Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Kulmbach

Amigos lassen die Herzen höher schlagen

Die beiden Schlagersänger bieten keine ausgefallene Bühnenshow. Und dennoch begeistern sie ihre Kulmbacher Fans und reißen sie mit.



Die Amigos bescherten ihren Anhängern in der ausverkauften Dr. Stammberger-Halle einen unvergesslichen Abend. Fotos: Rainer Unger
Die Amigos bescherten ihren Anhängern in der ausverkauften Dr. Stammberger-Halle einen unvergesslichen Abend. Fotos: Rainer Unger   » zu den Bildern

Kulmbach - Die beiden Männer sind ein Phänomen: Sie stehen gute zwei Stunden auf der Bühne und bewegen sich dabei nicht großartig, singen einfach nur ihre Lieder. Und dennoch macht das Publikum begeistert mit, singt den Text mit, brüllt die Refrains, klatscht, was das Zeug hält. Die Amigos ließen die Herzen ihrer Fans in der ausverkauften Dr.-Stammberger-Halle schneller schlagen, ließen sie in ihren Liedern träumen von Liebe und Sehnsucht nach fremden Ländern, teilhaben am Herzschmerz und Abschiednehmen.

Über 100 Gold- und Platinauszeichnungen haben Bernd und Karl-Heinz Ulrich schon eingeheimst, diverse andere Preise errungen und jedes Mal, wenn sie nach Kulmbach kommen, ist die Stadthalle lange vor dem Konzert ausverkauft. Kaum betritt das Duo die Bühne, springt der Funke über, wenn die Amigos vom "Zauberland" singen oder vom Sommer 1965. Bernd Ulrich, der fast den gesamten Abend für die Ansagen zuständig ist und singt, widerspricht Gerüchten, die zuletzt in Zeitschriften zu lesen waren, die "Dinos" würden zurücktreten: "Ihr werdet uns recht geben, wenn ich sage, zum Aufhören sind wir zwei doch viel zu alt." Und die Zuschauer geraten aus dem Häuschen ob der frohen Botschaft. "Die Fans können sich mit unseren Liedern identifizieren", erkennt Bernd Ulrich auf der Bühne und das tun sie, gehen bei Textpassagen wie "…in unserer Herzen sind wir für immer jung, in unseren Herzen lebt die Erinnerung", enthusiastisch mit. Diese Erinnerung lassen beide auch hochleben, wenn sie in einem anderen Lied von der kleinen Taschenuhr des Opas singen.

Die Melodien sind eingängig, gut zum Mitsingen und Mitklatschen. Die Texte handeln vielfach von einer heilen Welt, lassen die Anhänger ihre Alltagssorgen vergessen. Sie behandeln Urlaubsgefühle am Strand von Santiago Blue oder die Sehnsucht eines Griechen nach seiner Heimat. Der ganze Saal bebt, wenn Bernd und Karl-Heinz Ulrich "Weißt du, was du für mich bist, du bist der wundervollste Mensch in meinem Leben, du bist der wunderschönste Engel, der auf Erden lebt" singen. Zwischendrin wird es mal ruhiger, wenn sie ein Lied für einen viel zu früh verstorbenen Freund zum Besten geben. Bei "110 Karat" steht der ganze Saal.

Die folgenden Lieder lassen die Männer und Frauen von Amerika träumen, vom Rio Grande und von San Francisco. Dann wird es wieder besinnlicher. Es folgt "Hinterm Regenbogen", in dem es um die Hoffnung geht, verstorbene Menschen im Jenseits wiederzutreffen. Apropos Regenbogen: Eine ausgeklügelte Technik sorgt für ein zu jedem Song passendes Farb- und Lichtspektakel auf der Bühne. Mehr Bühnenshow brauchen die beiden nicht.

Die Stimmung steigt , wenn "Butterfly" von Danyel Gerard ertönt, das einzige Lied des Abends, das nicht von den Amigos stammt. Enttäuschung macht sich breit, als Bernd Ulrich das letzte Lied des Abends ankündigt: "Wir bleiben Amigos!"

