Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Kulmbach

Abschied aus dem Schuldienst

Über 40 Jahre arbeitete Anne Greim als Lehrerin im Landkreis Kulmbach. Jetzt wurde sie an der Grundschule Thurnau in den Ruhestand verabschiedet.



Verabschiedung der Rektorin Anne Greim in den Ruhestand. Von links stellvertretende Schulleiterin Monika Baumgarten, Ehemann Karl-Heinz Greim, Anne Greim, Schulrat Michael Hack, Schwiegertochter Konstanze Greim und Dritter Bürgermeister Reinhold Förtsch. Foto: Werner Reißaus
Verabschiedung der Rektorin Anne Greim in den Ruhestand. Von links stellvertretende Schulleiterin Monika Baumgarten, Ehemann Karl-Heinz Greim, Anne Greim, Schulrat Michael Hack, Schwiegertochter Konstanze Greim und Dritter Bürgermeister Reinhold Förtsch. Foto: Werner Reißaus  

Thurnau - Anne Greim war viele Jahre lang Lehrerin, zuletzt als Rektorin der Thurnauer Grundschule. Jetzt ging sie in den Ruhestand. Sie liebte ihren Beruf - das wurde bei einer emotionalen Feierstunde deutlich. Greim wurde von Schulrat Michael Hack offiziell aus dem Schuldienst verabschiedet. Schüler wie Lehrer hatten ihr einen schönen Abschied bereitet, der auch deutlich machte, wie beliebt die Rektorin in ihrer Schule ist. Da spielte die Bläserklasse gleich zu Beginn der Feierstunde einen "Abschiedsrock", die Schüler der ersten und zweiten Klassen besangen die Affinität von Anne Greim für bunte Farben, die Tanzgruppe der Lehrerinnen und Lehrer hatte eigens den Tanz "Bella Ciao" einstudiert, die Schüler Finn und Leonard von der Klasse 3b erfreuten Anne Greim mit einem Gedicht - und nicht zuletzt würdigte die stellvertretende Schulleiterin und künftige Rektorin der Grundschule Thurnau, Monika Baumgarten, die Person und die Arbeit von Anne Greim. Mit dabei war auch der Zauberer "Fabellini", der mit einer professionellen Zaubershow vor allem die Schulkinder in seinen Bann zog.

Anne Greim war es wichtig, Danke zu sagen - besonders der Grundschule Thurnau. Am Ende ihres Berufslebens bekräftigte sie: "Ich habe den richtigen Beruf gewählt. Mit Kindern zu arbeiten, sie zu begleiten, sie wachsen und reifen zu sehen, und sie zu fördern, das war spannend. Und es war nie langweilig, denn man musste sich immerzu auf Neues einstellen."

Schulrat Michael Hack spannte in seiner Rede einen Bogen von der Verabschiedung Anne Greims zum Künstler Salvador Dali, der über den Abschied einmal sagte: "Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung." Und als "Geburtshelfer" gab der Schulrat einige Stationen aus dem Dienstleben von Anne Greim wieder: Nach dem Besuch der Volksschule in Stammbach folgte von 1964 bis 1973 der Besuch des Gymnasiums in Münchberg und von 1973 bis 1976 das Lehramtsstudium an der Universität Bayreuth. Über 20 Jahre wirkte Anne Greim an der Volksschule Himmelkron-Lanzendorf. 2002 wurde sie zur Konrektorin an der Volksschule Thurnau ernannt, 2007 Schulleiterin der Grundschule Kasendorf und seit 2011 leitete Anne Greim die Grundschule Thurnau. In ihrer über 40-jährigen Dienstzeit erfüllte Anne Greim gleich mehrere Aufgaben, denn sie war auch Beratungslehrerin und Umweltbeauftragte.

