Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Arbeitskräfte wieder gefragt

Die Ferienzeit ist auf dem Arbeitsmarkt nur bedingt spürbar. Die Zahl der Arbeitslosen steigt, bleibt aber knapp unter dem Vorjahresniveau.



Arbeitskräfte wieder gefragt
Arbeitskräfte wieder gefragt  

Kulmbach/Bayreuth - Im vergangenen Monat ist die Zahl der Arbeitslosen im Arbeitsamtsbezirk Bayreuth-Hof noch einmal angestiegen. Mit 9365 Arbeitslosen waren 834 Männer und Frauen mehr arbeitslos gemeldet als im vergangenen Monat, aber 47 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im August 3,7 Prozent, im Juli waren es 3,3 Prozent. Im August des Vorjahres lag sie ebenfalls bei 3,7 Prozent.

"Den Anstieg im August kann man bereits traditionell nennen", sagt Sebastian Peine, Leiter der hiesigen Arbeitsagentur, zur aktuellen Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Wie in jedem Jahr steige die Zahl der Arbeitslosen im Ferien- und Urlaubsmonat an. Der Großteil davon werde jedoch im September die Arbeitslosigkeit beenden können, da zu dieser Zeit ein neues Schuljahr beginnt sowie das aktuelle Ausbildungsjahr startet. Zudem beenden einige Unternehmen ihren Betriebsurlaub und stellen wieder vermehrt Personal ein.

13 702 Menschen waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof im vergangenen Monat von Unterbeschäftigung betroffen, die Unterbeschäftigung lag somit auf dem Niveau des Vorjahres.

Laut Mitteilung des Arbeitsamtes zog die Nachfrage nach Personal im August wieder an. Es wurden über 1400 Arbeitsstellen gemeldet. "Obwohl die Unsicherheit der Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklungen spürbar ist, suchen die Arbeitgeber zukunftsorientiert weiter nach qualifiziertem Personal. "Die Anfragen rund um das Thema Kurzarbeit nehmen zwar zu, von einem Einbruch auf dem Stellenmarkt ist momentan jedoch noch nichts zu spüren", sagt Sebastian Peine zur aktuellen Stellensituation. Es bleibe allerdings schwierig, für die freien Arbeitsstellen das geforderte qualifizierte Personal zu finden. Die Qualifizierung Arbeitsloser aber auch Beschäftigter müsse daher weiter forciert werden. "Es bleibt somit wichtige Aufgabe der Agenturen für Arbeit, Arbeitnehmer sowie die Unternehmen dahingehend zu beraten und zu unterstützen", sagt Sebastian Peine mit Blick in die Zukunft.

Dabei sind es gerade Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung, die am häufigsten fehlen. "Die Unternehmen in der Region möchten gerne ausbilden und haben der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof für das Ausbildungsjahr 2019 knapp 4380 Ausbildungsplätze gemeldet. Davon waren jedoch Mitte August noch 1300 unbesetzt", bedauert Sebastian Peine. Obwohl der 1. September als Start in das Ausbildungsjahr gilt, sei es noch bis zum Herbst möglich, eine Ausbildung zu beginnen. "Deshalb ist es für alle Interessierten oder Kurzentschlossenen empfehlenswert, bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof vorbeizukommen und die aktuellen Ausbildungsangebote zu besprechen", ermutigt Sebastian Peine alle Betroffenen.

Im aktuellen Berichtsjahr interessierten sich 2934 junge Menschen dafür, eine Ausbildung zu beginnen und wurden als Bewerber registriert. Im August waren 414 davon noch ohne konkretes Ziel.

Um weitere potenzielle Arbeitskräfte zu gewinnen, findet Ende August wie bereits in den vergangenen Jahren die bundesweite Aktionswoche "EINSTELLUNGSSACHE! - Jobs für Eltern" statt. Die Grundidee der jährlich stattfindenden Themenwoche ist es, für die Situation von Erziehenden auf dem Arbeitsmarkt zu sensibilisieren, arbeitslose Eltern auf dem Weg zurück ins Erwerbsleben zu fördern und sie somit in ihrer Vorbildfunktion gegenüber ihren Kindern zu unterstützen.

