Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Bayerns bester Koch lernte in Wirsberg

Das IHK-Gremium Kulmbach hat 134 Ausbildungsabsolventen verabschiedet. 18 von ihnen schließen ihre Lehre mit einer Eins vor dem Komma ab.



134 Frauen und Männer haben die Abschlussprüfung der IHK bestanden. 18 davon mit einer Eins vor dem Komma. Mit ihnen freuten sich IHK-Geschäftsführerin Gabriele Hohenner (vordere Reihe links) und stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann (mittlere Reihe, rechts). Foto: Stephan Stöckel
134 Frauen und Männer haben die Abschlussprüfung der IHK bestanden. 18 davon mit einer Eins vor dem Komma. Mit ihnen freuten sich IHK-Geschäftsführerin Gabriele Hohenner (vordere Reihe links) und stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann (mittlere Reihe, rechts). Foto: Stephan Stöckel  

Kulmbach - Es war ein guter Jahrgang, der am Montagabend in der Dr.-Stammberger-Halle bei der Abschlussfeier der Berufsausbildung des IHK-Gremiums Kulmbach verabschiedet wurde. 141 Frauen und Männer hatten an der Sommerprüfung teilgenommen. 134 haben Sie bestanden. "Das ist eine Erfolgsquote von über 95 Prozent. Damit liegt Kulmbach unter den acht Gremien der IHK Bayreuth an der Spitze", freute sich IHK-Geschäftsführerin Gabriele Hohenner.

Die Prüfungsbesten

Bayernbester aus Oberfranken (Winterprüfung 2018/2019): Bastian Leupold (Münchberg/Physiklaborant/Mann+Hummel Innenraumfilter GmbH & Co. KG Himmelkron).

Bayernbester aus Oberfranken (Sommerprüfung 2019): Thien Le Cong (Regensburg/Koch/Herrmann’s Posthotel GmbH & Co. KG Wirsberg).

Die Prüfungsbesten (Note 1): Dogan Apari (KulmbachFachkraft für Lebensmitteltechnik/IREKS GmbH Kulmbach), Niklas Binger (Mainleus/Industriekaufmann/MAJA-WERK Manfred Jarosch GmbH & Co. KG Kauerndorf), Selina Böhner (Haag/Industriekauffrau/Kulmbacher Brauerei AG), Alexander Elf (Bayreuth/Veranstaltungskaufmann/Kulmbacher Brauerei AG), Sarah Gäbelein (Mainleus/Kauffrau im Einzelhandel/real GmbH Kulmbach), Lea Grießhammer (Untersteinach/Verkäuferin/Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG Kulmbach), Jasmin Heusinger (Kulmbach/Kauffrau im Einzelhandel/tedox KG Kulmbach), Markus Hölzel (Untersteinach/Industriekaufmann/Schwender Energie- und Gebäudetechnik GmbH & Co. KG Thurnau), Christian Löhr (Haag/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung/Emons Spedition GmbH Zweigniederlassung Himmelkron), Julian Machulle (Stadtsteinach/Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung/IREKS GmbH Kulmbach), Christian Meisel Mainleus/Industriekaufmann/Dornhöfer Maschinenbautechnik GmbH & Co. KG Kulmbach), Johannes Seuß (Untersteinach/Industriekaufmann/Bergophor Futtermittelfabrik Dr. Berger GmbH & Co. KG Kulmbach), Maik Söllner (Frankenblick in Thüringen /Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung/dynamic commerce GmbH Kulmbach), Karin Tunca (Trebgast/Fachinformatikerin der Fachrichtung Anwendungsentwicklung/externe Prüfungsteilnehmerin) und Andreas Vogel (Bayreuth/Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung/Riegg & Partner - Intercorp GmbH Neudrossenfeld).


Ihr Scherflein dazu beigetragen hatte auch die Untersteinacherin Lea Grießhammer, die 93 von 100 Punkten erzielt hatte. Sie zählte zu den 18 Prüfungsbesten, die mit einer Eins vor dem Komma ihre Lehre abgeschlossen hatten. "Für mich gibt es nichts Schöneres als Menschen zu beraten. Wenn diese den Baumarkt dann auch noch glücklich und zufrieden verlassen, dann jauchzt mein Herz vor Freude", sagte die 19-Jährige im Gespräch mit der Frankenpost . Im Globus-Fachmarkt in Kulmbach hatte sie den Beruf der Verkäuferin erlernt.

Die junge Frau sprach bei der Veranstaltung auch im Namen der Absolventen. "Während meiner Ausbildung bei der Firma Globus durfte ich Verantwortung übernehmen. Ich war nie ‚nur der Azubi‘. Dadurch fühlt man sich ein ganzes Stück erwachsener", erklärte Grießhammer. Derzeit arbeitet die Einser-Absolventin in der Elektroabteilung des Kulmbacher Baumarktes.

Zwei der Einserabsolventen, die sich über Blumen, Geschenke und Urkunden freuten, waren in ihren Ausbildungsberufen sogar die bayernweit besten: Der Münchberger Physiklaborant Bastian Leupold, der bei der Firma Mann+Hummel in Himmelkron sein Handwerk erlernt hatte und der Regensburger Thien Le Cong, der in Herrmanns Posthotel in Wirsberg zum Koch ausgebildet worden war (siehe auch Infobox).

Dr. Matthias J. Kaiser, Geschäftsführer des Campus Kulmbach der Universität Bayreuth, gratulierte den "Bildungsgewinnern" zu ihrer bestandenen Ausbildung. "Es ist ein erhabenes Gefühl, wenn man seinen Bildungsabschluss in der Tasche hat, das erste ‚richtige‘ Gehalt bekommt und man weiß, dass man nun einen Schritt in ein eigenständiges Leben wagen darf", stellte er fest. Das mache stolz und mutig für alle weiteren Herausforderungen des Lebens.

