Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kulmbach

Acht Meister in prächtiger Spiellaune

Die Festspielhornisten aus Bayreuth begeistern erneut auf Schloss Wernstein. 500 Zuhörer genießen einen wunderbaren Abend.



Gut 500 Besucher waren gekommen, um das Konzert der Festspielhornisten im Schlosshof zu erleben.	Fotos: Werner Reißaus
Gut 500 Besucher waren gekommen, um das Konzert der Festspielhornisten im Schlosshof zu erleben. Fotos: Werner Reißaus   » zu den Bildern

Wernstein - "Schee wor’s!" Dieses kurze und knackige Lob aus dem Munde eines Musikliebhabers kann nur von einem Franken kommen, aber es brachte das, was die Besucher nach dem Konzert der Hornisten der Bayreuther Festspiele am Donnerstagabend im romantischen Schlosshof dachten, auf den Punkt. Es passte einfach alles! Das herrliche Ambiente auf Schloss Wernstein, das zu später Stunde in eine traumhafte Abendstimmung eintauchte, begeisterte die Konzertbesucher und die acht Hornisten, die zu den besten in den deutschen Sinfonieorchestern gehören, gleichermaßen.

Kein Wunder, dass Schlossherrin Iris von Künßberg am Ende voller Freude über einen wunderschönen Konzertabend war: "Es war ein genialer, toller, harmonischer und romantischer Abend. Schöner konnte es nicht sein. Dass heute Abend mehr als 500 Besucher kamen, mit so einem Ansturm hatten wir nicht gerechnet." Und Hornist Josef Weissteiner, der das Konzert organisiert hatte, gab das Kompliment zurück: "Wir sind jedes Jahr begeistert, hier in dem wunderschönen Schlosshof spielen zu dürfen, und wir sind gerne wiedergekommen."

Wie jedes Jahr wurde das Konzert traditionell mit der sogenannten "Maisel"-Fanfare eröffnet, die einmal von Manfred Klier für die Hornisten der Bayreuther Festspiele geschrieben wurde. Bei ihrer Begrüßung zeigte sich Iris von Künßberg überwältigt von einem großartigen Besuch des Schloss-Konzertes: "Es freut mich wirklich, dass Sie so zahlreich gekommen sind. Ich wusste, dass es heute ein schöner Abend werden wird." Einen besonderen Dank stattete die Schlossherrin der Festspielleitung mit Katharina Wagner ab, die wieder die Genehmigung für dieses Konzert außerhalb der Wagner-Festspiele erteilt hatte: "Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn es ist ihr freier Tag, den unsere Hornisten dafür opfern."

Das Programm wurde mit einer Barock-Suite von Michael Praetorius fortgesetzt. Praetorius gehört zu den deutschen Komponisten im Übergang von der Renaissance- zur Barockzeit. Frank Demmler von der Staatsoper "Unter den Linden" in Berlin übernahm in diesem Jahr den Part der Moderation und das in einer lockeren und zugleich charmanten Art.

Nach den barocken Klängen ging es in die Romantik mit einem "Wach-auf-Chor" aus der Wagner-Oper "Die Meistersinger von Nürnberg". Während der Umbauphasen - die Musiker nutzten auch den mächtigen Treppenaufgang zum Schloss als Bühne - stellte Frank Demmler seine Kollegen vor. Dies waren am Donnerstagabend Norbert Botsch und David Brox (beide Deutsche Oper Berlin), Josef Weissteiner (SWR-Sinfonie Orchester Stuttgart), Adrian Diaz-Martinez (NDR-Elbphilharmonieorchester Hamburg), Daniel Emper und Frank Stephan (beide im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin) und Thomas Ruh (Sinfonieorchester im Bayerischen Rundfunk), der schon im 20. Jahr bei den Wagner-Festspielen dabei ist.

Zur Frage von Frank Demmler, was sein schönstes Erlebnis in diesen 20 Jahren war, antwortete Thomas Ruh salomonisch: "Das ist schwer zu sagen, aber ich denke, die Wernstein-Konzerte." Der Spanier Adrian Diaz-Martinez war zum ersten Mal bei den Festspielhornisten und war von Schloss Wernstein natürlich sehr beeindruckt: "Ich bin begeistert davon, dass so viele Leute gekommen sind. Eine tolle Location.‘"

Im nächsten Programmpunkt war ein "Wald- und Wiesenblock" zu hören. Dazu gehörten auch bekannte Lieder wie "Am Brunnen vor dem Tore" oder "Im schönsten Wiesengrunde" zum Mitsingen. Der Schwarzacher Musiklehrer Kurt Nagel dazu: "Dass das deutsche Volkslied nach wie vor hohes Kulturgut sein kann, haben die Hornisten in eindrucksvoller, perfekter Weise bewiesen." Weiter ging es mit der von Karl Stiegler aus Österreich arrangierten "Lohengrin-Phantasie", einem der beliebtesten Stücke bei den Bayreuther Festspielen.

