Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Kulmbach

B 289: Nach Frontalzusammenstoß in Lebensgefahr

Aus ungeklärten Gründen gerät ein 27-jähriger mit seinem Auto bei Kauernburg auf die Gegenfahrbahn. Es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Beide Fahrer sind verletzt.



Schwerer Unfall am Montagmorgen am Kauernburger Schlößla   Foto: Melitta Burger

Kulmbach - Stundenlang waren am Montagvormittag die Auf- und Abfahrt zur Kulmbacher Nordumgehung am Kauernburger Schlössla total gesperrt. Dort war es gegen 8.45 zu einem schweren Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Weil einer der Unfallbeteiligten mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Kulmbacher Klinikum gebracht werden musste, hat die Polizei einen Sachverständigen eingeschaltet, der die Beamten nun bei der Klärung des Unfallhergangs unterstützen wird.

Es war um 8.45 Uhr, als der schreckliche Unfall geschah. Auf der Auf-, beziehungsweise Abfahrt auf die B 289 stießen zwei Fahrzeuge mit großer Wucht frontal zusammen. Beide Pkw wurden offenbar gegen die Leitplanken geschleudert. Noch sei nicht genau geklärt, wer den Unfall verursacht hat, sagte ein Sprecher der Kulmbacher Polizei. Allerdings sehe es so aus, als ob der 27-jährige Fahrer eines Toyota auf der Auffahrt zur Umgehung in den Gegenverkehr geraten ist und dabei frontal gegen den Opel Meriva einer 53-jährigen Frau aus Mainleus prallte. Die Fahrzeuge stießen fast mit völliger Überdeckung zusammen und wurden dabei beide total beschädigt.

Beide Fahrer, die jeweils allein in ihren Pkw gesessen waren, erlitten Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst des BRK ins Klinikum gebracht werden. Besonders schwer wurde der 27-jährige Kulmbacher in seinem roten Toyota verletzt. Die Retter bangten um das Leben des jungen Mannes. Mehrere Rettungsfahrzeuge und auch ein Notarzt waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Sofort wurde auch die Kulmbacher Feuerwehr alarmiert, die mit mehreren Fahrzeugen und 13 Kräften zum Einsatzort ausrückte. Die Feuerwehrleute richteten die Totalsperrung der Ein- und Ausfahrt ein, halfen bei der Umleitung des Verkehrs und banden die umfangreich aus den verunglückten Fahrzeugen auslaufenden Betriebsstoffe. Erst gegen Mittag konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Die Zufahrt zur Nordumgehung ist weiterhin  vollständig gesperrt. Die betroffenen Fahrzeuge können nicht abgeschleppt werden, bevor der eingeschaltete Gutachter seine Untersuchungen zur Unfallursache und zum Hergang des Unglücks abgeschlossen hat. Erst nach der Mittagszeit, sagt die Polizei, können die Fahrbahnen voraussichtlich wieder freigegeben werden.

Nicht betroffen von der Vollsperrung war der Verkehr auf der Bundesstraße 289. Lediglich die Zu- und Abfahrt im Bereich Kauerndorf konnten nicht genutzt werden. Trotzdem kam es immer wieder zu Behinderungen.

Den Sachschaden, der durch den Unfall an beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden ist, schätzt die Polizei auf mindestens 15.000 Euro.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
09:21 Uhr

Aktualisiert am:
25. 11. 2019
09:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fahrzeuge und Verkehrsmittel Polizei Unfallhergang Unfallorte Verkehrsunfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
SUV geht in Flammen auf Neudrossenfeld

13.01.2020

Oberfranken

Verkehrschaos: SUV geht in Flammen auf

Ein technischer Defekt an einem Fahrzeug und ein deswegen ausgelöster Brand hat am Montagabend mitten im Berufsverkehr sowohl auf der A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth als auch auf der B 85 Verkehrschaos ausgelöst. » mehr

13.12.2019

B 303: Frontalzusammenstoß fordert zwei Schwerverletzte

Zwei Männer wurden am Freitag gegen 6 Uhr bei einem schlimmen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 303 zwischen Untersteinach und Stadtsteinach schwer verletzt. » mehr

Lichterloh stand der Dacia des Kulmbacher Ehepaars in Brand, als die Feuerwehr a,m Mittwochabend am Unfallort bei Wirsberg eintraf. Die Eheleute wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto brannte völlig aus. Die Fahrerin, die den beiden Senioren die Vorfahrt genommen hatte, blieb unverletzt.

07.11.2019

B 303: Auto brennt nach Unfall völlig aus

Ein Fehler beim Abbiegen ist Ursache eines Unfalls, der am Mittwochabend bei Wirsberg zwei Verletzte forderte. Die B 303 war zeitweise völlig gesperrt. » mehr

Eine Schaulustige fotografiert Unfallopfer: Dieses Foto ist gestellt, doch es weist auf einen beunruhigenden Trend hin. Foto: RioPatuca Images/Adobe Stock

31.10.2019

Gaffer filmt Schwerverletzten

Ein 31-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bayreuth hat auf der B 303 zwischen Oberzaubach und Rugendorf aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich bei dem Unfall schwer verletzt... » mehr

Polizei Blaulicht

29.08.2019

Mainleus: Flucht eines volltrunkenen Unfallfahrers scheitert

Weil er unter erheblichem Alkoholeinfluss zwei geparkte Autos angefahren hatte und obendrein versuchte, unerkannt zu entkommen, muss ein 37-jähriger Kulmbacher nun strafrechtliche Konsequenzen fürchten. » mehr

Massiv war der BMW mit dem Heck gegen einen Baum geprallt, bevor er schließlich in einem Feld neben der Bundesstraße zum Stillstand kam. Das Auto war nach einem Überholmanöver außer Kontrolle geraten.

21.07.2019

BMW prallt mit großer Wucht gegen Baum: zwei Schwerverletzte

Im Kulmbacher Stadtteil Lösau geht am Sonntag ein Überholmanöver schief. Ein Auto gerät außer Kontrolle. Drei Menschen werden dabei zum Teil schwer verletzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Selbitz Selbitz

19-Jähriger stirbt bei Unfall | 25.01.2020 Selbitz
» 11 Bilder ansehen

Q11 CVG pres. Mehr Party! Schwingen 24.01.2020

Q11 CVG pres. Mehr Party! in Schwingen | 25.01.2020 Schwingen
» 46 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 Regensburg

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 | 24.01.2020 Regensburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
09:21 Uhr

Aktualisiert am:
25. 11. 2019
09:49 Uhr



^