Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Hof

Vorfreude auf ein fremdes Land

Acht junge Christen aus dem evangelischen Dekanat Hof besuchen Malaysia. Eine fremde Kultur und neue Erfahrungen locken.



Freuen sich auf neue Erfahrungen und Begegnungen (von links): Dekanatsjugendreferent Sebastian Damm, Lisa Seidel, Vanessa Klug, Jakob Doß, Johanna Schübel, Yannick Bilsky, Jennifer Bernreuther und Julius Sommer.	Foto: Kaupenjohann
Freuen sich auf neue Erfahrungen und Begegnungen (von links): Dekanatsjugendreferent Sebastian Damm, Lisa Seidel, Vanessa Klug, Jakob Doß, Johanna Schübel, Yannick Bilsky, Jennifer Bernreuther und Julius Sommer. Foto: Kaupenjohann  

Hof - Großer Reisetag für Yannick, Jakob, Johanna, Lisa, Julius und Vanessa: Die sechs jungen Menschen aus dem evangelischen Dekanat Hof haben sich begleitet von Dekanatsjugendreferent Sebastian Damm und Jennifer Bernreuther auf den Weg nach Malaysia gemacht. So weit waren sie noch nie ohne Eltern unterwegs. Jetzt sind sie zu Gast bei Freunden - in Ipoh, einer Stadt, etwa drei Stunden nordwestlich der Hauptstadt gelegen.

Ipoh ist seit fünf Jahren Partnerstadt des Dekanats Hof. Nachdem zunächst Pfarrer und erwachsene Gemeindemitglieder Kontakt aufgenommen und in zwei Begegnungen die Beziehung gefestigt haben, ist jetzt die Jugend am Zug. Zwischen 17 und 31 Jahre jung sind die acht Reisenden. Sie freuen sich auf Begegnungen mit einer fremden Kultur und vor allem mit den Menschen der malaysischen Gemeinde, erhoffen sich Einblick in den Alltag der Christen in einem Land, das überwiegend muslimisch ist.

Dass die Reisenden bei Freunden zu Gast sein werden, beruhigt die Eltern, die mitgekommen waren zur Aussendungsandacht in die Hofer Lorenzkirche. Pfarrer Thomas Persitzky fragte die jungen Leute nach ihren Erwartungen und sprach ihnen Mut zu. Christentum, sagte er, bedeute auch, weltweit verbunden zu sein.

Aaron, der im Altenheim der Diakonie Hochfranken am Klostertor ein freiwilliges soziales Jahr absolviert, kommt aus Malaysia. Er spielte an diesem Abend Klavier, die Anwesenden stimmten mit Gesang ein. Anschließend trafen sich alle im "Lichthaus" in der Pfarr. "Diese Reise bietet Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen", freut sich Sebastian Damm.

Vanessa Klug aus Regnitzlosau ist von Beruf Erzieherin und schon sehr gespannt darauf, wie Kinder- und Jugendarbeit in Malaysia funktioniert. Lisa Seidel, Yannick Bilsky und Jakob Doß kommen aus Oberkotzau. "Ich bin das erste Mal außerhalb von Europa unterwegs", erzählte Yannick. Ihn interessieren neben Land und Leuten auch Dinge, die das kirchliche Leben in Malaysia betreffen. Lisa freut sich schon auf den Einblick in die Kindererziehung und auf das Essen. Johanna Schübel und Julius Sommer aus Hof sind gespannt auf die fremde Kultur, auf die Besuche in Kitas, Schulen und Kautschukplantagen. "Wir werden sehen, was alles auf uns zukommt", sagt Jennifer gelassen.

Wer sich für das, was die jungen Reisenden in Malaysia erleben, interessiert, kann per Internet teilhaben. Die acht werden bis zu ihrer Rückkehr am 19. August kurze Beiträge auf Instagram unter ihrem Account "hof.meets.ipoh" veröffentlichen.

