Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hof

Weisheiten vom Spielfeldrand

Eine Themenausstellung ist in der Galerie im Theresienstein zu sehen: Mehr als 100 Bilder und Objekte interpretieren Redewendungen aus dem Fußball-Jargon.



"Deutscher Eierkopf": Gunter Bahnmüller geht das Thema satirisch an und nimmt direkt auf den Fußball Bezug. Fotos: asz
"Deutscher Eierkopf": Gunter Bahnmüller geht das Thema satirisch an und nimmt direkt auf den Fußball Bezug. Fotos: asz   » zu den Bildern

Hof - "Das Runde muss ins Eckige": Das Thema stammt von Sepp Herberger, dem legendären Fußballtrainer, der Deutschland 1954 zum ersten WM-Titel führte und ein Mann schlichter Weisheiten wie "Der Ball ist rund" und "Das Spiel dauert 90 Minuten" war. Das Ziel des weltweit populären Sports - der Ball muss ins Tor - formulierte er schon eher umständlich, beinahe komplex. Deshalb wird sein Ausspruch längst auch in anderer Bedeutung gebraucht: "Ich geh ins Bett." Für kreative Köpfe eröffnet sich ein breites Spektrum weiterer Deutungen. Dabei spielen, im Bereich des Figürlichen, die runden Formen des menschlichen Körpers eine gewichtige Rolle. Künstler, die dem Abstrakten zuneigen, bedienen sich vornehmlich bei der Geometrie, wo ja der Kreis und das Quadrat, also das Runde und das Eckige, zu den Grundformen zählen.

Zu der Ausstellung des Kunstvereins Hof reichten 56 Künstlerinnen und Künstler unterschiedliche Arbeiten ein. Manch Witzig-Ironisches ist dabei, von Ruth Wunderlichs Gemälde "Emma geht baden" bis zu Walter Buschs Möbelstück "Zwischen dem Stuhl", von Robert Löws anspielungsreicher Romeo-und-Julia-Persiflage "Es war doch die Nachtigall" bis zu Heinz Wölfels Kubus, bei dem das Runde nicht erst ins Eckige muss, sondern darin verankert ist. Tatsächlich ist so der Ball aus dem Spiel, und dies in den Farben Schwarz, Rot und Gold: eine Art deutscher Tragikomödie. Eindeutig lustig hingegen ist ein Bild von Christine Krauß, auf dem Hennen ihre Eier direkt über dem Karton fallen lassen, wobei sie "Treffunsicherheit" in Kauf nehmen müssen.

Einmal, auf einem Foto, ist der Fußball in einem Fenster gelandet, aber ansonsten kommen die Rundformen wenn nicht aus der Geometrie, dann aus der belebten und unbelebten Natur, beginnend beim kleinen Spinnennetz und der Johannisbeere, endend beim Kometensturm und den Galaxien.

Hans Gert Winter verbindet Natürliches und Konstruiertes in der Fibonacci-Spirale, Keramikerin Rosa Maria Wolfrum inszeniert subtile Balanceakte, wie sie sich bei der in Bayreuth lebenden gebürtigen Hoferin Gudrun Schüler auf meditativ-monochromen Leinwänden wiederholen. Die in Naila aufgewachsene Monika Pellkofer-Grießhammer steuert ein abstraktes, sehr poetisches Triptychon bei.

Kunst von deutlich anderem Kaliber, nämlich zum Gruseln, hat ein Gast aus Frankfurt am Main angeliefert. Bernhard Fuchs, ein Konzeptkünstler, arbeitet mit Bildern auf Folien, die er "Häute" nennt, ihre Inhalte reichen zum Teil weit in die Geschichte zurück. Sein zweiteiliges Hauptwerk ist nach dem österreichischen Verbrecher "Fritzl" benannt. Es besteht aus einem als Relief nachgebauten Keller und einem Porträt, dem man allerdings nur begegnet, wenn man das sogenannte stille Örtchen aufsucht. Wer will, kann sich Reproduktionen ausgestellter Bilder und Objekte auch als Art-Button ans Revers heften. Möglich wurde dies durch finanzielle Unterstützung des bayerischen Kunstministeriums.

