Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

20 000 für gemeinnützige Zwecke

Kulmbach - Mit zwei großzügigen Geldspenden hat das Unternehmen "Aurimentum", dass seit geraumer Zeit in der Alten Forstlahmer Straße in Kulmbach seinen Betriebssitz hat, zwei Einrichtungen eine riesige Freude gemacht: zum einen dem



20 000 Euro hat das Unternehmen "Aurimentum" an zwei gemeinnützige Organsationen gespendet. Unser Bild zeigt bei der Spendenübergabe (von links) Tierheimleiterin Carina Wittmann mit Schriftführerin Barbara Beyer, Schatzmeister Hans Beyer und Vorsitzendem Wolfgang Hain vom Tierschutzverein, das "Aurimentum"-Maskottchen, den "Auri-Leo", Vorstandsvorsitzender Christian Vosseler vom Verein "Kinderlachen" sowie die beiden Geschäftsführer Reinhard Fuchs und Reinhard Scherm von "Aurimentum". Foto: Werner Reißaus
20 000 Euro hat das Unternehmen "Aurimentum" an zwei gemeinnützige Organsationen gespendet. Unser Bild zeigt bei der Spendenübergabe (von links) Tierheimleiterin Carina Wittmann mit Schriftführerin Barbara Beyer, Schatzmeister Hans Beyer und Vorsitzendem Wolfgang Hain vom Tierschutzverein, das "Aurimentum"-Maskottchen, den "Auri-Leo", Vorstandsvorsitzender Christian Vosseler vom Verein "Kinderlachen" sowie die beiden Geschäftsführer Reinhard Fuchs und Reinhard Scherm von "Aurimentum". Foto: Werner Reißaus  

Kulmbach - Mit zwei großzügigen Geldspenden hat das Unternehmen "Aurimentum", dass seit geraumer Zeit in der Alten Forstlahmer Straße in Kulmbach seinen Betriebssitz hat, zwei Einrichtungen eine riesige Freude gemacht: zum einen dem Tierschutzverein Kulmbach und Umgebung und zum anderen dem gemeinnützigen Verein "Kinderlachen". Beide Einrichtungen erhielten einen Scheck über jeweils 10 000 Euro.

Die beiden Geschäftsführer der R & R Consulting GmbH, Reinhard Scherm und Reinhard Fuchs, die vor Jahren in Stadtsteinach gestartet sind und später ihr Unternehmen nach München-Grünwald verlagerten, sind vor drei Jahren wieder zurück nach Franken und haben sich im Bürohaus in der Alten Forstlahmer Straße auch mit dem Unternehmen "Aurimentum" niedergelassen.

Geschäftsführer Reinhard Scherm zur Philosophie von "Aurimentum": "Unsere Mission ist es, Vermögensschutz zu betreiben und Vermögenssicherung durch die Investition in Gold für jedermann voranzubringen. " Zu den Grundwerten von "Aurimentum" stellte Reinhard Scherm fest, dass ein Wertekontext das Zentrum der Unternehmensphilosophie bildet. Wie Schrem weiter sagte, konnte der Goldverkauf trotz der Corona-Pandemie durch die gut gewachsenen Geschäftsbeziehungen immer sichergestellt werden. Das Unternehmen verzeichne eine gute Geschäftsentwicklung. Scherm: "Für uns ist es seit der Existenzgründung ein Anliegen, dass wir, wenn wir erfolgreich sind, auch etwas zurückgeben und eine eigene Stiftung gründen wollen."

Neben dem Tierschutzverein Kulmbach und Umgebung wurde auch das Hilfsprojekt "Kinderlachen" unterstützt, das seinen Sitz in Dortmund hat. "Kinderlachen" macht sich seit dem Jahr 2000 für die Bedürfnisse und Anliegen von kranken und hilfsbedürftigen Kindern stark. "Kinderlachen" ist schwerpunktmäßig in Deutschland tätig und hat zahlreiche Aktionen für Kinder im Alter bis zu 17 Jahren realisieren. Wie Vorstandsvorsitzender Christian Vosseler erklärte, unterstützt "Kinderlachen" schwerstkranke Kinder in Kinderkliniken, Kinderhospizen, Kindertagesstätten und Kindergärten, aber auch Einrichtungen, die von der öffentlichen Sparwelle betroffen sind. Das Einsatzgebiet von Kinderlachen ist schwerpunktmäßig auf den deutschsprachigen Raum begrenzt.

