Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Hof

Stadt Hof wehrt sich gegen Willkür-Vorwurf

Die Nahversorgungszentren seien auf Grundlage eines Konzepts entstanden. Die Hofer würden sonst anderswo einkaufen.



Beim Nahversorgungszentrum in der Christoph-Klauß-Straße pfeift einem beim Warten auf den Bus manchmal ganz schön der Wind um die Ohren. Senioren wünschen sich deshalb dort ein überdachtes Bushäuschen. Dabei gibt es ein Problem: Die Grundstückseigentümer stellen sich laut Stadtverwaltung quer.
Beim Nahversorgungszentrum in der Christoph-Klauß-Straße pfeift einem beim Warten auf den Bus manchmal ganz schön der Wind um die Ohren. Senioren wünschen sich deshalb dort ein überdachtes Bushäuschen. Dabei gibt es ein Problem: Die Grundstückseigentümer stellen sich laut Stadtverwaltung quer.   Foto: FP-Archiv

Hof - Die Nahversorgungszentren im Hofer Stadtgebiet sind nicht auf willkürlichen Entscheidungen von Stadtrat oder -verwaltung entstanden, sondern auf Basis eines eigens erstellten Zentrenkonzepts, das als Grundlage für Fördermittel diente. Das betont die Stadt Hof in einer Stellungnahme: Mit jener hat sie sich an die Frankenpost gewandt, um eine Aussage klarzustellen, die in der Samstagsausgabe Bernhard Reiser, Architekt der Hof-Galerie, gemacht hatte. Er hatte der Stadt vorgeworfen, zu viel Verkaufsflächen außerhalb der Innenstadt zugelassen zu haben.

Im Artikel Galerie-Planer wirft Pfersdorf Populismus vor vom Samstag schreibt Architekt Bernhard Reiser: "Hof hat die vergangenen 20 Jahre unter dem Deckmantel der Nahversorgung überall an den Randbereichen Verkaufsflächen zugelassen." Die Stadt Hof betont hierzu: "Der Festlegung von insgesamt fünf Nahversorgungszentren im Stadtgebiet war keine willkürliche Handlung von Stadtrat oder Stadtverwaltung. Sie basiert auf dem 2004 verabschiedeten und 2011 fortgeschriebenen Zentrenkonzept. Damit wird seither eine zentrale Forderung für die Gewährung von Städtebaufördermitteln erfüllt." Grundlage für den Bau der Nahversorgungszentren sei die Untersuchung über Kaufkraft und Einzugsbereich. Das Zentrenkonzept definiere die "Einkaufsinnenstadt" als zentralen Versorgungsbereich mit zentrenrelevanten Sortimenten. Die vier Nahversorgungszentren außerhalb der Kernstadt übernähmen die Aufgabe, weite Teile der Stadt zu versorgen. "Allein der Innenstadt als zentralem Versorgungsbereich bleibt es aber vorbehalten, ausnahmslos innenstadtrelevante Sortimente anzubieten", betont die Stadt.

Jedes Nahversorgungszentrum orientiere sich in seiner Verkaufsfläche an der Größe des innerstädtischen Einzugsbereichs. Die genannten Zentren seien zudem aufgrund der Nachfrage der Menschen entstanden, betont die Verwaltung. "Es wäre wenig realitätsnah zu glauben, dass die Kunden derartige Einrichtungen nicht nutzen würden, hätte man sie nicht auch in Hof ermöglicht - Einkaufsmöglichkeiten auf der grünen Wiese finden sich schließlich auch in nächster Umgebung zur Stadt Hof." Stadtplanung müsse immer auch auf Entwicklungen - wie ein sich stetig veränderndes Einkaufsverhalten - reagieren.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
11:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernhard Reiser Frankenpost Innenstädte Kommunalverwaltungen Stadtplanung und Städtebau Stadträte und Gemeinderäte Städte
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hans-Jürgen Birk von der Activ-Group; unser Foto entstand im Sommer bei seinem Besuch im Hofer Stadtrat.

08.11.2019

Hof-Galerie-Investor gibt sich überzeugt

Hans-Jürgen Birk, Geschäftsführer der Activ-Group, sagt ein klares Ja zum Standort Hof. Und er hält daran fest, dass die Innenstadt die Galerie wirklich brauche. » mehr

"Die Baugrube finde ich gar nicht so schlimm, aber streuen Sie wenigstens Wiesenblumen, wenn gerade nichts vorwärtsgeht", sagte Klotz zum Stillstand auf dem Gelände der Hof-Galerie.

06.11.2019

Hof-Galerie - Klarheit bis zum Jahresende

Der Hofer OB Fichtner beteuert, dass die Investoren an ihren Plänen festhalten. Sie müssten aber noch "bestimmte Voraussetzungen" klären. » mehr

So unansehnlich der ehemalige Zentralkauf auch war - die Schutthaufen sind noch unansehnlicher. Die SPD-Fraktion des Hofer Stadtrates will, dass die Stadt Alternativen prüft.

03.11.2019

Hofer SPD will Alternativen zur Hof-Galerie prüfen

Die Fraktion beantragt, Galerie-Architekt Bernhard Reiser einzuladen. Er soll den Bürgern erklären, wie der Sachstand ist. » mehr

Handelsexperte Christian Klotz bei seinem Besuch in Hof.	Foto: Neumann

03.11.2019

Die Klotz'sche Checkliste ist da

Zwei Seiten lang ist die Liste, die Handelsexperte Christian Klotz den Hofern als Hausaufgabe für die Innenstadt zukommen lässt. In einem Jahr will er prüfen, was umgesetzt ist. » mehr

Besuch beim Bauhof: Dr. Stephan Gleim, Zweiter von rechts, sieht sich in den nächsten Monaten alle seine künftigen Fachbereiche ganz genau an - Mitfahren bei der Müllabfuhr und Visiten in der Stadtgärtnerei inklusive. Von Mai an wird er Vorgesetzter von 300 Mitarbeitern sein.	Foto: Uwe von Dorn

25.10.2019

Der neue "Mr. Bau" auf Ochsentour

Dr. Stephan Gleim wird im Mai neuer Hofer Baureferent - und damit wichtigster Mann in Sachen Bau. Nach Hof hat ihn das umfassende Angebot fürs Familienleben gezogen. » mehr

"Die Baugrube finde ich gar nicht so schlimm, aber streuen Sie wenigstens Wiesenblumen, wenn gerade nichts vorwärtsgeht", sagte Klotz zum Stillstand auf dem Gelände der Hof-Galerie.

18.10.2019

Hof: Galerie-Planer wirft Pfersdorf Populismus vor

Bernhard Reiser, Architekt der Hof-Galerie, wendet sich in einem Brief an den Vorsitzenden des Einzelhandelsverbands. Dabei spricht er erstmals aus, wie dramatisch die Situation ist. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
11:52 Uhr



^