sie keine Schneiderin, hat aber Erfahrung als Aushilfe in einer Änderungsschneiderei. Pro Maske braucht sie zwei Meter Schrägband für die Einfassung und Baumwollstoff. "Masken mit Mull-Einlagen sind noch dichter und sicherer", sagt Gremer. Stefanie Wirth will mit dieser Aktion einen Ausweg aus Verunsicherung und Hilflosigkeit finden, indem sie mit anderen Gutes tut. "Wir wollen eine kleine Hilfe für die Seele leisten."

Wer Baumwolle zur Verfügung stellen will, kann über Facebook Andrea E. Gremer kontaktieren. "Das Motiv ist egal - am besten bunte Baumwolle. Wir wollen ein bisschen Farbe bringen in die triste Zeit."

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
20:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz Ehrenamtliches Engagement Facebook Hilfe Hospize Nachbarschaftshilfe Pflegepersonal Social Media
Hof Rehau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rotary-Präsidentin Jutta Crasser beteiltigte sich natürlich auch. Mit ihrem Mann Alan Train ging’s durch den Frankenwald.

27.04.2020

Benefizlauf: Rekordsumme bei "Menschen laufen für Menschen"

"Menschen laufen für Menschen" brachte über Ostern Hochfranken in Bewegung. Am Ende kommt eine Rekord-Spendensumme zusammen: 17 000 Euro für die Corona-Hilfe. » mehr

Im Internet formiert sich Nachbarschaftshilfe

18.03.2020

Im Internet formiert sich Nachbarschaftshilfe

Viele wollen anderen Menschen helfen, die wegen Ansteckungsgefahr zu Hause bleiben sollten. In Hof und in Helmbrechts organisieren sich die Helfer über Facebook. » mehr

Interview: Torsten Stelzer, Koordinator des Hospizvereins Hof

14.04.2020

"Derzeit bremst uns das Coronavirus aus"

In diesen Zeiten ist alles anders. Auch beim Hospizverein Hof. Das Telefon muss persönliche Kontakte ersetzen. Koordinator Torsten Stelzer denkt aber bereits an die Zeit danach. » mehr

Interview: Bernd Köhler, DGB-Vorsitzender im Kreis Hof

27.04.2020

"Jede Menge Arbeit für Betriebsräte"

Die Kundgebungen am Tag der Arbeit fallen aus. Die Gewerkschaften feiern digital und rufen zur Solidarität auf, wie Bernd Köhler, Vorsitzender des DGB im Kreis Hof berichtet. » mehr

Daniel Frank arbeitet als Stationsleiter in der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, die seit zehn Jahren auf dem Gelände des Sana-Klinikums Hof angesiedelt ist. Er gilt als die gute Seele des Hauses. Seine Chefin, Oberärztin Dr. Stephanie Steinmann, sagt über ihn: "Der Satz, der uns hier alle beruhigt, wenn es wieder mal drunter und drüber geht, heißt: Frag Daniel!" Mehr Fotos von der Tagesklinik gibt es im Internet: www.frankenpost.de . Fotos: Jochen Bake

11.11.2019

"Raufen nach Regeln" als Therapie

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden heute unter psychischen Krankheiten. Hilfe finden sie seit zehn Jahren in der Tagesklinik auf dem Gelände des Sana-Klinikums in Hof. » mehr

Interview: mit Armin Horn, Kommandant der Feuerwehr Dürrenwaid

05.03.2020

"Es fehlt der letzte Ruck"

Die Feuerwehr Dürrenwaid hat nur noch 19 aktive Mitglieder. Der Nachwuchs fehlt, obwohl genug wehrfähige Leute im Dorf leben, sagt Kommandant Armin Horn. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion am Grenzübergang Wildenau Wildenau

Aktion am Grenzübergang Wildenau | 23.05.2020 Wildenau
» 23 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

IMG-20200518-WA0000

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 03. 2020
20:46 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.