Topthemen: BrandserieAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Hof

Per Traktor zur WM in Russland

Am Anfang war es eine Bier- und Schnapsidee. Doch jetzt tuckern drei Schweizer Fußballfans nach Kaliningrad - für einen guten Zweck.



Beat Studer, Werner Zimmermann und Organisator Josef Wyer mit ihrem Oldtimertraktor Bührer aus dem Jahre 1964 (genannt "Gritli") machten am Dienstag halt in Mödlareuth. Foto: von Dorn
Beat Studer, Werner Zimmermann und Organisator Josef Wyer mit ihrem Oldtimertraktor Bührer aus dem Jahre 1964 (genannt "Gritli") machten am Dienstag halt in Mödlareuth. Foto: von Dorn  

Mödlareuth - Die Fußball-WM in Russland beginnt am Donnerstag, und auch drei Freunde aus dem Schweizer Kanton Schwyz wollen am 22. Juni dabei sein. Für die Unternehmung haben sie ein ungewöhnliches Fortbewegungsmittel gewählt. Gestern machten sie Station in Mödlareuth.

Es war zuerst wortwörtlich eine Bier- und Schnapsidee, wie Werner Zimmermann, Beat Studer und Sepp Wyer erzählen. Doch daraus wurde ein Großprojekt inklusive Spendenaktion. "Während des WM-Qualifikationsspiels Schweiz gegen Irland haben wir noch gewitzelt. Als aber klar war, dass die Schweizer in Kaliningrad spielen, haben wir ernst gemacht", berichtet Werner Zimmermann. So bringt ein Oldtimer-Traktor mit dem Namen "Gritli", benannt nach Beat Studers Frau Margrit, die drei Schweizer Fußball-Fans über 1800 Kilometer von Luzern/Rigi (Schweiz) über Berlin und Elblag (Polen) nach Kaliningrad zum Spiel Serbien-Schweiz am Freitag, 22. Juni.

Organisator Sepp Wyer wollte aber nicht, dass die 1800 Kilometer einfach so "wäge luschtig" gefahren würden. Darum sammeln die Traktoristen Geld für die Stiftung "Freude herrscht" von Altbundespräsident Adolf Ogi. Sie wurde 2010 im Andenken an seinen Sohn Mathias A. Ogi, der an einer seltenen Form von Krebs gestorben ist, gegründet. Bislang sind 16 000 Euro für die Stiftung zusammengekommen. Die Reisekosten tragen die drei Schweizer Fußball-Fans selber, mit Unterstützung von Freunden. Traktor "Gritli" ist ein Bührer Jahrgang 1964. Er würde zwar bis zu 80 Stundenkilometer schnell fahren, doch dies wollen die reisenden Fans der alten Maschine nicht zumuten. So geht es gemütlich mit 30 km/h Richtung Russland. Für die Fahrt haben sie rund zwei Wochen eingeplant. Das Spiel gegen Serbien am 22. Juni möchten sie im Stadion erleben. Doch ob "Gritli" die Reise schadlos übersteht, wissen die drei Abenteurer noch nicht. Werkzeug ist auf alle Fälle mit dabei.

Autor

Uwe von Dorn
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
16:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abenteurer Adolf Ogi Bier Fussballfans Reisekosten Stiftungen Traktoren Weltmeisterschaften in Russland
Mödlareuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Bündnis "Hof ist bunt" und seine Mitstreiter aus drei Bundesländern wollen in Mödlareuth für Menschenrechte und demokratische Grundwerte demonstrieren (von links): Eiba-Jugendbildungsreferent Christian Schlademann , DGB-Regionssekretär Petr Arnican, Manfred Möckel vom DGB-Ortskartell Schwarzenbach an der Saale, Steve Richter, Kreissprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Saale-Orla-Kreis, und Nanne Wienands, stellvertretende Vorsitzende der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg. Foto: Uwe von Dorn

15.06.2018

Bündnis zeigt Flagge gegen AfD-Demo

19 Organisationen aus drei Ländern demonstrieren am Sonntag in Mödlareuth für demokratische Grundwerte. Sie wollen gerade hier die Stimme gegen Rassismus erheben. » mehr

Das ehemals geteilte Dorf Mödlareuth steht als Symbol für die Trennung der beiden deutschen Staaten bis zur Wiedervereinigung 1989.	Foto: Thomas Neumann

13.06.2018

Sicherheit steht bei Großdemo im Fokus

Die AfD demonstriert, ein Dreiländer-Bündnis steht dagegen. Das führt zu einem Großeinsatz, den die oberfränkische und thüringische Polizei gemeinsam vorbereiten. » mehr

AfD

12.06.2018

Björn Höcke in Mödlareuth: Breite Front gegen AfD-Demo

Die AfD ruft für Sonntag, 17. Juni, zur Demonstration am Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth auf. » mehr

Museumsleiter Robert Lebegern und seine Mitarbeiterin Yvonne Wittich sind stolz auf die Ausstellung. Besucher können sich unter anderem mit Hilfe von Audio-Dateien informieren. Kopfhörer machen's möglich. Foto: von Dorn

24.04.2018

Auf in die DDR

Eine Ausstellung im Museum Mödlareuth schildert Schicksale von Migranten, die in den Osten übersiedelten. Politisch motiviert waren die wenigsten. » mehr

Die Ausstellung im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth lockt die Massen. Carsten Lucaßen aus Ravensburg lichtet alte Militärfahrzeuge mit seinem Smartphone ab. Foto: Bake

22.11.2017

Unser Dorf soll größer werden

Landrat Dr. Oliver Bär stellt in Mödlareuth Pläne zur Erweiterung des Deutsch-Deutschen Museums vor. Rund zwölf Millionen Euro sollen investiert werden. » mehr

Claudia Wolf verkauft in ihrem Laden in dem ehemals durch die innerdeutsche Grenze geteilten Dorf seit zwei Jahren Souvenirs. Für die Genehmigung zum Verkauf an Sonntagen muss die Geschäftsfrau lange kämpfen. Seit vier Monaten darf sie auch am Wochenende öffnen.	Foto: Lothar Faltenbacher

25.10.2017

Happy End in Little Berlin

Mehr als 80 000 Besucher kommen pro Jahr nach Mödlareuth. Trotzdem muss Claudia Wolf für den Verkauf von Souvenirs am Wochenende zwei Jahre kämpfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rosenfest 2018 Hof

Rosenfest in Hof | 24.06.2018 Hof
» 36 Bilder ansehen

In.Die Musik 2018

InDieMusik Festival 2018 | 16.06.2018 Hof
» 267 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 Hof

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 | 24.06.2018 Hof
» 94 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
16:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".