Eingefleischte Fans wissen schon, was danach kommt: Sie begeben sich auf den Weg vor die Bühne, schon bevor Bernd Ulrich sie dazu auffordert. Es folgt ein Medley der Songs, die den Abend zu hören waren, und ein weiteres Mal steht der ganze Saal und feiert eine ausgelassene Party unter Amigos.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Danyel Gerard Dr.-Stammberger-Halle Enttäuschung Frauen Karl Heinz Konzerte und Konzertreihen Lied als Musikgattung Männer Publikum Schlagersängerinnen und Schlagersänger Sehnsucht Songs
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für ein Konzert auf höchstem Niveau dankten (stehend von links) Bürgermeister Ralf Hartnack und Polizeipräsident Alfons Schieder dem Chefdirigenten des Polizeiorchsters Bayern, Johann Mösenbichler.	Foto: Klaus Klaschka

20.05.2019

Kraftvolle Klänge

Das Polizeiorchester Bayern begeistert das Kulmbacher Publikum. Der Erlös des Benefizkonzerts geht an die Aktion "Sternstunden". » mehr

Humoristische Einlagen gehören zu jedem Neujahrskonzert. Hier kann sich Dirigent Thomas Besand nur wundern: sein Solist Roland Jonak macht Brotzeit auf offener Bühne. Fotos: Stephan Herbert Fuchs

16.01.2019

Humorvolle Musiker in Bestform

Marschmusik, Mitternachtsblues und ein Medley von Joe Cocker: Die Stadtkapelle Kulmbach gibt unter Thomas Besand ein umjubeltes Neujahrskonzert. » mehr

Mit einer Unterschriftenaktion kämpfen (von links) Monika und Heinz Hildner und Marga Müller für den Erhalt des "Frühschoppens" mit Rainer Ludwig. Mit einem Glas Sekt stießen sie auf den Erfolg ihrer Initiative an. Foto: Rainer Unger

13.05.2019

"Schlagersendung darf nicht sterben"

Die Kulmbacher Marga Müller sowie Monika und Heinz Hildner haben eine Unterschriftenaktion gestartet. Sie wollen den "Frühschoppen" mit Rainer Ludwig retten. » mehr

Am Sonntag, 19. Mai, 18 Uhr, laden das Polizeipräsidium Oberfranken und die Stadt Kulmbach zu einem Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern in die Dr.-Stammberger-Halle nach Kulmbach ein. Foto: privat

25.04.2019

Bayerische Polizei aktiv für Sternstunden

Das bayerische Polizeiorchester tourt durch den Freistaat - für den guten Zweck. Am 19. Mai macht es in Kulmbach Station. » mehr

Frank Zeutschel (links) und Ed Bergmann von der Gruppe "Euroschäck" lassen beim "Seubersdorfer Scheunafestival" die Saiten ihrer Gitarren glühen. Im Hintergrund ist Schlagzeuger Markus Köstner zu sehen. Foto: Stephan Stöckel

17.05.2019

"Klein-Wacken" macht wieder Party

Die Punk-Oldies der Kulmbacher Band "Euroschäck" wollen es beim "Seubersdorfer Scheunafestival" kräftig krachen lassen. Erstmals mit dabei ist Ed Bergmann. » mehr

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Kulmbach-Mangersreuth. Unser Bild zeigt (oben, von links) Landtagsabgeordnete Inge Aures, stellvertretenden Kreisvorsitzenden Marc Benker, Ortsverbandsvorsitzenden Klaus Einsiedler und Stadtrat Ingo Lehmann sowie (vorne, von links) Karl-Heinz Kühlein, Doris Schramm, Richard Lauterbach und stellvertretenden Ortsverbandsvorsitzenden Gerhard Groß. Foto: privat

08.03.2019

VdK Mangersreuth wächst und wächst

Der Ortsverband hat inzwischen 534 Mitglieder. Alleine im vorigen Jahr sind weitere 30 Männer und Frauen beigetreten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Brunnenfest in Wunsiedel | 22.06.2019 Wunsiedel
» 221 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
18:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".