Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Brauerei will zweite Leitung haben

Die Kulmbacher Brauerei will eine zweite unterirdische Versorgungsleitung zwischen ihren Betriebsstätten in der Gummistraße und in der Lichtenfelser Straße bauen. Die neue Leitung soll parallel zu bereits bestehenden verlaufen.



Geplant ist dabei eine Untertunnelung, die das Gleisbett der Bahnschienen unterqueren soll. Der Weiße Main soll überquert werden. Für das Gebiet besteht derzeit allerdings eine Veränderungssperre. Das Vorhaben der Brauerei wäre demnach nicht möglich. Eine Ausnahmegenehmigung kann erteilt werden, wenn öffentliche Belange der Planung nicht entgegenstehen. Die Stadt Kulmbach, so hieß es im Stadtrat, möchte den berechtigten Interessen der Brauerei nicht entgegenstehen und die Investition in den Standort ermöglichen. Allerdings sei aufgrund der erst kurzfristig eingereichten Unterlagen eine Bewertung bis zur jüngsten Sitzung nicht möglich gewesen. Der Stadtrat hat deshalb OB Henry Schramm berechtigt, die Ausnahme von der Veränderungssperre zuzulassen, wenn öffentliche Belange der Planung der Brauerei nicht entgegenstehen. mbu

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauereien Henry Schramm Kulmbacher Brauerei Stadt Kulmbach
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So könnte der Blick vom Uni-Campus auf die Stadt Kulmbach ausschauen, wenn die Brauerei noch ein Stück mehr von dem Grundstücksteil abgibt , das ihr gehört. Städteplaner Professor Martin Schirmer hat am Donnerstag erstmals dem Stadtrat Ansichten und Pläne vorgelegt.

24.07.2019

Campus auf dem Güterbahnhofgelände ist gesichert

Am Donnerstag gaben es die Kulmbacher Brauerei und die Stadt Kulmbach bekannt: Der Weg für den Bau der Uni ist jetzt frei. Das gesamte Gelände steht nun zum Verkauf. » mehr

Zwei Schläge, dann floss das Festbier. Oberbürgermeister Henry Schramm hat unter den aufmerksamen Blicken der Brauereivorstände Mathias Keil und Markus Stodden sowie Landrat klaus-Peter Söllner und Bierfest-Organisator Michaelschmid beim Probeanstich das erste Fass angestochen.

23.07.2019

Das Festbier läuft und schmeckt vorzüglich

Brauerei und Stadt arbeiten für die Bierwoche Hand in Hand. Beim Probeanstich konnten sich die Ersten überzeugen, dass auch das Bier wieder vom Feinsten ist. » mehr

Die ersten Träger für das Festzelt stehen. Bis Donnerstagmittag soll das Grundgerüst samt Dach fertig sein. Kulmbach kann somit drei Wochen vor dem Start der Bierwoche schon am kommenden Wochenende zum Altstadtfest im Stadel feiern. Fotos: Stefan Linß

02.07.2019

Stadel-Saison startet zum Altstadtfest

Die Brauerei lässt auf dem EKU-Platz das große Festzelt aufbauen. Obwohl die Bierwoche erst am 27. Juli beginnt, dürfen die Kulmbacher schon am Wochenende darin feiern. » mehr

Der seit Jahren leer stehende Kaufplatz in der Kulmbacher Innenstadt soll nun abgerissen werden. Mehr als sieben Millionen Euro wird allein der Abriss des Bauwerks kosten. 6,6 Millionen fließen als staatliche Förderung. Das 9000 Quadratmeter große Areal ist nun auch ganz offiziell als möglicher Standort für den Campus Kulmbach im Gespräch, falls es auf dem Güterbahnhofsgelände nicht zu einer Einigung mit der Brauerei kommen sollte. Foto: Gabriele Fölsche

04.06.2019

Kommt der Campus aufs Kaufplatz-Areal?

6,6 Millionen Euro Förderung erhält die Stadt für den Abriss des ehemaligen Einkaufszentrums. Das Grundstück kommt jetzt auch als Standort für die Universität in Frage. » mehr

70. Kulmbacher Bierwoche

27.07.2019

Ein heißes Fest rund um die Maß

Der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger bestätigt bei der Eröffnung der Bierwoche, was im Stadel alle gerne hören: Das Kulmbacher Bier ist das beste der Welt. » mehr

Heiß her ging es beim 32. Austria-Triathlon Podersdorf. Unser Bild zeigt die Teilnehmer des ASV Triathlon Kulmbach und der SGB Stadtsteinach.

10.09.2019

Partnerschaft mit Rust sportlich belebt

Athleten des ASV Triathlon Kulmbach und der SGB Stadtsteinach sind beim traditionsreichsten österreichischen Triathlon gestartet. Und das mit Erfolg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Hof Hof

Krampusse in Hof | 14.12.2019 Hof
» 114 Bilder ansehen

Susi Shake That Weißenstadt

Susi Shake That | 14.12.2019 Weißenstadt
» 42 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
18:02 Uhr



^