Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Hof

Stadt will Gänse-Zaun verlängern

"Der Zaun war erfolgreich", so lautet das Resümee von Rainer Krauß, Sprecher der Stadt Hof. Dabei geht es um den Zaun, der die Kanadagänse am Untreusee vom Badestrand fernhalten soll.



Hof - "Der Kiesstrand blieb sauberer als im Vorjahr. Damit hat der Zaun seinen Dienst getan", führt er weiter aus. Damit sei der Zaun deutlich erfolgreicher gewesen als zuvor angenommen.

Allerdings häufen sich zuletzt wieder Sichtungen von Gänsen am See. "Es werden wahrscheinlich auch noch mehr werden, denn die Brutzeit beginnt erst Ende März bis Anfang April und dauert etwa einen Monat", sagt Krauß. Um zu vermeiden, dass es im Sommer erneut Problem gibt, wenn die Badesaison beginnt, bemüht man sich laut Krauß, die Population der Gänse so gering wie möglich zu halten. Auch die Flora und Fauna werde von den Gänsen beeinträchtigt. Gerade heimische Gänsearten könnten verdrängt werden, wenn die Anzahl der Gänse nicht regelmäßig beobachtet werde, erklärt Krauß.

Dafür sei nun eine 100 bis 150 Meter lange Erweiterung des bestehenden Zaunes vorgesehen, ein geeigneter Ort müsse aber noch gefunden werden. Ein genauer Zeitpunkt stehe noch nicht fest. Das stelle aber kein Problem dar, denn "die Zäune sind ja zügig aufgestellt", sagt Krauß.

Zur Sorge einiger Bürger, die Gänse könnten das Wasser verunreinigen, gibt Krauß aber Entwarnung: "Wir sind noch weit davon entfernt, von einer Beeinträchtigung der Wasserqualität zu reden." Grund der Plage ist das reiche Nahrungsangebot, das die Tiere immer wieder an den See lockt. Das Fütterverbot hilft da nur bedingt, da die Gänse nicht darauf angewiesen sind. Tobias Hofbauer

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
16:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Badestrände Gänse am Untreusee Kiesstrände Pflanzen und Pflanzenwelt Tiere und Tierwelt Wasser Wassergüte
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An kühleren Tagen mit wenig Badebetrieb wagen sich die Gänse auch in die Intensivzone des Untreusees. Hier bleiben sie aber in der Regel im Wasser oder halten sich am eingezäunten Ufer auf. Foto: Vera Dorschner

11.08.2019

Gänse-Population am See hat sich angeblich halbiert

Spaziergänger und Badegäste bekommen die Tiere gelegentlich zu Gesicht. Aber ein Problem ist offenbar gelöst. » mehr

Ob der neue Schutzzaun gegen die Kanadagänse am Untreusee hilft? Aus Sicht der Stadt Hof ist es noch zu früh für eine erste Bilanz. In Frankfurt am Main war die Methode laut einem NTV-Bericht nicht erfolgreich. Foto: Thomas Neumann

14.05.2019

Häme und Spott für Gänsezaun

Kann man mit einem Zaun gegen fliegende Tiere vorgehen? In Frankfurt funktioniert die Methode offenbar nicht. Doch in Hof hat man die Hoffnung noch nicht aufgegeben. » mehr

So könnte die Schwimmbarriere am See aussehen. Nun soll ein Testlauf beginnen. Quelle: Wildtierportal Bayern

12.03.2019

Barrieren sollen Gänse vom See fernhalten

Gibt es eine Lösung für das leidige Gänse-Problem? Die Stadt Hof setzt auf Vergrämung, die andernorts funktioniert hat. » mehr

Zaun gegen die Gänse am Untreusee steht

20.11.2019

Zäune am Untreusee kommen im Frühjahr zurück

Die Aufregung um die Gänse am Untreusee hat sich dieses Jahr in Grenzen gehalten - weil Zäune den Tieren Grenzen setzten. » mehr

Die Kanadagänse fühlen sich am Untreusee pudelwohl. Aber damit soll bald Schluss sein. Ein Zaun soll die Vögel entgültig vom See vertreiben.	Foto: Uwe von Dorn

25.04.2019

300 Meter Zaun gegen Untreusee-Gänse

Die Plage am Hofer Untreusee soll ein Ende haben: Die Stadt will von nächster Woche an Geflügelschutzzäune errichten. Das soll die Tiere endlich vertreiben. » mehr

Immer wieder stehen in den vergangenen Tagen Felder in der Region in Flammen - wie hier am Mittwochabend an der B 289 bei Schwarzenbach an der Saale.

25.07.2019

Die Trockenheit fordert ihren Tribut

In der Region trocknen die ersten Bäche und Weiher aus, Felder brennen, Pflanzen sterben. Das Wasserwirtschaftsamt warnt: Die Situation wird sich noch verschärfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderfasching in Trebgast Trebgast

Kinderfasching in Trebgast | 25.02.2020 Trebgast
» 31 Bilder ansehen

Narrentreiben Stadtsteinach

Narrentreiben Stadtsteinach | 24.02.2020 Stadtsteinach
» 106 Bilder ansehen

VER Selb - EV Lindau Islanders Selb

VER Selb - EV Lindau Islanders | 23.02.2020 Selb
» 41 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
16:18 Uhr



^