Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Nicht der IS, sondern St. Pauli grüßt vom Kran

Kuriose Meldung eines Lesers am Montagmorgen in der Redaktion: Auf einem der neuen Portalkräne am Güterbahnhof sei eine schwarz-weiße Flagge gehisst.



Hof - Kuriose Meldung eines Lesers am Montagmorgen in der Redaktion: Auf einem der neuen Portalkräne am Güterbahnhof sei eine schwarz-weiße Flagge gehisst. Er erkenne einen Totenkopf darauf - ob es sich um eine Flagge des Islamischen Staats "IS" handle? Die Nachfrage bei der Betreiberfirma Contargo gibt Entwarnung: Nicht der IS, sondern Fußball-Zweitligist FC St. Pauli grüße aus luftiger Höhe. Dazu mussten die Mitarbeiter selbst genau hinsehen: "Die Flagge hat einer der Kranbauer aufgehängt - dort oben kommt man ja nicht ohne Weiteres hin", berichtet ein Mitarbeiter. Kein Wunder, dass das der Hofer nicht erkannt hatte. . .

Nachtrag am Montagnachmittag : Keine drei Stunden, nachdem die Flaggen-Meldung online stand, meldeten sich diejenigen, die sie aufgehängt hatten, aus Bremen bei der Frankenpost: "Wir haben intern bereits festgelegt, dass wir in zwei Wochen die Werder-Flagge hissen, wenn es keine Niederlage in München gibt", schreibt Kranbauer Andreas Nienaber. "Nur damit dann keiner denkt, es handle sich um die Hisbollah-Flagge." 

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
18:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Sankt Pauli Frankenpost Islamischer Staat
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Zeichen des Löwen

04.12.2019

Venezianische Flagge mitten in Hof

Anfang der Woche hat eine Flagge des FC St. Pauli an einem der Verladekräne des Güterverkehrszentrums für Aufsehen gesorgt. » mehr

"Ohne Ihr Vertrauen würde gar nichts gehen", wandte sich "Hilfe für Nachbarn"-Schatzmeister Michael Maurer (Dritter von links) an diejenigen, die die Aktion mit Geldspenden unterstützen. Erst mit ihrem Geld könne der Verein Bedürftigen helfen. Beim Weihnachtsspendenauftakt waren dabei (von links): Landrat Dr. Oliver Bär (CSU), Achim Trager von der Sparkasse Wunsiedel (507,10 Euro), Michael Maurer, Stefan Hahn und Gerhard Hofmann von der Firma Dachser (4500 Euro), die Azubis der Sparkasse, Angelina Lapschin und Margina Ludwig (vorne, 2500 Euro), Caroline Helgert und Oliver Herrmann von der Firma Herrmann und Wittrock (1500 Euro), der Hofer Oberbürgermeister Harald Fichtner (CSU), Ralf Schwarz vom Bayernwerk (1500 Euro), Roland Rischawy, Chef der Zeitungsband "Druckreif", Rainer Schmidt, ehemaliger Direktor des Schillergymnasiums, zusammen mit den aktiven Kollegen Stefan Bäumler, Benjamin Sebald und der neuen Schiller-Direktorin Anke Emminger für das Musikprojekt "Dance, Brass & Beat" (6000 Euro), Dr. Axel Pfitzner und Philipp Riedel vom Rotaryclub Fichtelgebirge (2000 Euro, mit Sparschwein) sowie Roland Schöffel, stellvertretender Landrat des Landkreises Wunsiedel, sowie die beiden "Hilfe für Nachbarn"-Vorsitzenden Frankenpost- Chefredakteur Johann Pirthauer und Sparkassenchef Andreas Pöhlmann. Fotos: Thomas Neumann

12.12.2019

Dicke Schecks für die gute Sache

Zum 20. Mal sammelt "Hilfe für Nachbarn" Spenden für Menschen in Not. Zur Auftakt- Veranstaltung kommen "Wiederholungstäter" und Neu-Spender. » mehr

Falschgeld

12.12.2019

Stadt und Landkreis erhalten mehr Geld

Die Schlüsselzuweisungen steigen - in Hof sogar auf einen Rekordwert. Damit kann die Stadt ein dringendes Vorhaben angehen: Die Trockenlegung der Feuerwehrkeller. » mehr

Lesung mit Musik: "Gerch"-Autor Gert Böhm und Musiker Gery Gerspitzer gehen gemeinsam auf Tour.

08.12.2019

100 Jahre fränkischer Hintersinn

"Gerch"-Autor Gert Böhm präsentiert auf einer Lesetour die schönsten Mundart-Glossen. Mit dabei: Gery Gerspitzer. » mehr

Am 9. November hat die Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) am Mahnmal Levetzowstraße der Novemberpogrome 1938 gedacht. Wenige Tage vorher hatte ihr die Berliner Finanzverwaltung die Gemeinnützigkeit entzogen. Foto: Fabian Sommer/dpa

27.11.2019

Anti-Nazi-Vereinigung ist schockiert

Die Berliner Finanzverwaltung hat der Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes die Gemeinnützigkeit aberkannt. Dies trifft auch den Kreisverband Hof-Wunsiedel. » mehr

Consenio 2019

24.11.2019

Consenio: Vorträge und Aktionen rund ums Älterwerden

Bei der Gesundheits- und Erlebnismesse "Consenio" erhalten zahlreiche Besucher eine Fülle an Informationen. Die Veranstaltung bietet nicht nur älteren Menschen eine Plattform. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
18:14 Uhr



^