Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Radeln lernen mit "Herrn Opa"

Bald steht für alle bayerischen Viertklässler der Fahrradführerschein an - allerdings können viele Kinder gar nicht Fahrrad fahren. Die Eichendorff-Schule hilft unkompliziert.



Runden drehen auf dem Parcours im Schulhof: Daiana, Hasnaa und Malik (von links) sind drei der Schüler, die bis vor zwei Wochen noch nie auf einem Fahrrad saßen. Rektorin Ulrike Barbara von Rücker, Lehrerin Jule Schleiter und Unterstützungskraft Jörg Ogrowsky haben das geändert.	Foto: cp
Runden drehen auf dem Parcours im Schulhof: Daiana, Hasnaa und Malik (von links) sind drei der Schüler, die bis vor zwei Wochen noch nie auf einem Fahrrad saßen. Rektorin Ulrike Barbara von Rücker, Lehrerin Jule Schleiter und Unterstützungskraft Jörg Ogrowsky haben das geändert. Foto: cp  

Hof - Sein Name sei halt auch kompliziert - viele der Schüler hätten Monate gebraucht, um ihn einigermaßen richtig auszusprechen, sagt Jörg Ogrowsky lachend. So firmiert er der Einfachheit halber auch unter einem anderen Rufnamen: "Herr Opa". Seinen Tätigkeitsbereich an der Eichendorff-Schule hat Ogrowsky in diesen Wochen auf den Schulhof verlagert: Normalerweise ist er als Alphabetisierungs-Hilfe und Unterstützer für alle, die sich schwertun mit der deutschen Sprache oder anderen Unterrichtsinhalten, eingestellt. Vier Wochen lang jedoch stellt er nun Hütchen auf dem Schulhof auf und gibt Kommandos: Vier der 50 Viertklässler saßen zuvor noch nie auf einem Fahrrad - dabei steht eine große Prüfung bevor.

Wunsch nach Rollern

In dieser Woche läuft, wie berichtet, das Roller Kids Projekt an der Eichendorff-Schule - eine Aktion für mehr spielerische Bewegung. Als sie gesehen hat, mit welchem Eifer die Schüler sich daran beteiligen, hat sie gleich den Wunsch an die Verkehrswacht geäußert, ob man nicht eigene Roller anschaffen könnte. Die Prüfung läuft.


Ende des Jahres gehen die Eichendorff-Viertklässler turnusmäßig in die Jugendverkehrsschule: In einer Omnibus-Halle der Stadtwerke trainieren dann Polizei und Verkehrswacht richtiges Verhalten im Straßenverkehr mit ihnen, üben Anfahren, Handzeichen und Co. Allerdings: "Als wir kürzlich in den Klassen gefragt haben, ob jemand gar nicht Radfahren könne, haben sich vier Schüler gemeldet", erklärt Lehrerin Jule Schleiter. Gemeinsam schafft man unkompliziert Abhilfe. Und als Erste habe sie sich selbst zum Affen gemacht, erzählt Schulleiterin Ulrike Barbara von Rücker.

"Ich saß auf dem Kinderrad und habe versucht, das Kurvenfahren vorzumachen - mit mäßigem Erfolg." Doch habe sie, wie es eben gelebt werde an ihrer Schule, ganz unmittelbar und ohne groß zu fragen helfen wollen. Die Nachhilfe-Stunde der Chefin ist allerdings eine Ausnahme geblieben: Seit zwei Wochen kümmert sich stattdessen Jörg Ogrowsky um die Schüler. "Normalerweise ist er bei uns dafür angestellt, um lernschwachen Schülern und solchen mit Sprachproblemen im Unterricht unter die Arme zu greifen", erklärt von Rücker. Nun aber nehme er sich mehrmals pro Woche Zeit, um die vier Radel-Greenhorns anzuleiten und für die eigentliche Verkehrsschule vorzubereiten.

Dass Kinder nicht Radeln könnten, komme regelmäßig vor: "Das liegt auch am Einzugsgebiet der Schule: Entlang der Kulmbacher Straße lässt keine Familie ihre Kinder Radfahren üben", erklärt Ulrike Barbara von Rücker. Doch sei die Unkenntnis oft auch kulturell bedingt: In der Schule werden auch viele Kinder mit Migrationshintergrund unterrichtet - da sei diese Kompetenz mitunter auf der Strecke geblieben. Oder sei kulturell bedingt sehr eingeschränkt: "In Syrien fahren meist nur die Männer mit dem Fahrrad, die Frauen laufen. Dieses Verhalten setzt sich auch bei uns fort", erklärt die Rektorin. Mit ihrem Kollegium arbeitet sie nun daran, es aufzubrechen.

