Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Hof

Panisch und Paranoid: Hofer raucht Kräutermischung und muss in Klinik

Ein 35-Jähriger konsumiert am Freitagabend in Hof eine vermeintlich harmlose Kräutermischung. Der Abend endet für den Mann im Krankenhaus.



Hof - Wie die Polizei mitteilt, konnte der Mann noch selbständig den Rettungsdienst verständigen. Jedoch sperrte sich der 35-Jährige anschließend in seiner Hofer Wohnung ein. Die Rettungssanitäter mussten die Polizei hinzuziehen, um die Wohnungstür zu öffnen und den Mann fixieren zu können.

Weil der Mann panisch und paranoid wirkte, kam er zur ärztlichen Behandlung ins Sana Klinikum Hof, wo er stationär aufgenommen werden musste. In der Wohnung des Hofers stellten die Polizeibeamten die Reste der Kräutermischung und ein Rauchgerät sicher. Er erhält nun eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Gut zu wissen: Legal Highs sind nicht unbedingt legal

Der Kick ist nur wenige Klicks entfernt: Wer auf der Suche nach berauschenden Stoffen das Internet durchforstet, wird schnell fündig. Unter dem Begriff Legal Highs werden dort viele Substanzen als vermeintliche legale und harmlose Rauschmittel beworben, die Experimentierfreudige per Post ins Haus bestellen können. Doch die Stoffe haben es in sich: Schon ein paar Züge an einer "Kräuterzigarette" können eine Ohnmacht hervorrufen, aggressives Verhalten, Herzrasen oder Psychosen zur Folge haben.

"Die Substanzen wirken oft sehr viel stärker als etwa Cannabis oder andere herkömmliche Drogen und werden oft überdosiert", erläutert Toxikologin Nadine Schäfer vom Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes in Homburg. Die körperlichen Auswirkungen seien je nach Substanz sehr variabel.

Fachleute fassen die Legal Highs unter dem Begriff neue psychoaktive Substanzen (NPS) zusammen. Es handelt sich um synthetische Mittel, die als Alternative zu bekannten Drogen wie Cannabis, Ecstasy oder Amphetaminen vermarktet werden. Sie werden als Kräutermischung, getarnt als Badesalz oder Lufterfrischer angeboten und tragen Namen wie Summer High, Burning Skull oder Party Beast. Ihre Wirkung wird offensiv beworben: "Bau Dir eine Monstersichel und schädel Dich dezent für ein Stündchen oder mehr dahin, wo sich Aufregung und Hektik nicht hintrauen", schreibt ein Anbieter. Der Erwerb sei "absolut legal" und für den Käufer mit keinerlei Risiken verbunden.

"Das ist so sicher nicht richtig", sagt Ludwig Kraus, Epidemiologe vom IFT Institut für Therapieforschung in München: "Wer solche Drogen im Internet bestellt, weiß nicht, was er bekommt - weder ob es legal ist, noch wie es wirkt. Das ist wie eine große Black Box."

Das belegt die Zahl der jährlichen Todesfälle: 2017 sind laut Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung nach dem Konsum von NPS 28 Menschen gestorben.

Seit November 2016 gibt es in Deutschland ein Gesetz für den Umgang mit diesen neuartigen Drogen. Im Neue psychoaktive Substanzen Gesetz (NPSG) sind zwei Stoffgruppen als verboten gelistet, die eine Reihe von Einzelsubstanzen umfassen: die synthetischen Cannabinoide und die Phenethylamine. Der Konsum dieser Stoffe bleibt straffrei, aber Erwerb, Besitz und Handel sind verboten und werden bestraft.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2019
11:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betäubungsmittelgesetz Drogen und Rauschgifte Epidemiologen Krankenhäuser und Kliniken Marihuana Polizei Rettungssanitäter Sana Klinikum Hof GmbH Therapieforschung Toxikologen Universität des Saarlandes Ärzte Ärztliche Untersuchung und Behandlung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Cannabis

19.04.2019

Wollte sich absichern: Student bringt Marihuana zur Polizei

Ganz auf Nummer sicher gehen wollte ein Student aus Hof. Am Mittwochabend erschien der junge Mann bei der Hofer Polizei und legte eine geringe Menge Rauschgift vor. » mehr

Marihuana

17.06.2019

A9: Polizei beschlagnahmt halbes Kilo Marihuana

In der Nacht zum Samstag stoppt die Polizei an der Rastanlage Frankenwald ein Auto. Die Beamten nehmen Fahrer und Beifahrer genauer unter die Lupe. » mehr

Dr. Bernd Mandel (links) und Professor Anil-Martin Sinha vor dem Eingang zur Notaufnahme im Hofer Sana-Klinikum. Foto: Keltsch

13.12.2018

"Die Notaufnahme ist keine Ambulanz"

Lange Wartezeiten für Patienten bei der Notfallversorgung in Kliniken sind ein Dauerbrenner. Zwei Ärzte vom Sana- Klinikum Hof erklären die Hintergründe. » mehr

Symbolisch starteten Sana-Vorstandsmitglied Jan Stanslowski (Vierter von links) sowie (rechts daneben) OB Dr. Harald Fichtner, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Geschäftsführer Dr. Holger Otto die Arbeiten, die das Klinikum in den nächsten Jahren beschäftigen werden. Foto: Uwe von Dorn

21.05.2019

Sana-Klinikum: Startschuss für Millionenprojekt

Der erste Bauabschnitt am Sana-Klinikum läuft. Bis 2034 sollen drei weitere folgen. Insgesamt fließen 170 Millionen Euro in die Modernisierung des Hofer Krankenhauses. » mehr

Erkrankte Schilddrüse

10.05.2019

Die Schilddrüse - kleines Organ mit großer Wirkung

"Die Lebensqualität eines Patienten leidet enorm, wenn eine Störung der Schilddrüsenfunktion vorliegt", sagt Dr. Maren Riechmann, Leiterin des Schilddrüsenzentrums am Sana-Klinikum Hof. » mehr

Gerichtsurteil

02.05.2019

"Ich dachte, ich bin wegen dem Hund hier"

Ein Gerichtsprozess wegen Volksverhetzung wird zum skurrilen Laienschauspiel eines Rentners. Oder ist der Mann doch krank? Nun soll der Mitfünfziger begutachtet werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand im Ängerlein in Kulmbach

Brand im Ängerlein in Kulmbach | 18.06.2019 Kulmbach
» 4 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2019
11:21 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".