Den jungen Leuten gab Kaiser eine alte Fußballweisheit, umgemünzt auf die Berufswelt, für ihren weiteren beruflichen Werdegang an die Hand: "Nach einem erfolgreichen Abschluss ist vor der nächsten Herausforderung."

Der Festredner gab zugleich aber auch ein Versprechen ab. Das Team der neuen Fakultät für Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit in Kulmbach werde zusammen mit dem Berufsschulzentrum und weiteren Bildungsakteuren daran arbeiten, dass die Durchlässigkeit des Bildungssystems auch praktisch gelebt werde, so Kaiser.

Für Hohenner ist die duale Ausbildung das Fundament, auf dem man ein ganzes Berufsleben zurückgreifen könne. Auf dem man sich aber nicht ausruhen sollte. Den jungen Leuten empfahl sie, sich weiterzubilden. Das Ausbildungsteam der IHK stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite, so die Rednerin. Die Zahl der kaufmännischen Absolventen bezifferte sie auf 104, die der gewerblichen auf 30 Personen. "Ihr habt eine tolle Leistung abgeliefert", schwärmte stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann, der für Landrat Klaus Peter Söllner und Bürgermeister Henry Schramm sprach, die beide verhindert waren. Der Wirtschaftsstandort Kulmbach brauche solch gut ausgebildete Fachkräfte, die ihn stetig weiterentwickelten und zukunftsfest machten.

Worte des Dankes richtete er außerdem an alle Betriebe, Behörden und Kommunen, die mit Herzblut und Leidenschaft junge Leute ausbilden.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung in der Dr.-Stammberger-Halle vom Trio "Barfly", bestehend aus Peter Übelmesser (Klarinette und Saxophon), Paul Braun (Bass) und Carsten Friedrich (Piano).

Autor

Stephan Stöckel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Auszubildende Baumärkte Brauereien Dr.-Stammberger-Halle Frankenpost Freude Handwerk Henry Schramm Industrie- und Handelskammern Karriere und beruflicher Werdegang Mann+Hummel Stellvertretende Landrätinnen und Landräte Universität Bayreuth
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine besondere Auszeichnung erhielten die Prüfungsbesten. Unser Bild zeigt (von links) Dr. Michael Pfitzner vom Arbeitskreis Schule/Wirtschaft, stellvertretenden Kreishandwerksmeister Hans Schwender, Bezirksleiter Manuel Ramming vom Münchner Verein, Oberbürgermeister Henry Schramm, Christian Kessler, HWK-Kreisgeschäftsführer Reinhard Bauer, Paula Neuner, HWK-Vizepräsident Matthias Graßmann, Peter Marvin, Oberstudiendirektor Alexander Battistella und Christian Geißler. Foto: Werner Reißaus

24.09.2019

Beste Chancen auf berufliche Karriere

Die Handwerkskammer spricht in Kulmbach 53 junge Gesellen frei. Mit dem Berufsabschluss stehen den begehrten Fachkräften stehen nun viele Wege offen. » mehr

So könnte der Blick vom Uni-Campus auf die Stadt Kulmbach ausschauen, wenn die Brauerei noch ein Stück mehr von dem Grundstücksteil abgibt , das ihr gehört. Städteplaner Professor Martin Schirmer hat am Donnerstag erstmals dem Stadtrat Ansichten und Pläne vorgelegt.

24.07.2019

Campus auf dem Güterbahnhofgelände ist gesichert

Am Donnerstag gaben es die Kulmbacher Brauerei und die Stadt Kulmbach bekannt: Der Weg für den Bau der Uni ist jetzt frei. Das gesamte Gelände steht nun zum Verkauf. » mehr

Die Meisterpreisträger des Landkreises Kulmbach vorne von links Karin Lochner-Eber, Stephanie Poperl, Stefanie Dreßel (jeweils Kulmbach) und Sarah-Lena Nöske (Marktleugast). Dahinter von links IHK-Präsidentin Sonja Weigand, Regierungsvizepräsident Engel, Landrat Peter Söllner und Bürgermeister Hartnack.

14.11.2019

Vier Meisterpreise für Kulmbach

Die IHK verabschiedet ihre Absolventen. Bei der höheren Berufsbildung ist ganz besonders der Wirtschaftsfachwirt sehr begehrt. » mehr

Nach dem Jägerschlag wurde der Jägerbrief überreicht.

26.09.2019

Zwischen Tradition und Moderne

Auf dem Weg zum "Grünen Abitur": Absolventen des Jägerkurses Bayreuth/Kulmbach/Lichtenfels berichten von ihren Erfahrungen. » mehr

Große Sprünge machten bei der Sportlergala der Stadt Kulmbach die Mädels der 1. Kulmbacher Showtanzgarde.

03.11.2019

Ein Treff der fittesten Kulmbacher

Mehr als nur ein Ehrungsabend: Bei der Sportlergala der Stadt nehmen Kulmbachs Spitzensportler Auszeichnungen entgegen. Und es gibt reihenweise sehenswerte Showeinlagen. » mehr

Großartige Kulisse: Im alten Turbinenhaus soll Kulmbachs Kunst- und Kulturhalle entstehen.

17.11.2019

Turbinenhaus in neuem Licht

Das Turbinenhaus der Spinnerei leuchtet. Die Illumination wurde am Freitagabend von OB Henry Schramm und Staatsministerin Melanie Huml feierlich eröffnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Stephan Stöckel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
17:40 Uhr



^