Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Altes Backhaus erstrahlt in neuem Glanz

Das Breitäcker Backhaus in Wickenreuth stammt aus dem 19. Jahrhundert. In den vergangenen Monaten wurde es für 130 000 Euro orginalgetreu wieder aufgebaut.



Die Freude der Wickenreuther ist groß, dass das alte Backhaus aus dem 19. Jahrhundert originalgetreu wieder aufgebaut werden konnte.
Die Freude der Wickenreuther ist groß, dass das alte Backhaus aus dem 19. Jahrhundert originalgetreu wieder aufgebaut werden konnte.   » zu den Bildern

Wickenreuth/Kulmbach - Die Dorfgemeinschaft des Stadtteiles Wickenreuth ist um ein schmuckes Backhäuschen reicher. Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) betonte, dass gemeinsam mit Restaurator Uwe Franke zahlreiche historische Bauten hergerichtet wurden. Darunter waren das Rathaus, der Rote Turm, die Volkshochschule und das Pförtnerhaus an der früheren Spinnerei. "Ich glaube, dadurch ist Kulmbach auch ein bisschen schöner geworden. Wir haben versucht, das historische Erbe unserer Stadt zu bewahren."

Für Wickenreuth bot sich das alte Backhaus an, das unter Denkmalschutz steht und wohl um die Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet wurde. Das sogenannte "Breitäcker Backhaus" ist ein Sandsteinbau mit Ofen, in dem über ein Jahrhundert lang für das Dorf gebacken wurde. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde jedoch das Backen aufgegeben. Der eingebaute Ofen verfiel im Laufe der Zeit immer mehr und das Backhaus wurde zum Räuchern oder als Abstellraum benutzt. "Im Jahr 2012 stürzte die Rückwand des Gebäudes ein. Teile des Hauses mussten mittels Absperrungen gesichert werden. Nur die Tatsache, dass das Haus unter Denkmalschutz stand, verhinderte den Abriss des Gebäudes", erklärte Schramm.

Immer wieder machte sich die Stadt Kulmbach Gedanken, wie man das Backhaus retten könnte. Von Abtragen und Einlagern bis zum Wiederaufbau im Rahmen des Bäckereimuseums wurden viele Möglichkeiten, auch mit dem Landesamt für Denkmalpflege, diskutiert.

Die Stadt erarbeitete schließlich 2016 ein neues Nutzungs- und Sanierungskonzept. Dies stieß in Wickenreuth zunächst auf Skepsis, die aber schnell verflog. Mit Unterstützung des Amts für ländliche Entwicklung in Bamberg und Fördergeldern im Rahmen der Dorferneuerung wurde das Projekt angestoßen. Die ermittelten Kosten lagen bei rund 130 000 Euro, die Förderung lag bei 59 000 Euro, weiter 49000 Euro steuerte die Oberfrankenstiftung bei. Für die Stadt Kulmbach blieb demnach ein Eigenanteil von 22 000 Euro.

Von der Dorfgemeinschaft Wickenreuth wurde im Mai dieses Jahres die genaue Lage des Backhauses festgelegt, einen Monat später begannen die Bauarbeiten. "Jeder Stein musste in seiner ursprünglichen Lage wieder eingebaut werden. Auch das Dach wurde wieder mit nutzbarem Material aus dem Ursprungsgebäude originalgetreu wiederhergestellt", erklärte Schramm. Die Dachdeckung erfolgte mit sogenannten Linkskremperziegeln, die einen Hitzestau aufgrund ihrer Ungenauigkeit unter dem Dach vermeiden. Der Backofenbau erfolgte nach historischen Vorlagen als Vorderlader-Grundofen mit Y-förmigen Zügen und Kamin und Vorgewölbe.

Ziel des Denkmalschutzes war es, alle historischen Bauteile zu erhalten und weiter zu verwenden. Zerstörte Elemente sollen artgleich ersetzt werden. "Und genau das ist der Stadt unter der Aufsicht des Restaurators und Kreisheimatpflegers Uwe Franke auch gut gelungen", sagte Schramm.

Vor wenigen Tagen waren die Bauarbeiten dann abgeschlossen. Gegenwärtig wird der Ofen stufenweise erhitzt, um Spannungen in der Konstruktion abzubauen. Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, kann die Wickenreuther Gemeinschaft wieder leckeres Brot für das ganze Dorf backen.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten CSU Denkmalpflege Denkmalschutz Gebäude Henry Schramm Ländliche Entwicklung Maschinen- und Geräteteile Oberfrankenstiftung Stadt Kulmbach Städte Wiederaufbau
Wickenreuth Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gespannt verfolgten OB Henry Schramm (Mitte) sowie Mitarbeiter des Bauamts, Architekt Stefan Eckl, Statiker Hilmar Schmidt und auch Tobias Morgeneier von der Firma Sell den Einbau der ersten Stahlträger, die die Statik in dem Gebäude über dem Busbahnhof verbessern sollen. Fotos: Melitta Burger

24.09.2019

Stahlkonstruktion sichert die Statik

Der Ausbau der alten Spinnerei über dem ZOB geht in die heiße Phase. Schon im kommenden Jahr sollen Räume für die Uni, aber auch für Vereine zur Verfügung stehen. » mehr

Die Sanierung ist abgeschlossen, in die Ruppert-Villa zieht die BRK-Tagespflege ein. Darüber freuen sich (von links) Hauseigentümerin Andrea Geyer, Oberbürgermeister Henry Schramm, Einrichtungsleiterin Luisa Streng, Landrat Klaus Peter Söllner und BRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen Dippold.

21.11.2019

Betreuung mit Stil

Kulmbachs erste solitäre Tagespflege eröffnet in der Ruppert-Villa in der Luitpoldstraße. Der BRK-Kreisverband freut sich über die gelungene Sanierung des historischen Gebäudes. » mehr

Wer alte Häuser saniert, kommt ohne Überraschungen kaum davon. Bernd Ohnemüller zeigt, wie marode viele der Dachbalken sind. Das war nicht die einzige Entdeckung, die den Bau nun deutlich teurer macht. Fotos: Melitta Burger

27.06.2019

Bauamtssanierung wird deutlich teurer

Auf 2,7 Millionen Euro wurde die Sanierung geschätzt. Jetzt ist der Betrag auf rund 3,6 Millionen Euro gestiegen. Die Stadt hofft auf höhere Zuschüsse für das sehr alte Haus. » mehr

Heute hat der Rehturm eine Höhe von 30 Metern. Fotos: Erich Olbrich

10.11.2019

Mauerwerk voller Geschichten

Vor über 500 Jahren hat Markgraf Friedrich der Ältere einen Wachturm auf dem Rehberg errichten lassen. Heute ist er ein beliebtes Ausflugsziel. » mehr

Auch der renovierte Ratskeller am Marktplatz wird im Rahmen des Tages des offenen Denkmals seine Pforten öffnen.

04.09.2019

Blick in historische Gemäuer gefällig?

In der Stadt Kulmbach öffnen am Sonntag zum Tag des Denkmals zahlreiche alte Gebäude ihre Pforten. Dazu zählen der Ratskeller und die Hornschuch-Villa. » mehr

Großartige Kulisse: Im alten Turbinenhaus soll Kulmbachs Kunst- und Kulturhalle entstehen.

17.11.2019

Turbinenhaus in neuem Licht

Das Turbinenhaus der Spinnerei leuchtet. Die Illumination wurde am Freitagabend von OB Henry Schramm und Staatsministerin Melanie Huml feierlich eröffnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
17:42 Uhr



^