Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Hof

Viele Aufträge am Bau trotz Corona

Der Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel zu tun, heißt es in einer Pressemitteilung der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau).



Hof - Das zeige die Bilanz der Baugenehmigungen in Stadt und Landkreis Hof: Demnach wurde in Hof im vergangenen Jahr der Bau von 36 Wohnungen genehmigt - ein Plus von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Landkreis Hof waren es 194 Wohnungen. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und Erfahrungen in der Baustoffindustrie. "Klar ist: Trotz Corona sind die Auftragsbücher voll. Die Firmen arbeiten jetzt die Wohnungsbauprojekte vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus ab", sagt Gerald Nicklas, Bezirksvorsitzender der IG Bau Oberfranken.

Nun müssten allerdings auch die Beschäftigten davon profitieren. "Bauarbeiter sind nicht nur Garanten dafür, dass wir genug Wohnraum haben", betont Nicklas in der Mitteilung. Sie leisteten in der Krise seit Wochen einen entscheidenden Beitrag dafür, dass die heimische Wirtschaft nicht "völlig abstürzt". Der Bau sei eine wichtige Lokomotive für die Konjunktur - auch in Hof. Die IG Bau fordert deshalb in den anstehenden Tarifverhandlungen ein "kräftiges Lohn-Plus".

Außerdem sollen die Fahrzeiten zur Baustelle entschädigt werden: "Heute hier, morgen da - 70, 80, 90 und mehr Kilometer am Tag sind für Bauarbeiter keine Seltenheit, sondern eher die Regel. Das sind Zeit und Nerven, die sie auf der Straße lassen." Bauleute könnten kein Home-Office machen. Viele säßen täglich zwei oder mehr Stunden im Auto, um auf die Baustelle zu kommen.

Für die vielen gefahrenen Kilometer und "die dabei verlorene Lebenszeit" müsse es eine Entschädigung geben. Die Wegezeit sei deshalb für die IG Bau ein zentraler Punkt bei der Tarifrunde für die Baubranche, die am heutigen Dienstag beginnt. Wegen der Corona-Krise waren die Verhandlungen zuvor verschoben worden. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
19:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauarbeiter Baubranche Baustellen Bundesbehörden und Bundesämter (Deutschland) Gewerkschaften IG Bauen-Agrar-Umwelt Industrie Statistisches Bundesamt Tarifrunden Tarifverhandlungen Wirtschaftsbranche Baustoffe
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Alter noch mit Krücken arbeiten müssen? Die IG Bau mache sich dafür stark, dass das nicht sein muss.	Foto: Photoagriculture/Adobe Stock

26.05.2020

Landwirte bangen um Rente

Was wird aus der betrieblichen Altersvorsorge? Die Gewerkschaft IG Bau fordert die Arbeitgeber auf, die Kündigung des Tarifvertrags zurückzunehmen. » mehr

Franz Pischel geht in den Ruhestand. Er leitete 20 Jahre lang sechs Fachbereiche in der Stadt Hof. Jetzt will er endlich entspannen. Foto: Ertel

30.04.2020

Franz Pischel geht jetzt Fahrradfahren

Der Hofer Stadtdirektor verlässt das Rathaus. Nach 20 Jahren im Amt freute er sich auf die Entspannung. Allerdings verdirbt ihm Corona den Start in die neue Lebensphase. » mehr

Ehrungen bei der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) für langjährige Mitglieder (von links): Gewerkschaftssekretärin Inga Schneider, Karlheinz Pfautsch, Hermann Hagen, Ingrid Greger, Geschäftsführer Michael Grundl und Hartmut Stoll. Foto: Steinhäußer

25.02.2020

Gewerkschaft fordert mehr Lohn in Fast-Food-Lokalen

Die NGG will für die Beschäftigten mindestens zwölf Euro pro Stunde erstreiten. Die Tarifverhandlungen laufen. » mehr

Die Bühne und der Bürgersaal zeigen sich offen und lichtdurchflutet.

22.05.2020

Mehr Förderung fürs Bürgerhaus

Die Kosten für den Umbau und die energetische Sanierung sind gestiegen. Deshalb wird auch die Höhe der Fördermittel nachträglich angepasst. » mehr

Der Döhlauer Bürgermeister Thomas Knauer (links) bereitet seinen Nachfolger Marc Ultsch auf dessen Amtsantritt am 1. Mai vor.	Foto: Langer

20.04.2020

Stiller Wechsel im Döhlauer Rathaus

Thomas Knauer übergibt dieser Tage das Amt des Bürgermeisters an Marc Ultsch. Die Zeit dafür ist knapp bemessen. Corona verhindert einen emotionalen Abschied. » mehr

Noch fehlen einige Teile, aber man erkennt, wie das Rathaus aussehen wird. Unser Bild zeigt (von links) Christoph Grzesiak, Stefan Conrad und Dr.

26.05.2020

Am Rathaus-Bau geht's voran

Der Einzug ins neue Technische Hofer Rathaus soll nächstes Jahr im Frühsommer über die Bühne gehen. Die Mitarbeiter und Bürger können sich auf ein Schmuckkästchen hinter dem Alten Rathaus freuen, hört man Bauoberrat Step... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BMW prallt gegen Bus Wirsberg

BMW prallt gegen Bus | 05.06.2020 Wirsberg
» 8 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
19:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.