Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Kulmbach

Bauarbeiten bei Harsdorf sind bald abgeschlossen

Die Straße zwischen Ramsenthal und Harsdorf nimmt Gestalt an. In drei Wochen soll der Verkehr dort endlich wieder rollen.



Harsdorf - Die Staatsstraße zwischen Ramsenthal und Harsdorf wird am Donnerstag, 28. November, um 14 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Damit haben das Staatliche Bauamt und auch die Firma Rädlinger das nahezu punktgenau eingehalten, was sie beim Baubeginn im Sommer dieses Jahres versprochen hatten. Erfreulich für Sandreuth: Das Ortsschild wurde um 120 Meter in Richtung Harsdorf versetzt. Damit ist die Autowerkstatt Gräf künftig innerhalb der geschlossenen Ortschaft. Der Gemeinderat zeigte sich in der jüngsten Sitzung großzügig und genehmigte nicht nur die Verlängerung des Beleuchtungskabels um 150 Meter, sondern auch die Errichtung von drei weiteren Straßenleuchten bis zur Autowerkstatt mit Kosten von rund 8000 Euro.

Priorisierung beim Kernwegenetz

Zum ILE-Projekt "Kernwegenetz" nahm der Gemeinderat folgende Priorisierung vor:

Platz 1: Auffahrt B46/A9 Weiler Lindenhof. Vom Weiler Lindenhof führt der Kernweg über die GV- Straße zur Anschlussstelle B46/A9.

Platz 2: Lanzendorf-Oberlaitsch-Zettmeisel-Harsdorf . Die GV Straße bindet die genannten Ortsteile an und führt weiter Richtung Lanzendorf auf Himmelkroner Gemarkung.

Platz 3: Zettmeisel - östliche Flurlagen. Von Zettmeisel wird an den Kernweg angebunden, der von Lanzendorf zum Weiler Lindenhof führt.


Für den beantragten Geschwindigkeitstrichter für Harsdorf und Sandreuth ist dagegen noch keine Entscheidung getroffen. In den nächsten Tagen werden in Sandreuth noch die Gehwege fertiggestellt. Der Winterdienst für den öffentlichen Feld- und Waldweg zwischen Harsdorf und Ramsenthal bedarf noch einer Absprache mit der Nachbarkommune Bindlach, ansonsten sind auch dort die Asphaltarbeiten zum Abschluss gekommen. Nur der Bewilligungsbescheid vom Amt für Ländliche Entwicklung für die Förderung liegt aus Bamberg noch nicht vor.

Nach Plan laufen auch die Arbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße Zettmeisel - Altenreuth durch die Firma Rädlinger. Die Verkehrsfreigabe wird am 19. November erfolgen, einen Tag später als geplant. Das im Zuge der Straßenbauarbeiten notwendige Regenrückhaltebecken wird in den Wintermonaten entstehen.

Zur Kenntnis nahm der Gemeinderat die Jahresrechnung 2018, die im Verwaltungshaushalt mit 1,8 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt mit rund 918 000 Euro abschließt. Die geplante Darlehensaufnahme von 250 000 Euro war nicht notwendig. Bei der Gewerbesteuer konnten mit 177 000 Euro deutlich mehr als geplant eingenommen werden.

Dankbar zeigte sich Bürgermeister Günther Hübner (CSU) gegenüber dem Freistaat Bayern, denn der Gemeinde wurde erneut eine Stabilisierungshilfe in Höhe von 315 000 Euro gewährt: "Wir können wirklich froh sein, dass die Staatsregierung diese Hilfe ermöglicht, denn wir können die Verschuldung von 1633 Euro/Einwohner aus dem Jahr 2014 auf nunmehr 100 Euro über dem Landesdurchschnitt zurückfahren. Wir sind auf einem ganz guten Weg, auch wenn wir große Aufgaben wie die Wasserversorgung noch vor uns haben." Die Rücklagen betrugen mit Ende des Rechnungsjahres 2018 425 000 Euro.

Für das Baugebiet "Zettmeisel-Nordwest" wurde vorerst noch keine Entscheidung getroffen, ob es wie bisher bei Hausnummern bleibt oder doch ein Straßenname festgelegt wird. Die Tendenz ging zum Straßennamen "Weinleite", der sich auch in der dortigen Flur wiederfindet. Die Wahlhelferentschädigung wurde auf 30 Euro festgesetzt, und bei der Berufung des stellvertretenden Gemeindewahlleiters für Harsdorf wird Lisa Luft die Position von Tobias Müller einnehmen.

Die Bürgerversammlung wurde auf Freitag, 15. November, 19.30 Uhr, im Saal "Zur Tanne" festgelegt.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Baubeginn Baubehörden CSU Kfz-Werkstätten Ortsteil Stadträte und Gemeinderäte Tobias Müller Verkehr Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung Öffentlichkeit
Harsdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Dienstag wurde zwischen Sandreuth und Ramsenthal asphaltiert.	Fotos: Werner Reißaus

28.08.2019

Straßenbau kommt gut voran

Die Firma Rädlinger will die Arbeiten zwischen Ramsenthal und Harsdorf noch in diesem Jahr abschließen. Das Projekt kostet vier Millionen Euro. » mehr

Baustellentermin auf der Straße von Zettmeisel nach Altenreuth (von links): Diplom-Ingenieur Erich Hahn vom Büro IBP, Kulmbach, Bürgermeister Günther Hübner, Grundstücksnachbar Ingo Förster und Bauleiter Rene Dietrich von der Firma Rädlinger, Selbitz/Cham. Foto: Werner Reißaus

07.11.2019

Bald wieder freie Fahrt nach Altenreuth

Die Gemeindeverbindungsstraße Zettmeisel- Altenreuth ist fast fertig ausgebaut. Die Arbeiten gehen zügig voran. » mehr

Der gesamte Sitzungssaal wurde zum Schauplatz der Protestkundgebung.

08.10.2019

Vertrauen ist besser

Mit zwölf zu acht Stimmen lehnen die Mainleuser Räte eine geforderte Bürgerfragestunde ab. Die Antragsteller zeigen dem Gremium daraufhin ihren Unmut. » mehr

Seit 49 Jahren kämpft die Marktgemeinde Wirsberg für Lärmschutz für die Bewohner an der B 303. Bislang sind nur marginale Verbesserung erfolgt. Jetzt soll es mit den Vertretern des Staatlichen Bauamtes Bayreuth und den betroffenen Anliegern zu einem gemeinsamen Gespräch im Rathaus kommen. Foto: Werner Reißaus

07.11.2019

Hat der Lärm bald ein Ende?

Die Wirsberger Bürger, die entlang der B 303 wohnen, kämpfen seit Jahren für besseren Lärmschutz. Jetzt kommt offenbar Bewegung in die Sache. » mehr

Der rot markierte Straßenabschnitt ist von der Sperrung betroffen.	Quelle: Staatliches Bauamt

16.08.2019

Ortsdurchfahrt Neuenmarkt gesperrt

Die Staatsstraße wird ab 28. August für zwei Wochen zur Großbaustelle. Das Staatliche Bauamt lässt die marode Fahrbahn neu asphaltieren. » mehr

Ein Zeuge habe beobachtet, dass noch einmal Rauch aus der Ruine aufgestiegen sei. Ein Nachbar (im Bild) war zur Sicherheit gleich vor Ort.

22.10.2019

Oberfranken

Bauernhof in Schutt und Asche: Zusammenhalt nach Katastrophe

Der Großbrand im Thurnauer Ortsteil Menchau war Thema im Gemeinderat. Ein besonderes Lob gab es für die zahlreichen Helfer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
18:30 Uhr



^