Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Hof

So wenig Dezember-Arbeitslose wie nie

Saisonbedingt steigt die Zahl der Arbeitslosen zwar leicht an. Trotzdem sind in der Region lediglich 8862 Menschen ohne Job und damit weniger als 2017.



So wenig Dezember-Arbeitslose wie nie
So wenig Dezember-Arbeitslose wie nie  

Hof - Die Zahl der Arbeitslosen im Agentur-Bezirk Bayreuth-Hof ist im Dezember so niedrig wie selten zuvor ausgefallen. Trotz eines leichten saisonbedingten Anstiegs zählte die Agentur für Arbeit lediglich 8862 Menschen ohne Job. Das sind 640 weniger als vor einem Jahr. Gegenüber dem Vormonat stieg die Zahl um 397, zumeist wegen witterungsbedingtem Saisonende, heißt es in der Mitteilung. Aber: Fast alle Arbeitnehmer, die aufgrund des Winters arbeitslos wurden, kehren im Frühjahr in ihren bisherigen Betrieb zurück. Die Arbeitslosenquote betrug 3,5 Prozent, 0,3 Prozentpunkte weniger als der Vorjahreswert.

Aus- und Weiterbildung

Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof berät zu betrieblichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ansprechpartnerin für den Raum Hof/Wunsiedel ist Brigitte Hennig, Telefon 09287/ 991132.


Auch die Unterbeschäftigung lag laut Arbeits-Agentur weiter unter dem Niveau des Vorjahresmonats. 13 730 Personen standen im Dezember 2018 nicht in einem regulären Beschäftigungsverhältnis, 911 Personen weniger als vor einem Jahr. Neben Arbeitslosen werden in die Betrachtung der Unterbeschäftigung zum Beispiel auch Teilnehmer an einer beruflichen Qualifizierung oder kurzfristig Arbeitsunfähige einbezogen.

Im Raum Hof gab es zwar viel saisonale Bewegung auf dem lokalen Arbeitsmarkt, das Niveau der Arbeitslosigkeit veränderte sich jedoch nur wenig. Im Stadtgebiet waren 1273 Hofer im Dezember arbeitslos, acht mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr waren dies aber 253 weniger. Die Arbeitslosenquote im Dezember betrug 5,3 Prozent und lag damit 0,1 Prozentpunkte über dem November-Wert. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht das einem Rückgang um 1,2 Prozentpunkte.

1380 Arbeitslose verzeichnete die Arbeits-Agentur im Landkreis Hof, 100 mehr als im November und 78 weniger als im Dezember 2017. Die Arbeitslosenquote lag hier bei 2,7 Prozent, 0,2 Prozentpunkte über dem Wert von November und 0,2 Prozentpunkte unter dem des Vorjahres.

Das insgesamt leichte Plus ist nach weiteren Angaben der Agentur ausschließlich saisonbedingt zu werten. In fast allen Fällen liege eine Wiedereinstellungszusage nach der Winterpause vor. Den Unternehmen sei es ein großes Anliegen, ihre erfahrenen Fachkräfte zu binden. Daneben bestehe bei vielen Kunden Interesse am Beratungsangebot der Arbeitsvermittlung, zum Beispiel in Bezug auf einen angedachten Arbeitsplatzwechsel oder der Verbesserung ihrer beruflichen Qualifikation.

Die Hofer Unternehmen meldeten im Dezember noch einmal 360 freie Arbeitsplätze, 89 weniger als im November und 18 mehr als vor einem Jahr.

Volle Auftragsbücher, ausgelastete oder oft gar überlastete Mitarbeiter. Viele Betriebe in der Region benötigen dringend qualifiziertes Personal: "Ad hoc kann die große Nachfrage aus dem Pool der aktuell arbeitslos Gemeldeten längst nicht mehr gedeckt werden", erklärt Sebastian Peine, Chef der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof. Die Alternative: Die eigene Belegschaft noch intensiver in die Überlegungen einzubeziehen. "Häufig finden sich in den eigenen Reihen bewährte, erfahrene und engagierte Hilfskräfte", betont Peine.

Bereits jetzt unterstützen die Arbeitsagenturen die Unternehmen mit dem Programm "Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen" (WeGebAU). Dabei geht es um Weiterbildungen, die im Rahmen des bestehenden Arbeitsverhältnisses unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes durchgeführt werden. Künftig können noch mehr Beschäftigte von einer solchen Förderung profitieren. Die Chancen auf Qualifizierung zu stärken, hat der Bundesrat jüngst in einem entsprechenden Gesetz für 2019 auf den Weg gebracht. Das neue "" hat das Ziel, die Weiterbildungsförderung für beschäftigte Arbeitnehmer unabhängig von Ausbildung, Lebensalter und Betriebsgröße zu ermöglichen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Arbeitslose Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Deutscher Bundesrat
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Arbeitsmarkt boomt weiter

24.01.2019

Arbeitsmarkt boomt weiter

Die Agentur für Arbeit vermeldet erneut positive Zahlen. Besonders im langjährigen Vergleich zeigt sich: Die Region hat gegenüber dem Süden deutlich aufgeholt. » mehr

Deutliche Unterschiede in Stadt und Landkreis

03.01.2017

Deutliche Unterschiede in Stadt und Landkreis

Die Arbeitslosenquote ist in Hof im Jahres- vergleich gestiegen - im Landkreis dagegen ist sie gesunken. » mehr

Agentur für Arbeit

12.02.2018

5000 Arbeitslose "verschwinden"

In der offiziellen Statistik für den Bezirk Bayreuth/Hof taucht ein Drittel der Menschen ohne Job nicht auf. Die Gewerkschaft spricht von Manipulation. » mehr

Bayerns Integrationsministerin Emilia Müller hatte die Umverteilung von Asylbewerbern angekündigt.

06.09.2017

Freistaat siedelt Flüchtlinge aus Hof um

Der Freistaat beginnt, sein Maßnahmen-Paket umzusetzen. Indes steigt die Zahl arbeitsloser Ausländer auf neue Rekordhöhen. Im Rathaus herrscht weiter Skepsis vor. » mehr

Abschiebung oder Ausbildung: Dieser Deal ist mit der Grund, warum Mohamed T. aus Marokko alte Menschen betreut. Foto: Holger Hollemann/dpa

29.11.2018

Immer mehr Geflüchtete finden Arbeit

Der Arbeitsmarkt zeigt sich entspannt. Dies gilt auch für Schüler, die einen Ausbildungsplatz suchen. Die Wirtschaft dagegen muss sehen, woher sie ihre Leute bekommt. » mehr

zapfhahn kneipe lokal

16.10.2018

Teilzeit-Gesetz entfaltet keine Wirkung

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Oberfranken kritisiert den Entwurf zum neuen Teilzeit-Gesetz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".