Autor

Lisbeth Kaupenjohann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2019
20:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Christen Diakonie Diakonie Hochfranken gGmbH Erzieherinnen und Erzieher Evangelische Kirche Freude Jugendsozialarbeit Kindererziehung Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Pfarrer und Pastoren Reisende
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bunte Mitbringsel: Hof-Postkarten sind ein gern angenommenes Geschenk, auch bei den Kindern.

17.09.2019

Ideen aus Fernost fürs Hofer Dekanat

Ein Jugendaustausch mit Gemeinden in Malaysia führt einer Hofer Gruppe vor Augen, wie Glaube anderswo gelebt wird. Einige der Ansätze möchten die Akteure gern übertragen. » mehr

Sebastian Damm, Dekanatsjugendreferent des Jugendwerks Hof (Mitte, grünes Hemd), zeigt Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner (rechts) und Dekan Günter Saalfrank (Zweiter von rechts) die neuen Räumlichkeiten des Jugendwerks "Das Lichthaus" in der Pfarr. "Das neu angemietete Lichthaus mitten in der Hofer Innenstadt mit seinen großen Fensterflächen trägt dazu bei, Schwellen niedrig zu machen, sodass Leute kommen, die lange nicht in der Kirche waren", betont die Regionalbischöfin. Foto: von Dorn

16.05.2019

Hinschauen, um zu handeln

Fünf Tage lang hat Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner das Dekanat Hof besucht. Zum Abschluss hält sie den Sonntags- gottesdienst in Sankt Michaelis um 9.30 Uhr. » mehr

Gemeinsam kann man über sich hinauswachsen. Das Lorenzparkfest bot für Groß und Klein viele Möglichkeiten dazu. Unser Bild zeigt eine Gruppe der Starlets-Cheerleader des PTSV Hof.

09.07.2019

Fest der Kulturen und Generationen

Viele beteiligte Partner machen das Lorenzparkfest zu einem bunten Erlebnis. Körperliche und geistige Fitness war das Thema. » mehr

Vertreter der Diakonie, der Stadt Hof und der Kirche feierten zusammen Wiedereröffnung in der Diakonie am Park (von links): Manuela Bierbaum, Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken, Bürgermeister Eberhard Siller, die Bereichsleiter der Diakonie, Sebastian Oehme und Jürgen Schöberlein, Martin Abt, Geschäftsführer der Diakonie Hochfranken, und Oberkirchenrat Detlev Bierbaum freuen sich über das Ergebnis der Sanierung.	Foto: Schobert

19.07.2019

Neues Leben im August-Burger-Haus

Die Sanierungsarbeiten im Haus der Diakonie am Park sind abgeschlossen. Nach zwei Jahren feiern die Mitarbeiter und Ehrengäste zusammen die offizielle Wiedereröffnung. » mehr

Maßgeschneidertes Kita-Konzept

06.06.2019

Maßgeschneidertes Kita-Konzept

Kindereinrichtungen der Diakonie erhalten eine Zertifizierung. Die Leiter sind froh über den Blick von außen auf die pädagogische Arbeit. » mehr

Diakonie-Geschäftsführerin Manuela Bierbaum fühlt sich angekommen in Hof und gut unterstützt von ihren Kollegen Eva Döhla (links, Kommunikation und Personalentwicklung), Sebastian Oehme (Mitte, Bereichsleiter Erwachsenenhilfe und Campus) und Jürgen Schöberlein (rechts, Bereichsleiter Erwachsenenhilfe).	Foto: Diakonie Hochfranken

19.06.2019

"Die Regularien werden immer mehr"

Manuela Bierbaum ist seit einem Jahr Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken. Sie wünscht sich mehr Realitätssinn in der Politik und Wertschätzung für die sozialen Berufe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Selb Selb

Klima-Demo in Selb | 20.09.2019 Selb
» 66 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Lisbeth Kaupenjohann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2019
20:00 Uhr



^