Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Hof

Zuhause für Jung und Alt

Die Baugenossenschaft Hof schafft mit dem Mehrfamilienhaus in der Johann-Weiß-Straße modernen Wohnraum. Der erste Abschnitt soll im Mai fertig sein.



Hielten die Reden anlässlich des Richtfests auf Balkonen des neuen Gebäudes in schwindelerregender Höhe: von links Ralf Sprenger, Geschäftsführer der gleichnamigen Baufirma, Daniela Rödel, Vorstandsvorsitzende der Baugenossenschaft Hof, Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof. Foto: Dorschner
Hielten die Reden anlässlich des Richtfests auf Balkonen des neuen Gebäudes in schwindelerregender Höhe: von links Ralf Sprenger, Geschäftsführer der gleichnamigen Baufirma, Daniela Rödel, Vorstandsvorsitzende der Baugenossenschaft Hof, Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof. Foto: Dorschner  

Hof - Der Ursprung der Hofer Baugenossenschaft geht zurück bis ins Jahr 1910. Da wurde in der Enoch-Widmann-Straße die "Urzelle" gelegt. 100 Jahre später hat man unweit davon die Weichen für die Zukunft gestellt - mit dem Ersatz-Neubau eines Mehrfamilienhauses in der Johann-Weiß-Straße. Er ist Teil des Impulsprojekts der Stadt Hof "Integriertes innerstädtisches Wohnen". Unterstützung gab es durch das Städtebauförderungsprogramm "Stadtumbau-West" der Bundesregierung. Es förderte den Abbruch der früheren Gebäude auf dem Gelände.

Der Abriss 2016 war notwendig, weil sich die Forderung nach Barrierefreiheit nicht umsetzen ließ, erklärt Daniela Rödel, Vorstandsvorsitzende der Baugenossenschaft Hof. Mit dem Neubau werden Wohnungen mit großen Grundrissen geschaffen, die unabhängiges Wohnen bis ins hohe Alter ermöglichen. Auch die Nachhaltigkeit vor allem im Sinne eines energieeffizienten Bauens wurde berücksichtigt. In diesem ersten Bauabschnitt werden seit August vergangenen Jahres 24 Wohnungen, acht davon barrierefrei, und 38 Stellplätze auf insgesamt 1676 Quadratmetern Fläche gebaut. Jede Wohnung wird über einen Balkon, Terrasse oder Dachterrasse verfügen. Jung und Alt sollen hier gemeinsam ein neues Zuhause finden, zu sozialverträglichen Mieten. "Es liegen schon viele Bewerbungen für die Wohnungen vor", weiß Daniela Rödel, die Vergabe wird nächstes Jahr im Frühjahr erfolgen.

Das Projekt wurde bislang im Rahmen des veranschlagten Budgets von 5,7 Millionen Euro abgewickelt.

Die Fertigstellung und der Bezug des ersten Bauabschnitts ist für Mai oder Juni 2020 geplant. Rödel ist es wichtig zu betonen, dass das Vorhaben mit Handwerkern aus der Region umgesetzt wird. Dies erschwere in Zeiten, in denen gute Handwerker knapp sind, zwar die Planung und treibe auch die Kosten in die Höhe, rechne sich aber auf lange Sicht.

Ein zweiter Bauabschnitt wurde bereits begonnen. In diesem werden nochmals 13 zusätzliche Wohnungen geschaffen, mit einem Budget von weiteren 2,7 Millionen Euro.

Autor

Vera Dorschner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Balkon Dachterrassen Mieten Terrassen Wohnbereiche Wohnen Wohnungen
Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Investoren kaufen Hofern die Wohnungen weg

05.11.2019

Investoren kaufen Hofern die Wohnungen weg

Die Immobilienmakler Markus und André Rottmann sehen ein knappes Angebot. Das betrifft vor allem hochwertigen Wohnraum. » mehr

Heimische Projektentwickler richten den Blick in den Landkreis, wenn sie in der Stadt Hof keine Perspektiven sehen. So plant das Büro Dietel zusammen mit Investoren am Lindenpark in Naila ein generationenübergreifendes Wohnprojekt mit barrierefreien kleinen Bungalows inmitten von Einfamilienhäusern. Foto: Faltenbacher

05.11.2019

Mietspiegel schreckt Investoren ab

In teureren Regionen lässt sich durch höhere Mieten mehr Gewinn erzielen. Immobilienentwicklerin Birgit Dietel kritisiert zudem die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. » mehr

Das blaue Haus an der Fabrikzeile zur blauen Stunde: Da es nicht mehr zu sanieren ist, macht es bald Platz für das Wohnungsbau-Projekt eines Berliner Investors.

21.10.2019

Wohnquartier an der Saale wächst weiter

Der Stadtrat schiebt das Projekt eines Investors an. Wohnraum für mehr als 200 Menschen soll entstehen. Nebenan steckt ein weiteres Vorhaben in der Warteschleife. » mehr

Sozialer Wohnungsbau ist aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes dringend nötig - und zwar nicht nur in Metropolen, sondern auch in der Region. Symbol-Foto: Stefan Linß

08.05.2019

"Entspannung ist nicht zu erwarten"

Der Gewerkschaftsbund hadert mit der verfehlten Wohnungspolitik. In den vergangenen Jahren seien kaum noch Sozialwohnungen entstanden. » mehr

Wer Dekoratives für Haus, Garten und Terrasse sucht, ist auf der "Lebensart" genau richtig. Archivfoto: Thomas Neumann

17.04.2019

Dekoratives in den Saaleauen

Am letzten April-Wochenende steigt in Hof wieder die "Lebensart"-Messe. 80 Aussteller zeigen, was Gärten, Balkone, Terrassen und auch Wohnzimmer schöner macht. » mehr

Ein Spagat zwischen sozial und wirtschaftlich

31.10.2019

Ein Spagat zwischen sozial und wirtschaftlich

Die Baugenossenschaft Hof setzt auf Wohnungen, die bezahlbar bleiben sollen. Die Herausforderung dabei ist, Nachhaltigkeit und Qualität nicht aus den Augen zu verlieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Vera Dorschner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
19:40 Uhr



^