Aus ihren Beurteilungen gab Schulrat Michael Hack bekannt, dass die Rektorin immer von einem anspruchsvollen Bildungs- und Erziehungswillen erfüllt war. Weitere Eigenschaften waren nach den Worten von Hack ihre unbedingte Zuverlässigkeit, eine selbstverständliche und engagierte Einsatzbereitschaft, die, falls notwendig, bis an die Grenzen der Belastbarkeit gingen. "Sie besuchte viele Fortbildungsveranstaltungen. Sie leistete mit hoher beruflicher Konsequenz und reicher Erfahrung eine sehr zuverlässige und vorbildliche Arbeit. Und Anne Greim schaffte durch eine gedeihliche Lernatmosphäre, die von ruhiger Freundlichkeit und taktvollem Umgang gekennzeichnet ist, eine anerkennenswerte gemeinschaftsfördernde Grundstimmung." Was Hack noch herausstellte war, dass Anne Greim großen Wert auf höfliche Umgangsformen legte. Sie führte außerdem die Bläserklasse und das Projekt "WIM" (Wir machen Musik) ein. Dritter Bürgermeister Reinhold Förtsch (CSU) stellte Anne Greim das beste Zeugnis aus: "Nach vielen Jahren Tätigkeit im Schuldienst, darunter viele Jahre in leitender Funktion, haben Sie das Klassenziel erreicht und treten in den wohlverdienten Ruhestand." Sich der Bildung und Erziehung junger Menschen zu widmen, dazu beizutragen, dass sie später ihren eigenen Weg finden, das ist laut Förtsch eine dankbare Aufgabe: "Aber auch eine Aufgabe, die mit großer Verantwortung verbunden ist und dadurch mit großen Belastungen. Lehrer zu sein und erst recht, eine Schule zu leiten - das ist nicht irgendein Beruf. Das ist kein Job, den man mit links erledigen oder bei dem man mit dem Schließen der Bürotür die Gedanken an die Arbeit wegschließen kann. Dazu ist die Schule, die in Gang gehalten sein will, ein zu komplexes Gefüge." Weitere Gruß-worte sprachen Vertreter des Elternbeirates und Fördervereins, Rektorin Andrea Hofmann von der Grundschule Kasendorf sowie Pfarrerin Claudia Jobst.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
17:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Beruf und Karriere CSU Elternbeirat Kinder und Jugendliche Lehrerinnen und Lehrer Ruhestand Salvador Dalí Schulen Schulrektoren Schulräte Schülerinnen und Schüler Universität Bayreuth
Thurnau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Schülerinnen und Schüler beim praktischen Teil ihrer Ausbildung in Erster Hilfe, der Reanimation an den Übungs-Puppen. Foto: Werner Reißaus g

07.10.2019

Leben retten ist gar nicht schwer

Das Rote Kreuz weist Hauptschüler in Erste Hilfe ein. Der Kurs soll den Jugendlichen helfen, Hemmschwellen abzubauen und beherzt zu helfen. » mehr

Die Abiturienten des CVG feierten ausgelassen zusammen mit Eltern und Lehrern in der Dr.-Stammberger-Halle. Fotos: Horst Wunner

01.07.2019

Ein Party mit viel Pfiff

Zum Abiball stellen die CVG-Absolventen ihre Kreativität unter Beweis. Sie feiern bis in die Morgenstunden hinein. » mehr

Der Eintrag in das Goldene Buch des Marktes Thurnau mit (vorne, von links) Bürgermeister Martin Bernreuther, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Landrat Klaus Peter Söllner. Fotos: Werner Reißaus

26.07.2019

Hoher Besuch in Thurnau

Auf dem Weg zur Eröffnung der Festspiele in Bayreuth, machte Kultusminister Piazolo Station in Thurnau. Dort trug er sich ins Goldene Buch ein. » mehr

Wer kann gut zielen und werfen? Das ist aus der Bewegung heraus gar nicht immer so einfach.	Fotos: Gabriele Fölsche

08.10.2019

Die künftigen Sportskanonen

Die Grundschüler in Burghaig machen sich fit: Mit gesunder Ernährung und viel Bewegung startet eine große Gesundheitsaktion. » mehr

Veronika und Tim nehmen eine gesunde Zwischenmahlzeit.

24.07.2019

Gesund leben lernen

Einen Vormittag tanzen, kegeln oder Bogenschießen - und das während der Schulzeit. Dieses Angebot gibt es an der an der Hans-Edelmann-Schule in Ziegelhütten. » mehr

Die Schülerrede hielt Sahin Wißlicen. Seine Arbeit als Schülersprecher würdigten auch seine beiden Stellvertreterinnen Lisa Moschke (links) und Mila Schoberth (rechts) ganz besonders.

21.07.2019

Nico Dörfler und Louisa Riedl ganz vorn

An der Kulmbacher Realschule haben in diesem Jahr alle 154 Absolventen ihren Abschluss bestanden. Bei 26 steht im Zeugnis der Mittleren Reife die Eins vor dem Komma. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Theaternacht

Hofer Theaternacht | 14.10.2019 Hof
» 22 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
17:28 Uhr



^