Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

500 Jahre alte Malereien wieder sichtbar

Im Nordflügel von Schloss Thurnau sind einzigartige, historische Wandgemälde frei gelegt worden. Sie zeugen vom höfischen Leben im 16. Jahrhundert.



Eine kleine Sensation sind diese Wandmalereien, die im Zuge der Sanierung von Schloss Thurnau aufgetaucht sind.
Eine kleine Sensation sind diese Wandmalereien, die im Zuge der Sanierung von Schloss Thurnau aufgetaucht sind.  

Thurnau - Der im Jahr 1430 erbaute Nordflügel ist neben der Kemenate der älteste Gebäudeteil der Thurnauer Schlossanlage. Während der Bauarbeiten im Zuge der Sanierung des Nordflügels - die Frankenpost berichtete - erlebte Restaurator Uwe Franke aus Wernstein "eine Sensation". Unter dem Putz des ehemals großen Saals in der obersten Gebäudeebene fanden sich historische Malereien "in einem Alter und einer Qualität, wie wir sie im ganzen Landkreis vergeblich suchen".

Bereits die Befunde der Voruntersuchungen ließen den Schluss zu, dass an den Wänden etwas überputzt worden ist. Dass es sich dabei um "solch einen Schatz" handeln würde, war auch dem Baudenkmalpfleger nicht bewusst. "Wir haben hier Darstellungen des höfischen Lebens gefunden", erklärt Franke. Sie stammten vermutlich aus der Zeit des Wolf Förtsch von Thurnau, der von 1511 bis 1551 lebte. In einer Inschrift werden er und seine Gattin Anastasia von Vestenberg erwähnt. Darüber wurden Fragmente eines Wandgemäldes entdeckt, das einen Ritter und den Gekreuzigten zeigt. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um ein Gedächtnisbild, vermutet Franke. Der Ritter in Rüstung scheint auf Knien zu beten.

Der Baudenkmalpfleger und die Arbeiter entdeckten noch weitere Jagdszenen mit Rehen oder Hunden im eingezäunten Revier und Jagdhornbläsern. Und florale Elemente in Farbe zierten einst Fenster- und Türöffnungen.

"Wir haben alles konserviert, stabilisiert und für die Zukunft gesichert", sagt der Fachbauleiter, der eine Spezialfirma und den Landesamtsrestaurator hinzugezogen hat. Die Funde sollen noch digitalisiert werden. So könnten sie am Computer vervollständigt und in Modelle übertragen werden. Damit wäre es möglich, das Aussehen des mittelalterlichen Saals zu rekonstruieren.

Für die künftige Nutzung durch die Institutsmitarbeiter wurde der älteste, bewohnte Teil der einstigen Burg unterteilt. Dünnschichtige, cremefarbene Kalkputze weisen auf die historische Bauzeit hin. Die Oberflächen sind nur leicht geglättet worden, so dass das steinerne Mauerwerk darunter sichtbar bleibt. "Das Erleben der Malerei war uns wichtiger." Ein Arkadengang aus Naturstein an der Fassade weist auf die Vorgängerburg hin.

Die erneuerten Wände sind dagegen weiß getüncht worden. Die teils erhaltenen Kachelöfen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Die Tapeten an den Wänden waren ebenfalls "nicht sehr alt". Dennoch wurden sie konserviert und überarbeitet. Durch manche Öffnungen kann man sie noch erblicken.

Wie Kastellan Ralf Wirth weiß, wurde der Nordflügel um 1477 ergänzt, im Jahr 1675 war er fertig. "Leider haben wir keine Unterlagen mehr über das Rittergeschlecht von Wolfram Förtsch." Die Dokumente seien in Bamberg eingelagert und bei einem Brand vernichtet worden.

Restaurator Franke ist jedenfalls glücklich, diese "brillante, ganz besondere Wandmalerei" entdeckt zu haben. Die freigelegten Stellen erlauben eine Rückschau in die Vergangenheit.

Autor

Ute Eschenbacher
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Bauzeit Burgen Computer Frankenpost Malerei Mittelalter (500 - 1419) Sanierung und Renovierung Wandmalerei
Thurnau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei Stiftungsvorstand Klaus Bodenschlägel (Foto) laufen alle Fäden zusammen.	Foto: Ralf Münch

03.09.2019

Schöner forschen an historischer Stelle

Denkmäler haben ihre Tücken: Der Einzug des Instituts für Fränkische Landesgeschichte verzögert sich bis in den Oktober. » mehr

Drei jungen Künstler präsentieren stolz ihre fertigen Dioramen mit den eigens bemalten Zinnfiguren.	Fotos: Red.

31.10.2019

Kinder erobern die Plassenburg

Beim Ferienprogramm war viel geboten: Drei Tage voller gruseliger und spannender Entdeckungen in den Museen und voller kreativer Momente in der Museumswerkstatt. » mehr

Die Stadtwerke Kulmbach investieren aktuell 1,8 Millionen in das Freibad. Künftig könnten bayerische Fördergelder fließen.

21.06.2019

Millionen für marode Schwimmbäder

Der Freistaat will den Kommunen dabei helfen, die Freizeiteinrichtungen zu sanieren. Noch ist unklar, ob die Freibäder im Kulmbacher Land von der Förderung profitieren. » mehr

Baustellentermin: Architekt Hans-Hermann Drenske (links) und Bürgermeister Hermann Anselstetter (rechts) besprechen mit den Projektleitern am Plan die weiteren Arbeiten für das Bürgerzentrum.

30.10.2019

Wirsbergs neues Bürgerzentrum wächst

Am Marktplatz entstehen in einem einstigen Gasthaus und einem Anbau Räume für Veranstaltungen, Treffen und Ausstellungen. Das Projekt kostet 4,5 Millionen Euro. » mehr

Mit einem Autokran wurden die Stahlteile in den zweiten Stock gehievt. Von dort wurden sie auf Rollen erschütterungsfrei zu ihrem Ziel transportiert.

24.09.2019

Stahlkonstruktion sichert die Statik

Der Ausbau der alten Spinnerei über dem ZOB geht in die heiße Phase. Schon im kommenden Jahr sollen Räume für die Uni, aber auch für Vereine zur Verfügung stehen. » mehr

Als gestalterisches Element ist der Brunnen in der Konrad-Adenauer-Straße wieder aufgestellt worden. Er führt nun allerdings kein Wasser mehr.

10.09.2019

Barrierefrei ins Landratsamt

Nach langem Warten ist der neue Eingangsbereich am Kulmbacher Landratsamt nun eröffnet. Der weitere Umbau verzögert sich voraussichtlich bis zum Frühjahr 2020. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Ute Eschenbacher

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
18:30 Uhr



^