Schatzmeister Hans Beyer vom Tierschutzverein Kulmbach und Umgebung zeigte sich überwältigt von der Spende und stellte fest: "Sie kommt uns sehr entgegen. Damit können wir zum Beispiel ein Jahr lang unsere ganzen Tiere versorgen. Aber wir brauchen auch eine neue Heizung und wir müssen schauen, dass wir unseren Tieren im Winter wieder ein warmes Zuhause bieten können."

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2020
16:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Gemeinnützigkeit Geschäftsentwicklungen Geschäftsführer Hilfsprojekte Kinder und Jugendliche Tierschutzvereine Unternehmen Unternehmensphilosophie Öffentlichkeit
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine gut gelaunte Geschäftsführung mit Daniel Schminke (Zehnter von rechts) und Fabian Schminke (links daneben ) mit Bürgermeister Martin Bernreuther (Neunter von rechts) und den Architekten Johannes Müller und Sven Lange im Kreise eines Teils der Belegschaft.	Foto: Pöhlmann

16.03.2020

Stressbälle zum Spatenstich

Das Unternehmen Schminke Krantechnik investiert am Standort Thurnau in die Erweiterung der Fertigungsfläche. Bürgermeister Bernreuther zeigt sich sehr erfreut. » mehr

Die elften Kulmbach Sommerkunstwochen hat Oberbürgermeister Ingo Lehmann (links) eröffnet. Mit im Bild (weiter nach rechts) der Leiter des Tourismus und Veranstaltungsservice der Stadt, Helmut Völkl, Hermann Müller von der Kulturverwaltung, Organisatorin Jutta Lange sowie Dozentin Manuela Schmidt. Foto: Gabriele Fölsche

07.06.2020

Beim Kunstwerken die Seele baumeln lassen

Bildhauen, Pfundsweiber in Beton oder eine malerische Reise: Die elften Kulmbacher Sommerkunstwochen sind eröffnet. » mehr

Die neue Lichtschranke am Eingang hat ihre Generalprobe bestanden. Im Bild (von links): Oberbürgermeister Ingo Lehmann, Stadtwerke-Chef Stephan Pröschold und der Verwaltungsrat für die städtischen Bäder, Lothar Seyfferth.

05.06.2020

Badespaß nach strengen Regeln

Das Kulmbacher Freibad ist das erste im Landkreis, das öffnet. Die Stadtwerke haben die Hygiene-Hürden bewältigt und kräftig investiert. Nun hofft man auf die Disziplin der Gäste. » mehr

Max Göpel mit Hund Sharpi, einem von vielen herrenlosen Tieren im Tierheim Bayreuth. Die Corona-Krise hat den Helfern einiges abverlangt. Foto: Harbach

26.06.2020

Corona leert Tierheim-Kassen

Die Schließung der Einrichtungen in Kulmbach und Bayreuth haben zu Einnahmeausfällen geführt. Eine Tierabgabe nur für Krisenzeiten kommt dennoch nicht in Frage. » mehr

DGB-Kreisvorsitzender Detlef Ramming

30.04.2020

Proteste am 1. Mai heuer online

Unter dem Motto: "Solidarisch ist man nicht alleine!" plant der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch in diesem Jahr seine Kundgebung zum Tag der Arbeit. » mehr

Der Eingang zum Schloss Guttenberg: In der Schlossallee 5, dem Wohnhaus von Karl Theodor zu Guttenberg, sitzt die neue Firma Spitzberg Ventures GmbH. Foto: Engelbrecht

20.06.2020

Guttenberg gründet neue Firma

Investment-Unternehmen sitzt auf dem Schloss-Areal des Adelssitzes. Es handelt sich um ein rein privates Unternehmen des ehemaligen Politikers. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2020
16:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.