Raimund Meck, pensionierter Musikschulleiter und Musikschullehrer, der im Landkreis Kulmbach einen kleinen Landwohnsitz hat, war einer der rund 500 Konzertbesucher und er zog bereits zur Pause sein Fazit: "Wunderschön, ganz herrlich! Mir hat bisher alles gefallen."

Nach der Pause teilten sich die Hornisten in zwei Blöcke auf. Zu hören waren Jagdfanfaren, dabei auch aus der romantischen Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber. Zum Abschluss des Konzertes erfolgte mit dem "Abendsegen" ein Romantiker aus der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck. Ohne zwei Zugaben wurden die Hornisten vor dem "Small-Talk" in der Festscheune allerdings nicht entlassen.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Rundfunk Bayreuther Festspiele Carl Maria von Weber Deutsche Komponisten Deutsche Oper Berlin Engelbert Humperdinck Katharina Wagner Komponistinnen und Komponisten Konzertbesucher Konzerte und Konzertreihen Michael Praetorius Musiker Musiklehrer Musikschullehrerinnen und -lehrer Oper Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Staatsoper Unter den Linden Staatsopern
Wernstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Sonntag, 19. Mai, 18 Uhr, laden das Polizeipräsidium Oberfranken und die Stadt Kulmbach zu einem Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern in die Dr.-Stammberger-Halle nach Kulmbach ein. Foto: privat

25.04.2019

Bayerische Polizei aktiv für Sternstunden

Das bayerische Polizeiorchester tourt durch den Freistaat - für den guten Zweck. Am 19. Mai macht es in Kulmbach Station. » mehr

Hornisten der Bayreuther Festspiele gaben unter der Leitung des Leipzigers Johannes Winkler am Donnerstagabend auf Schloss Wernstein ein Konzert mit musikalischen Leckerbissen. Foto: Werner Reißaus

10.08.2018

Hornisten begeistern Publikum in Wernstein

Die Musiker der Wagner-Festspiele kommen gerne nach Wernstein. 400 Zuhörer ließen sich den Auftritt nicht entgehen. » mehr

Der gemischte Chor des Gesangvereins Himmelkron intoniert im Zusammenspiel mit Hanns-Georg Schmidt am Klavier und der Sopranistin Jasmin von Bruenken das Lied "In einer kleinen Konditorei". Rechts Dirigentin Renate Palder, die auch die Gesamtleitung des Konzertes hatte.	Fotos: Werner Reißaus

23.05.2019

Eine Hymne auf die schönste Jahreszeit

Romantik, Freude, Nostalgie: Der Gesangverein Himmelkron und seine Gäste bereiten dem Publikum mit ihrem Frühlingskonzert einen unvergesslichen Abend. » mehr

Zwei Schauspieler der Naturbühne Trebgast schlüpfen in die Rollen Mozarts und Salieris. Foto: privat

03.05.2019

Mozart auf der Naturbühne

Die Naturbühne Trebgast hat ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Eine Veranstaltung, die sich einem der begnadetsten Komponisten widmet, sticht dabei heraus. » mehr

Zufrieden waren (von rechts) das Veranstalter-Ehepaar Enzio Frohmader und Marion Rohr sowie Jalda und Johannes Wagner alias "Omie Wise."

11.08.2019

Woodstock auf Fränkisch

Enzio Frohmacher und Marion Rohr erinnern an das große Festival vor 50 Jahren. Die rund 130 Zuhörer sind hellauf begeistert von den Liedern. » mehr

Das Herbert-Pixner-Projekt am Donnerstagabend auf der Plassenburg.

19.07.2019

Weltmusik aus Südtirol

Unverwechselbar, kreativ und doch solide: Das Herbert-Pixner-Projekt entführt die Besucher des Plassenburg-Open-Airs in eine ganz eigene Klangwelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

oberfränkisches Volksmusikfest Weißenstadt

Oberfränkisches Volksmusikfest | 15.09.2019 Weißenstadt
» 111 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
17:18 Uhr



^