—————

Bis zum 24. November, Freitag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr.

Autor

Ralf Sziegoleit
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fußball Fußballtrainer Galerien und Ateliers Konzeptkünstlerinnen und Konzeptkünstler Kunstvereine Künstlerinnen und Künstler Sepp Herberger
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Heiner Neubert Foto: asz

02.09.2019

Kunstverein attackiert Stadt Hof

Die Soroptimistinnen bestreiten die städtische Gastausstellung am Theresienstein. Der Kunstverein wirft der Verwaltung vor, die jährliche Schau nicht ernstzunehmen. » mehr

Ausstellungseröffnung im Seniorenhaus Am Unteren Tor der Hospitalstiftung Hof: Fantasievoll und farbenfroh hat Künstlerin Olga Franzke aus Thierstein die geheimnisvolle Welt der Frauen dargestellt. Unser Bild zeigt (von links) Olga Franzke, Siegfried Leupold, Angelika Koppmann und Annie Sziegoleit. Foto: Michael

22.05.2019

Das Geheimnis der Frauen

Künstlerin Olga Franzke stellt im Seniorenhaus Am Unteren Tor der Hospitalstiftung aus. Ihre Werke sind berauschend. Die Frauen ihrer Bilder strahlen Würde aus. » mehr

Von Samstag an wird sich die neue Galerie am Rehauer Angergässchen mit Leben füllen. Die erste Ausstellung zeigt 15 Bilder von Dr. Reinhard Schick. Foto: Gödde

04.09.2019

Expressionistischer Tierschutz

Am Samstag eröffnet in Rehau eine Kunstgalerie. Die erste Ausstellung zeigt Werke von Dr. Reinhard Schick - für einen guten Zweck. » mehr

Für eine bessere Sicht: Neben der fest installierten Hallentribüne entstehen auch rechts und links der Eisfläche Ränge für die Zuschauer.

03.12.2019

Die Freiheitshalle wird zur Eislaufbahn

Von Donnerstag bis Sonntag gastiert "Holiday on Ice" in Hof - eine Produktion, wie es sie in dieser Größe lange nicht gegeben hat in der Stadt. Seit Montag wächst die Eisfläche. » mehr

Die Ausstellung "fusion 25" bietet im Jean-Paul-Gymnasium Hof einen künstlerischen Blick auf das Schaffen der Schüler, die nun Besuchern offensteht. Unser Bild zeigt bei der Vernissage die Organisatoren und Gestalter (von links): Studienrat Stephan Strunz (Musiklehrer), Schüler Simon Thate (9. Klasse, musikalische Untermalung), Schulleiter und Oberstudiendirektor Stefan Klein, Oberstudienrat Markus Freidl (Kunstlehrer) und stellvertretender Schulleiter und Studiendirektor Mathias Seifert. Foto: Schaller-John

07.11.2019

Zwischen Kunst und Musik

Seit 25 Jahren arbeiten der musische Zweig des Jean-Paul-Gymnasiums Hof und die Symphoniker- Musikschule zusammen. Zum Jubiläum zeigen die Schüler kreative Werke. » mehr

Arbeiten gemeinsam an der Verwirklichung des Kulturzentrums Alte Filzfabrik in Hof (von links): Die Vorstandsmitglieder Patrick Leitl, Stefan Söllner, Martin Iwansky und Moritz Rödel sowie Florian Kreuzer von der Hofer Hardcore-Band "Alia". Foto: Ertel

17.10.2019

Ein Schmelztiegel der Subkultur

Die Hofer Filzfabrik bietet nicht nur Proberäume für Bands. Im Kulturzentrum finden seit einem Jahr auch Events statt. HipHop, Electro und Hardcore kommen hier zusammen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

Ralf Sziegoleit

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
17:44 Uhr



^