Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Kulmbach

Bagger durchtrennt Leitung: Evakuierung nach Gas-Austritt

Großalarm für die Feuerwehr und Evakuierung in der Stadtsteinacher Schillerstraße: Brand- und Explosionsgefahr nach Unfall auf einer Baustelle.



Großeinsatz der Feuerwehren: Bei Baggerarbeiten im Neubaugebiet "Eichelberg" wurde am Montag eine Gasleitung beschädigt. Die Anwohner mussten vorsorglich evakuiert werden.
Großeinsatz der Feuerwehren: Bei Baggerarbeiten im Neubaugebiet "Eichelberg" wurde am Montag eine Gasleitung beschädigt. Die Anwohner mussten vorsorglich evakuiert werden.   Foto: Redaktion

Stadtsteinach - Großalarm für die Feuerwehren: Mannschaften aus sieben Städten und Gemeinden der Landkreise Kulmbach und Kronach wurden am Montagmorgen nach Stadtsteinach gerufen. Dort war bei Bauarbeiten die Gasleitung im Neubaugebiet "Eichelberg" beschädigt worden. Mehrere Straßen rund um die Schillerstraße wurden vorsorglich gesperrt, die Anwohner evakuiert.

Der Vorfall ereignete sich um 8.30 Uhr. Bei Arbeiten im Neubaugebiet "Eichelberg" nahe dem Ortsteil Zaubach beschädigte ein 32-jähriger Baggerführer eine nicht markierte Gasleitung. Es entstand ein Leck. Verletzt wurde bei dem Vorgang niemand, jedoch bestand eine erhöhte Brand- beziehungsweise Explosionsgefahr. Die herbeigerufenen Wehren aus Stadtsteinach, Zaubach, Kulmbach, Presseck, Kupferberg, Marktrodach und Wallenfels sperrten den Ort der Havarie großräumig ab. Zudem war auch die vorbeiführende Ortsverbindungsstraße nach Vorderreuth nicht mehr befahrbar. Die nahe gelegene Bundesstraße 303 war von der Sperrung nicht betroffen, heißt es im Polizeibericht. Vorsorglich hatten die Feuerwehren auch eine Löschleitung an den Unfallort gelegt. Diese wurde dann aber nicht benötigt, erklärte Kreisbrandmeister Yves Wächter, der Sprecher der Feuerwehren im Landkreis Kulmbach.

Die Einsatzkräfte verständigten umgehend die Anwohner, die ihre Häuser aus Sicherheitsgründen verlassen mussten. Unterstützt wurden die Feuerwehrleute von Polizeibeamten der Inspektion Stadtsteinach. Glücklicherweise waren viele der Anwohner waren bereits in der Schule oder auf der Arbeit.

Nachdem Techniker des zuständigen Gasversorgungsunternehmens schnell vor Ort waren, konnte Kreisbrandrat Stefan Härtlein nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Die Spezialisten stoppten die Zufuhr notfallmäßig. Ein Spezialistenteam des Energieversorgers setzte sich in Marsch, um den Schaden grundlegend zu beheben.

Nach kurzer Zeit konnten die Anwohner wieder in ihre Häuser zurückkehren, und der Verkehr ins Wohngebiet wurde wieder freigegeben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
09:18 Uhr

Aktualisiert am:
17. 02. 2020
14:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bagger Gase Gasnetze Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die neue Rettungswache des BRK-Kreisverbandes Kulmbach wird im Stadtsteinacher Gewerbegebiet unweit des Feuerwehr-Gerätehauses (im Hintergrund) entstehen. Darüber freuen sich (von links) Stadtsteinachs Bürgermeister Roland Wolfrum, Dimitros Lekkas vom Bauträger Residenz-Immobilien GmbH, Architekt Andre Weber, Thorsten Bär (QM-Beautrager "Rettungsdienst" des BRK), Michael Martin (Leiter BRK-Rettungsdienst), Notärztin Susanne Luber, BRK-Kreisvorsitzender Klaus Peter Söllner, BRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen Dippold, Projektleiter Jörg Eberlein und Rettungswagenfahrer Christoph Kessler.

10.02.2020

Im April rücken die Bagger an

In Stadtsteinach entsteht ein neues Zuhause für das Rote Kreuz. Die Kosten für die Rettungswache belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro. » mehr

06.04.2019

Hausbewohner riecht Gas: Großeinsatz in Trebgast

Zahlreiche Feuerwehren, die Polizei und das BRK rückten am Samstagnachmittag nach Tregbast aus. Der Grund: vermeintlicher Gasgeruch. » mehr

Kein Durchkommen im Kulmbacher Gewerbegebiet. Die Einmündung in das Goldene Feld ist ebenso gesperrt wie die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Melkendorf. Foto: Gabriele Fölsche

01.10.2018

Neue Sperrung vor dem großen Finale

Die Einmündung von der Theodor-Heuss-Allee ins Goldene Feld ist dicht. Verkehrsteilnehmer müssen auf dem Weg in das Kulmbacher Industriegebiet Umwege einplanen. » mehr

Mundarttexte präsentierte Helmut Haberkamm in Putzenstein. Für die musikalische Begleitung sorgte das Trio "Jens Magdeburgs Landscape". Foto: Rainer Unger

28.05.2019

Mundart und Jazz in Einklang

Helmut Haberkamm begeistert in Putzenstein mit Texten im Dialekt. Ergänzt wird er kongenial von einer Jazz-Combo. » mehr

Die Bewohner des Ortsteils Vogtendorf haben angepackt und den Dorfteich verschönert. Foto: privat

02.05.2019

Vogtendofer sanieren ihren Dorfteich

Gemeinschaft macht stark: Nach diesem Motto leben und handeln die Vogtendorfer. Sie sind eine eingeschworene Truppe, die auf Eigeninitiative setzt. Das bewiesen sie nun einmal mehr, indem sie ihren Dorfteich sanierten. » mehr

Wasser hält den Staub in Schach.

24.04.2019

Ein Abriss mit Fingerspitzengefühl

Viele Gemeinden im Kulmbacher Land wollen ihr Ortsbild verschönern und lassen alte Häuser verschwinden. Mainleus ist seinen Schandfleck los. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Region

Aktion: Malen für Oma und Opa | 27.03.2020 Region
» 13 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
09:18 Uhr

Aktualisiert am:
17. 02. 2020
14:50 Uhr



^