Die Verkehrswacht hat der Schule die Fahrräder gekauft, Jörg Ogrowsky hat seine neue Aufgabe als Trainer angenommen und das Lehrerkollegium versucht, alles möglich zu machen, damit die betroffenen Kinder genügend Übungszeit bekommen: "Da wird dann halt im Kunstunterricht ein Bild weniger gemalt", sagt Jule Schleicher. Die Eltern der Schüler begegneten dem Engagement zudem mit großer Dankbarkeit, ergänzt Ulrike Barbara von Rücker: "Sie würden sich gar nicht trauen, es von sich aus anzusprechen, dass die Kinder nicht Radfahren können." Zwei Wochen drehen sie schon ihre Runden auf dem Parcours im Schulhof, zwei Wochen lang werden sie das wohl noch tun. Dann geht es in die Verkehrsschule, wo es um richtiges Verhalten im Straßenverkehr geht.

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
18:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Fahrräder Kunstunterricht Lehrerinnen und Lehrer Opas Polizei Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Straßenverkehr Unterricht Viertklässler
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Schülerinnen Marie Batz und Anna-Lena Schuster stellen Projekte ihres Gymnasiums zu der Initiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" vor.

25.07.2019

Das "Reinhart" feiert in den Sommer

An dem Hofer Gymnasium gab es Süßes, fliegende Wasserraketen und Gruseliges. Eine Gruppe erinnerte an Sophie Scholl. » mehr

Schulschwänzer

26.11.2019

Probleme mit schwänzenden Berufsschülern

Am Berufsschulzentrum in Hof haben die Verantwortlichen immer mehr mit Schulverweigerern zu kämpfen. » mehr

Bastian Schatz und Christoph Selbmann (im Vordergrund, von links) vom Schiller-Gymnasium am Messestand auf dem "Science-on-Stage"-Festival.	Foto: privat

05.11.2019

Lehrer zeigen innovatives Projekt

Die Hofer Pädagogen stellten einen Workshop zum Thema autonomes Fahren auf einem Bildungsfestival in Portugal vor: als eines von nur elf Projekten aus Deutschland. » mehr

Die klassen- und schulbesten Absolventen (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Justin Kuhn, Chris Bodenschatz, Susanne Dötsch, Janina Hahn, Schulleiterin Ulrike Reichert und stellvertretender Schulleiter Jochen Pullner. Julia Deeg, ebenfalls eine der Schulbesten, fehlt auf dem Bild. Foto: Dorschner

20.07.2019

Wirtschaftsschule: Ende und Anfang eines Weges

Freude, Stolz, Dankbarkeit und ein bisschen Wehmut bestimmen die Feier zur Verabschiedung der 52 Absolventen der Hofer Wirtschaftsschule. » mehr

Nichts essen, nichts trinken, zu wenig Schlaf - da kann es vorkommen, dass ein Schüler, der fastet, im Unterricht einschläft.	Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com

03.06.2019

Zu müde für den Unterricht

Im Ramadan essen und trinken gläubige Muslime tagsüber nichts - auch manche Grundschüler fasten. Das kann zu Problemen führen, wie an der Sophienschule Hof. » mehr

Die Ausstellung "fusion 25" bietet im Jean-Paul-Gymnasium Hof einen künstlerischen Blick auf das Schaffen der Schüler, die nun Besuchern offensteht. Unser Bild zeigt bei der Vernissage die Organisatoren und Gestalter (von links): Studienrat Stephan Strunz (Musiklehrer), Schüler Simon Thate (9. Klasse, musikalische Untermalung), Schulleiter und Oberstudiendirektor Stefan Klein, Oberstudienrat Markus Freidl (Kunstlehrer) und stellvertretender Schulleiter und Studiendirektor Mathias Seifert. Foto: Schaller-John

07.11.2019

Zwischen Kunst und Musik

Seit 25 Jahren arbeiten der musische Zweig des Jean-Paul-Gymnasiums Hof und die Symphoniker- Musikschule zusammen. Zum Jubiläum zeigen die Schüler kreative Werke. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Susi Shake That Weißenstadt

Susi Shake That | 14.12.2019 Weißenstadt
» 42 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor
Christoph Plass

Christoph Plass

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
18:22 Uhr



^