Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

27.000 Polio-Impfungen "ersammelt"

Kronach/Kulmbach - "Schade, dass wir nicht weitersammeln können. Das war doch eine so gute Sache, den Kindern in armen Ländern zu helfen. Wirklich sehr sehr schade, dass das jetzt vorbei ist.



Wirklich schade, dass die Aktion beendet ist. Das meinen nicht nur Daniel und Jörg (vorne von links) vom Haus Schmeilsdorf, sondern auch die Verantwortlichen der beiden Deckel-drauf-Initiativen, Jens Schuwald, Kulmbach, und Klaus Stengl, Kronach (hinten von links).
Wirklich schade, dass die Aktion beendet ist. Das meinen nicht nur Daniel und Jörg (vorne von links) vom Haus Schmeilsdorf, sondern auch die Verantwortlichen der beiden Deckel-drauf-Initiativen, Jens Schuwald, Kulmbach, und Klaus Stengl, Kronach (hinten von links).  

Kronach/Kulmbach - "Schade, dass wir nicht weitersammeln können. Das war doch eine so gute Sache, den Kindern in armen Ländern zu helfen. Wirklich sehr sehr schade, dass das jetzt vorbei ist." So äußerten sich ein wenig wehmütig Daniel und Jörg, zwei junge Bewohner des Hauses Schmeilsdorf der Behindertenhilfe der Rummelsberger Diakonie in Mainleus, die in den vergangenen Monaten gemeinsam mit anderen Mitbewohnern eifrig Hartplastikdeckel für die Aktion Deckel-drauf gesammelt und im Zwischenlager Kulmbach sortiert hatten.

Beim Jahresfest der Schmeilsdorfer Einrichtung zogen die Verantwortlichen der ehrenamtlich tätigen Deckel-drauf-Initiativen aus Kronach und Kulmbach, Klaus Stengl und Jens Schuwald, eine Bilanz dieser im Juni zu Ende gegangenen Aktion.

Schuwald und Stengl begründeten das Ende der bundesweiten Sammlung vor allem mit sinkenden Rohstoffpreisen und zudem mit einer EU-Verordnung, die schon bald eine feste Verbindung der Kunststoffflaschen mit den Verschlüssen vorsieht.

Jens Schuwald erläuterte, dass die Aktion Deckel-drauf bundesweit in fünf Jahren über 3,3 Millionen Impfungen gegen Kinderlähmung in Ländern der Dritten Welt finanzieren konnte. Allein durch das Sammelergebnis der Initiative Kulmbach seit ihrer Gründung vor eineinhalb Jahren seien fast 10 000 Impfungen ermöglicht worden. Schuwald erwähnte auch, dass die Aktion so ganz nebenbei nicht unerheblich zum Schutz der Umwelt durch die Wiederverwertung von Hartkunststoffdeckeln beigetragen habe.

Für Kronach, aus der die Kulmbacher Initiative hervorgegangen ist, bilanzierte Klaus Stengl, dass dort innerhalb von drei Jahren an zuletzt über 70 öffentlichen und internen Abgabe- und Sammelstellen in Schulen, Kindergärten, Getränkemärkten, Gaststätten und Firmen rund 4,5 Millionen Hartplastikverschlüsse von Getränkeflaschen gesammelt wurden. Nach der Verdreifachung des Verkaufserlöses durch die Bill-Gates-Stiftung konnte die Kronacher Initiative dadurch ca. 27 000 Polio-Schluckimpfungen ermöglichen.

Um die Dimension zu verdeutlichen ergänzte Stengl, dass in Kronach und Kulmbach insgesamt 70 Schwerlastsäcke (Big Bags) voller Plastikverschlüsse aus halb Oberfranken mit einem Gesamtgewicht von über 13 Tonnen zusammengetragen und dann recycelt werden konnten. Stengl dankte abschließend allen Sammlern aus ganz Westoberfranken, den Helfern der beiden Initiativen, sowie den Sponsoren.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Behindertenhilfe-Organisationen Impfungen Kinder und Jugendliche Kinderlähmung Polio-Impfungen Recycling Umweltschutz Öffentlichkeit
Kronach Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein kleiner Schluck mit großer Wirkung. In Pakistan und überall auf der Welt erhalten Kinder die Polio-Impfung. Doch mancherorts gibt es Vorbehalte. Foto: Muhammad Sajjad/dpa

25.04.2019

Für eine Welt ohne Kinderlähmung

Der Rotary-Club will sein ehrgeiziges Ziel bis 2020 erreichen. Dank vieler Spenden kommt die massive Impfkampagne weiter voran. » mehr

Die Weltgesundheitsorganisation und die bayerischen Apotheker rufen zum Impfen auf. Ziel bleibt die Ausrottung der gefährlichen Krankheiten.	Foto: Arne Dedert/dpa

25.04.2019

"Gefahr ist keineswegs gebannt": Apotheker-Chef rät dringend zur Impfung

Der bayerische Apotheker-Chef Dr. Hans-Peter Hubmann aus Kulmbach rät dringend zum Impfen. Jeder Einzelne trägt zum Schutz der gesamten Bevölkerung bei. » mehr

Das Archivbild zeigt einen Teil der in den letzten drei Schuljahren gesammelten Deckel und eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern, die sich an der Sammelaktion beteiligt haben, sowie den Initiator der Aktion und Elternbeiratsvorsitzenden Marc Hartenberger, die Elternbeiräte Kerstin Pittroff, Anja Vogel, Michaela und Johannes Döring sowie die Schulleiterin der Grund- und Mittelschule Marktleugast Annette Marx, den Ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Marktleugast, Franz Uome, und Roland Rödel vom Getränkehandel Rödel aus Marktleugast. Foto: Archiv/Klaus-Peter Wulf

13.06.2019

Mehr als eine Million Deckel gesammelt

Die Grund- und Mittelschule Marktleugast ist bei einer Sammelaktion sehr erfolgreich. Der Erlös kommt dem Kampf gegen Kinderlähmung zugute. » mehr

"Mitmachen statt nur zuschauen", lautet beim Family-Fun-Festival auf dem Kulmbacher Mönchshofgelände die Devise.	Foto: Archiv

11.07.2019

Wer macht mit beim Familiy-Fun-Festival?

Der Aktionstag zum Ende der Sommerferien begeistert alljährlich Tausende Kinder und Jugendliche. Gesucht werden noch Vereine, die Angebote für diese Zielgruppe haben. » mehr

Mitten in der Stadt neben den Kulmbacher Rathaus finden schwerbehinderte Autofahrer einen Parkplatz. Der Sozialverband VdK lobt das Engagement der Stadt.

09.07.2019

Mehr Parkplätze für Menschen mit Behinderung

Der Sozialverband VdK fordert eine behindertengerechtere Infrastruktur. Zur Barrierefreiheit fehlt noch viel. Aber es tut sich etwas, sagt Kreisvorsitzender Klaus Nenninger. » mehr

Sie werben für eine der zentralen Aktionen, mit denen die Raps-Stiftung aus Kulmbach in ganz Oberfranken ehrenamtliches Engagement unterstützt. "Helden der Heimat" werden gesucht und "Anstifter", die aufmerksam machen auf Menschen, die nicht zwingend etwas Großes, aber etwas Besonderes in der Gesellschaft leisten. Foto: Raps-Stiftung

05.07.2019

Raps-Stiftung sucht Helden und Anstifter

Seit Frank Kühne an der Spitze der millionenschweren Stiftung seiner Familie steht, hat er die Richtung geändert. In Menschen will er investieren, weniger in Steine. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".