In der Region Bayreuth-Hof leben aktuell rund 3500 Familien mit Kindern unter 18 Jahren, die aus verschiedenen Gründen auf Leistungen aus der Grundsicherung (umgangssprachlich Hartz IV) angewiesen sind. Darunter sind rund 1800 alleinerziehende Mütter und Väter.

In der Region Kulmbach stieg die Arbeitslosigkeit im Urlaubsmonat August deutlich an. Viele junge Menschen meldeten sich auch im vergangenen Berichtsmonat noch nach Abschluss von betrieblichen oder schulischen Ausbildungen. Die meisten haben bereits konkrete Pläne, wie es ab Herbst beruflich weitergehen soll.

1386 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet, 121 mehr als im Juli. Dennoch blieb die Arbeitslosenzahl unter dem August-Wert des Vorjahres (-91). Die Arbeitslosenquote stieg im Vergleich zum Juli um 0,3 Prozentpunkte auf 3,3 Prozent. Sie war aber 0,3 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.

Die Betriebe aus dem Raum Kulmbach fragten im vergangenen Monat wieder verstärkt nach Personal. 218 neue freie Arbeitsstellen wurden gemeldet. Das waren 60 Stellenangebote mehr als im Juli und auch 22 mehr als im August vorigen Jahres. Der Bestand an freien Arbeitsstellen beläuft sich Ende August auf insgesamt 873.

Dringend gesucht waren Fahrer (Lkw, Bus, Auslieferungsfahrer). Weiterhin nachgefragt wurden Altenpfleger, Altenpflegehelfer, Sozialpädagogen und andere Fachkräfte im sozialen/pflegerischen Bereich. Es gab einige Stellenangebote für den Vertrieb (Auftragsannahme und -abwicklung, Backoffice, Innendienst), bei denen fast immer verhandlungssichere Englischkenntnisse gefordert wurden. Die IT-Branche hat IT-Systemkaufleute, Administratoren, Programmierer und andere Experten gesucht.

Der aktuelle Stand auf dem Ausbildungsmarkt: Von 711 gemeldeten Ausbildungsstellen waren Mitte August noch knapp 260 unbesetzt. 474 junge Menschen aus der Region Kulmbach suchten nach einem Ausbildungsplatz. Mitte August hatten 50 noch keinen Erfolg.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alleinerziehende Mütter Arbeitgeber Arbeitslose Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Arbeitsstellen Arbeitsämter Fachkräfte Mitarbeiter und Personal Mütter Stellenmarkt
Kulmbach Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Dynamik lässt etwas nach

30.09.2019

Die Dynamik lässt etwas nach

Die Zahl der Arbeitslosen im Arbeitsamtsbezirk Bayreuth-Hof geht im September wieder zurück, liegt aber über Vorjahresniveau. In Kulmbach sieht es ein bisschen besser aus. » mehr

Kein Sommerloch auf dem Arbeitsmarkt

31.07.2019

Kein Sommerloch auf dem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli landkreisweit nahezu gleich geblieben. Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, hat gute Chancen. Vor allem das Handwerk hat Bedarf. » mehr

Kulmbach trotzt dem Trend

30.10.2019

Kulmbach trotzt dem Trend

Im Bereich der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof liegt die Arbeitslosenquote Ende Oktober über dem Wert des Vorjahres. In Kulmbach ist das nicht der Fall. » mehr

Frühlingserwachen auf dem Arbeitsmarkt

30.04.2019

Frühlingserwachen auf dem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Kulmbach ist im April erneut deutlich gesunken. 337 Lehrstellen sind noch zu haben. » mehr

312 Lehrstellen sind im Landkreis noch zu haben

01.07.2019

312 Lehrstellen sind im Landkreis noch zu haben

Im Juni ist die Arbeitslosigkeit im Raum Kulmbach erneut leicht zurückgegangen. Wer einen Ausbildungsplatz sucht, hat noch eine große Auswahl. » mehr

Nachfrage nach Arbeitskräften zieht an

01.03.2019

Nachfrage nach Arbeitskräften zieht an

Auf dem regionalen Arbeitsmarkt melden sich erste Frühjahrsboten. Die Arbeitslosenquote bei den Frauen liegt deutlich unter der Quote der Männer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
17:12 Uhr



^