Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Hof

Polizei fehlt Personal für Kontrollen

Falschabbieger machen Ärger auf und an der Ernst-Reuter-Straße. Doch die Polizei kann dagegen wenig tun. Ein Lichtblick: Die Wunsiedler Straße wird heute wieder freigegeben.



Der neue Kreisverkehr in der Wunsiedler Straße beim neuen Toom-Baumarkt.
Der neue Kreisverkehr in der Wunsiedler Straße beim neuen Toom-Baumarkt.   Foto: Archiv » zu den Bildern

Hof - Über kaum etwas diskutieren die Hofer dieser Tage so hitzig wie über die Baustellen in Hof und den Verkehr auf einer ihrer Hauptverkehrsadern, der Ernst-Reuter-Straße. Wegen der Sanierungsarbeiten, die auf einem Abschnitt der B 15 momentan im Gange sind, geht es dort in beiden Richtungen nur einspurig vorwärts. An wichtigen Kreuzungen gelten andere Regeln als sonst - so darf man von manchen Nebenstraßen nicht mehr auf die Ernst-Reuter-Straße abbiegen und umgekehrt. Gerade im Berufsverkehr kommt es häufig zu Stauungen.

Hinweis zu Parkverboten

Sowohl rund um das Volksfestgelände als auch in der Richard-Wagner-Straße stehen derzeit mobile Halteverbotsschilder, welche die sonst gültigen, nicht extra abgedeckten Parkschilder mit dem weißen "P" auf blauem Grund außer Kraft setzen. Wie Jürgen Schmittgall berichtet, halte sich daran nicht jeder Autofahrer. Manch einer sehe die widersprüchliche Beschilderung und stelle sein Fahrzeug trotzdem ab. Das jedoch ist verboten: Das temporäre Halteverbot hat Vorrang.

Ärger provozieren Autofahrer, die dennoch in Richtungen abbiegen wollen, in die das Abbiegen derzeit verboten ist - zum Beispiel von der Jahnstraße aus Richtung Stadtmitte kommend nach links auf die Ernst-Reuter-Straße oder von der Ossecker Straße aus auf die Ernst-Reuter-Straße. Viele Linksabbieger bringen so in Stoßzeiten den Verkehr hinter ihnen zum Stocken. An der Freiheitshallen-Kreuzung ist es, wie berichtet, zudem während des Volksfestes verboten, aus Richtung des Theaters kommend nach rechts in Richtung Naila abzubiegen, um einen Rückstau wegen der vielen Fußgänger zu vermeiden.

 

Die Polizei steht dem weitgehend machtlos gegenüber. Jürgen Schmittgall, Verkehrssachbearbeiter der Polizeiinspektion Hof, erklärt auf Nachfrage der Frankenpost: "Wenn jemand sagt, auf der Ernst-Reuter-Straße gibt es Stau, dann müssen wir das akzeptieren. Verändern können wir daran nichts." Man wolle auch deshalb so wenig wie möglich in den Verkehr eingreifen, um diesen nicht noch zähflüssiger zu gestalten. Wolle die Polizei aktiv etwas tun, müsse sie die Ampeln ausschalten lassen und selbst den Verkehr regeln. "Aber eine funktionierende Ampel schaltet man nicht einfach so aus."

Vieles regle sich mit der Zeit von allein, glaubt der Verkehrsexperte. "Die Autofahrer sollten sich einfach entspannen, genügend Zeit einplanen und die entsprechenden Stellen möglichst weiträumig umfahren." Strafzettel zu verteilen, bringe nichts - "genauso wie bei Temposündern". Gefragt, ob man auf diese Weise nicht einfach vor den Problemen kapituliere, gesteht Schmittgall: "Dafür, die Kreuzungen zu kontrollieren, fehlen mir einfach die Kapazitäten." Ein Beamter, den er etwa an den Berliner Platz stellen würde, käme dort ja überhaupt nicht mehr weg. Die Kontrolle der Verkehrssituation in der Ernst-Reuter-Straße obliege allein den Streifenbesatzungen.

Immerhin wird am heutigen Mittwoch nach monatelanger Bauzeit die Wunsiedler Straße wieder freigegeben. Die Kreuzung von Wunsiedler Straße und Erlhofer Straße ist nun ein Kreisverkehr. Dass die Wunsiedler Straße somit wieder auf ganzer Länge befahrbar ist, könnte die Ernst-Reuter-Straße etwas entlasten: Wer aus Richtung Oberkotzau oder Schwarzenbach an der Saale die Hofer Stadtmitte erreichen möchte, muss dann nicht mehr erst auf die Bundesstraße fahren, sondern kann das wieder über Wunsiedler-, Hans-Böckler- und Marienstraße tun.

Autor
Nico Schwappacher

Nico Schwappacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Berufsverkehr Fahrzeuge und Verkehrsmittel Frankenpost Polizei Polizeiinspektion Hof Polizeiinspektionen Saale Verkehr Verkehrsexperten
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Martin Prechtl von der Polizeiinspektion Hof präsentiert einen E-Scooter. Dieses Exemplar musste die Polizei aufgrund fehlender Plakette und fehlender Betriebserlaubnis beschlagnahmen.	Fotos: Schmidt

31.07.2019

Wer Elektroroller fährt, muss einiges beachten

E-Scooter liegen im Trend. Die Polizei Hof möchte nun über die Fahrzeuge informieren. Denn: Nicht selten kommt es zu Rechtswidrigkeiten mit den Geräten. » mehr

Die Exner-Kreuzung gehört zu den wichtigsten Knotenpunkten Hofs.

23.07.2019

Rückstau an neuer Exner-Baustelle

Die Bauarbeiten an der Exner-Kreuzung haben begonnen. Am Montag haben die Verantwortlichen des Staatlichen Bauamts und der Baufirmen die Kreuzung teilweise gesperrt. » mehr

Getuntes Auto. Polizeikontrolle. Symbolfoto.

24.06.2019

Anzeigen: Hofer Polizei stoppt getunte Autos

Am vergangenen Wochenende zogen die Beamten der Polizeiinspektion Hof wieder einmal zwei getunte und verkehrsunsichere Fahrzeuge aus dem Verkehr. » mehr

Lkw fährt schnell.

17.08.2019

A9: Mehr als 1000 Verstöße am Saaleabstieg im Juli

Die Verkehrspolizei Oberfranken hat im Juli mehr als 1000 Verstöße am sogenannten Saaleabstieg auf der A 9 registriert. Das hat eine Anfrage der Frankenpost ergeben. » mehr

Autofahrer dürfen den neuen Schutzstreifen überfahren. Foto: Hannes Keltsch

29.04.2019

Fattigau als Modell-Ort

Im Ortsteil von Oberkotzau leuchtet seit drei Wochen ein aufgemalter Fahrradstreifen. Autofahrer schränkt das aber kaum ein. » mehr

"Oben ohne" ist die Hitze im Auto einigermaßen erträglich - das dachte sich Dominik Morgeneier nach Feierabend und zog sein T-Shirt aus. Dann stoppte ihn die Polizei.	Foto: Rubner

28.06.2019

Wie viel Haut darf man im Auto zeigen?

Autofahren mit freiem Oberkörper ist nicht verboten. Trotzdem hat die Polizei einen 20-Jährigen in Hof angehalten mit der Bitte, sich zu bekleiden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftakt für den Hofer Landbus Rehau

Startschuss für den Hofer Landbus | 17.09.2019 Rehau
» 10 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor
Nico Schwappacher

Nico Schwappacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
18:34 Uhr



^