Topthemen: BrandserieAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Hof

Polizei will Randale im Lorenzpark aufarbeiten

Den Aufruhr vom Freitag hält die Polizei für einen einmaligen Vorfall. Der PI-Chef lobt das umsichtige Vorgehen seiner Beamten.



Hof - Der Fall schwerer Randale im Lorenzpark hat sich zum Stadtgespräch entwickelt und beschäftigt auch die Stadträte. Deren Vorstellung der Jahresbilanz nutzte das Gremium, um sich über den Fall zu informieren. Von Interesse war die Frage, ob sich nun nach der Altstadtpassage und den Saaleauen ein neuer Brennpunkt entwickelt habe. Klaus Weich, Chef der PI Hof, verneinte das: "Am Lorenzpark gibt es Probleme, die wir auf dem Schirm haben, aber von einem Brennpunkt würde ich nicht sprechen." 30 bis 40 Jugendliche verschiedener Nationalitäten hatten sich am Freitag nachts widerrechtlich in dem eigentlich geschlossenen Park aufgehalten. Als die Polizei einschritt und Platzverweise erteilen wollte, gab es vereinzelt Widerstand, wobei unter anderem ein 16-Jähriger einen Polizisten verletzte. Drei Jugendliche nahm die Polizei in Gewahrsam.

Aus den Reihen des Stadtrats stellte Eva Döhla (SPD) die Frage, was dort zu tun sei. Die Anwohner müssten seit Längerem mit Ruhestörungen leben, zudem hinterließen die Jugendlichen Müll. Dr. Klaus Schrader (Grüne) kritisierte die "jungen Leute mit zu viel Kraft", die sich im Lorenzpark austobten und mitunter "auf der Kirchentreppe ihre ersten sexuellen Erfahrungen" machten. Er sehe in dem neu angelegten Park "eine gut gemeinte Stadtplanung mit schlechter Entwicklung".

Für die Stadt antwortete Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Ihm zufolge sei man mit Anwohnern im Gespräch. Ein Streetworker solle daran mitwirken, dem Vandalismus vorzubeugen.

Klaus Weich war in der Sitzung daran gelegen, die Jugendlichen nicht zu kriminalisieren. "Das sind 15 bis 18-Jährige, die noch Potenzial haben", sagte er. Man solle ihnen Zeit lassen, einen gefestigten Charakter zu entwickeln. Seine Beamten lobte er nach dem Einsatz am Lorenzpark. Er sei froh, dass sie nicht alle Möglichkeiten, einzuschreiten, genutzt haben, um die Situation nicht vollends eskalieren zu lassen. So habe dieser Einsatz ein relativ glimpfliches Ende genommen. Die Verletzung des einen Polizisten an der Lippe seien auch nicht gravierend gewesen, er sei dienstfähig geblieben. Nun wird die Polizei die Vorfälle im Detail untersuchen. Zum Thema Brennpunkt äußerte der Leiter der Inspektion, dass es auch in Kooperation mit der Stadt gelungen sei, die bisherigen Brennpunkte an den Saaleauen und in der Altstadtpassage zu entschärfen. Mittlerweile könne man sich dort wieder sicher bewegen. hawe

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Eva Döhla Jahresbilanz Kinder und Jugendliche Platzverweis Polizei Polizistinnen und Polizisten Randale SPD Sexualität Stadtplanung und Städtebau Streetworker Widerrechtlichkeit
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Von oben sieht vieles anders aus, auch die Hofer Altstadt, die von der Marienkirche aus mit einer Drohne gefilmt wurde.

11.06.2018

Hof greift nach europäischen Sternen

Nürnberg bewirbt sich um den Titel Europäische Kulturhauptstadt. Dabei soll die Metropolregion auch beteiligt sein - was Hof ins Rennen bringt. » mehr

Ein Schütze trinkt bei seiner Ankunft vor dem Schießhäuschen in Hof Bier aus einem Pokal. Der Schlappentag ist eines der ältesten Bier- und Schützenfeste Bayerns und der "Nationalfeiertag" der Hofer. Foto: David Ebener/dpa

23.05.2018

Viele Namen und nur ein Schlappenkönig

Am Montag wird feststehen, wer die neue Majestät ist. Dieser Titel zahlt sich aus, wenn man einen Parkplatz braucht. » mehr

Antrag auf Antragsmanagement, Wiederholung eines alten Vorschlags und abgelehnte Idee (von vorne): ein Auszug aus der Liste der Anträge an die Stadtverwaltung in den vergangenen Monaten. Foto: cp

11.03.2018

Nicht jeder Antrag erntet ein Ja

32 Anträge haben Hofer Stadträte im vergangenen halben Jahr zur Diskussion gestellt. Doch die Verbesserungsvorschläge sind oft nicht auf fruchtbaren Boden gefallen. » mehr

Hier ist die Raumnot am größten: Die Christian-Wolfrum-Grund- und Mittelschule benötigt sechs neue Klassenzimmer. Sie und vier weitere Schulen sollen in den nächsten Monaten Abhilfe bekommen - dafür gab es bereits umfangreiche Gespräche mit Schulleitern, Bauamt und Co. Foto: Uwe von Dorn

24.04.2018

Hof braucht 15 neue Klassenzimmer

Fünf Schulen benötigen dringend Räume. Sie sollen so schnell wie möglich (und hoffentlich bis September) in Modulbauweise entstehen. Kostenansatz: zwei Millionen Euro. » mehr

Übergabe der Online-Petition: OB Dr. Harald Fichtner im Gespräch mit dem Hofer Kaufhof-Chef Bernd Reuter, Mitarbeitern und Petition-Initiatoren.	Foto: cp

24.04.2018

Erneuter Schlagabtausch zum Kaufhof

Die Beschäftigten übergeben eine Petition, die SPD wiederholt ihre Vorwürfe - OB Fichtner lässt sie auflaufen: Man spiele mit den Ängsten der Menschen. » mehr

"Wir müssen alle 200 Meter anhalten - ob das was bringt, und ob die Batterien da durchhalten? Schauen wir halt erst mal, was die Hypridbusse bringen", sagt der Hofer Busfahrer Peter Einhofer. Foto: Uwe von Dorn

17.04.2018

Ringen um Verbesserungen im Nahverkehr

Der Busverkehr in Hof soll attraktiver werden. Ein kostenloses Angebot brächte aber mehr Probleme als Nutzen. Deshalb will man an einer anderen Stelle ansetzen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rosenfest 2018 Hof

Rosenfest in Hof | 24.06.2018 Hof
» 36 Bilder ansehen

In.Die Musik 2018

InDieMusik Festival 2018 | 16.06.2018 Hof
» 267 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 Hof

SpVgg Bayern Hof - SpVgg Bayreuth 2:6 | 24.06.2018 Hof
» 94 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
18:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".