Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Kulmbach

Babyboom dank Nussernte?

Die Haselnusssträucher tragen heuer gut. Viele Mythen ranken sich um deren Früchte. Ihr Verzehr verspricht Potenz, wie auch Hannelore Löw aus Marktschorgast weiß.



Hannelore Löw freut sich über ein gutes Haselnuss-Jahr. Sie knackt gerne Haselnüsse und hat viele Verwendungen für sie.	Foto: Bruno Preißinger
Hannelore Löw freut sich über ein gutes Haselnuss-Jahr. Sie knackt gerne Haselnüsse und hat viele Verwendungen für sie. Foto: Bruno Preißinger  

Marktschorgast - Der neue Demographie-Spiegel bis zum Jahr 2031 prognostiziert, dass der Landkreis Kulmbach mit seinen Gemeinden immer mehr Einwohner verlieren wird. Ob die Forscher dabei auch eine alte Bauernregel berücksichtigt haben? Sie besagt nämlich: Wenn die Haselsträucher gut tragen, ist für Nachwuchs bald gesorgt. Und in diesem Sommer - nach einigen schwachen Jahren - tragen sie besonders gut. Das weiß Hannelore Löw aus Marktschorgast zu schätzen. In ihrem Garten trägt der Strauch gut und auch in der freien Natur kennt die Hobbygärtnerin jede Haselnussstaude.

"Es ist eine Pracht. Dicht an dicht hängen die Früchte. Heuer ist ein gutes Haselnuss-Jahr", freut sich die Marktschorgasterin. Sie hat vielseitige Verwendung für die vitaminreichen Nüsse. "Diese müssen nach der Ernte erst getrocknet werden", sagt sie und erzählt: "Natürlich werden etliche gleich geknackt - und das jedes Jahr aufs Neue. In der Küche werden sie weiter verarbeitet. Sie werden gemahlen für Nusskuchen und Torte. Und Anfang Dezember werden sie für leckeres Weihnachtsgebäck verwendet."

Grob zerkleinert sind die Nüsse eine Delikatesse für Salate und diverse Gerichte. "Ich bin aber nicht alleine der Nutznießer der vollen Haselnusssträucher. Stille Teilhaber sind die Eichhörnchen, die sich einen großen Vorrat für den Winter anlegen. Auch die Vögel werden an der reichen Ernte beteiligt, indem ich einen Teil der Nüsse für die Winterfütterung aufhebe. Es ist also genug für alle da", erzählt Hannelore Löw und lächelt verschmitzt. Auch das weiß sie: "Die Haselgerte fand früher Verwendung in der Erziehung. Die Rute wurde nämlich als Züchtigungsmittel für "böse Buben" eingesetzt.

Hildegard von Bingen soll den Genuss von Haselnüssen gegen Husten, Impotenz und Lungenentzündung empfohlen haben. Zudem sollen Haselnussblätter als Tee blutreinigend und fiebersenkend wirken. Im alten Volksglauben gilt ein Zweig der Haselnuss als Zauber und Unheil abwehrendes Mittel. Jegliches Untier, insbesondere die Schlange, lässt sich demnach mittels einem Hieb mit dem Haselzweig töten. Ein Haselnussstrauch am Haus gepflanzt, soll wie ein Blitzableiter wirken und außerdem Erdstrahlen anziehen. Als Wünschelrute verwendet, lassen sich Wasseradern, Erzgänge und Schätze finden.

Bei den germanischen Vorfahren war der Haselnussbaum Symbol für die Zeugungskraft. So gibt es den Ausspruch, "dass viele Haselnüsse im Herbst auf viele uneheliche Geburten im kommenden Jahr hindeuten". In der Sexualsymbolik gilt die Haselnuss als Sinnbild der Wolllust und der Fruchtbarkeit, der Strauch als beliebter Ort der außerehelichen Liebe. Daher rührt die Redewendung "in die Hasel gehen". Und trägt diese Liebe Früchte, so sind die Kinder "aus der Hasel entsprungen". Und die Bauernregel weiß: "Wenn Buben und Mädchen in die Haselnüsse gehen, so gibt es viel Kinder."

Autor

Bruno Preißinger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Babybooms Gärten Hildegard von Bingen Husten Impotenz Kinder und Jugendliche Lungenentzündungen Sträucher Torten Weihnachtsgebäck lecker
Marktschorgast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Gartenbeauftragte des Verkehrs- und Ortsverschönerungsvereins der Gemeinde Marktschorgast, Rudi Kurz, freut sich auf den Tag der offenen Gartentür am Sonntag. Foto: Bruno Preißinger

19.06.2019

Wunder der Natur in Marktschorgast

Acht Marktschorgaster Familien laden am Sonntag auf ihre Anwesen ein. Zuvor findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. » mehr

Jens Kolkwitz hinter seiner von Efeu, Pfeifenwinde und Glockenblume verdeckten Wassertonne.

24.06.2019

Marktschorgast in voller Blüte

Acht Familien präsentieren für einen Tag ihre traumhaft schönen Gärten. Die zahlreichen Besucher holen sich Anregungen für zu Hause. » mehr

Auch die Kleinen feiern bei der Siedlerkerwa mit. Foto: Dieter Hübner

07.08.2019

Trebgaster Siedler feiern Kerwa

Am Samstag, 10. August, ab 14 Uhr geht es am Siedlerheim wieder rund. In diesem Jahr wird erstmals ein Kinderflohmarkt angeboten. » mehr

Birgit Distler erntet mit den Schülern die Radieschen, um anschließend einen leckeren Wrap zuzubereiten. Rechts im Bild Lehrer Daniel Späth. Foto: Werner Reißaus

03.07.2019

Eigene Radieschen schmecken am besten

Kinder der Oberen Schule beteiligen sich am Projekt "Wissen, wie’s wächst und schmeckt!" Voller Begeisterung säen, pflanzen und ernten sie Gemüse. » mehr

Schüler der Grundschule Mainleus läuteten auf dem neuen Feld des Bauern Hermann Bayer in Schwarzach die Erdbeer-Saison ein. Foto: Kristina Kobl

06.06.2019

Vom Strauch in den Mund

Kulmbach startete gestern in die Erdbeer-Saison: Erdbeer-Bauer Hermann Bayer eröffnete ein neues Feld in Schwarzach bei Mainleus - und eine ganze Schulklasse pflückte mit. » mehr

Unser Bild zeigt (von links) Sandra Busse, Jutta Gottwald und Marina Kotov vom Haus für Kinder St. Jakobus in Marktschorgast. Sie üben mit Kindern die Gebärdensprache. Hier: "Mama, ich hab dich lieb." Foto: Bruno Preißinger

15.05.2019

Durch Gesten sprechen

Die Erzieherinnen des Hauses für Kinder St. Jakobus in Marktschorgast leisten außergewöhnliche Arbeit. Sie sind berechtigt, auch behinderte Kinder zu betreuen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Bruno Preißinger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
18:00 Uhr



^