Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Kulmbach

Christopherusbrunnen erstrahlt in neuem Glanz

Stadtsteinach - Ein 66-Jähriger fuhr im Juni 2018 gegen den historischen Christopherusbrunnen auf dem Stadtsteinacher Marktplatz. Das Sandsteinbecken brach und etliche tausend Liter Wasser ergossen sich über den Marktplatz.



Steinmetz Peter Fröhlich erledigte noch letzte Arbeiten am Christopherusbrunnen. Foto: Klaus-Peter Wulf
Steinmetz Peter Fröhlich erledigte noch letzte Arbeiten am Christopherusbrunnen. Foto: Klaus-Peter Wulf  

Stadtsteinach - Ein 66-Jähriger fuhr im Juni 2018 gegen den historischen Christopherusbrunnen auf dem Stadtsteinacher Marktplatz. Das Sandsteinbecken brach und etliche tausend Liter Wasser ergossen sich über den Marktplatz. Jetzt sind die Steinmetzarbeiten fertig und der Brunnen erstrahlt zur Kirchweih an diesem Wochenende in neuem Glanz. Komplett miterneuert wurden die Leitungen und Pumpen. Als letzter Baustein fehlt noch die Innenbeschichtung. Diese erfolgt im Frühjahr 2020, erst dann wird das Wasser eingelassen und der Brunnen wieder offiziell eingeweiht. Alles in allem rechnet Bürgermeister Roland Wolfrum mit Kosten von rund 50 000 Euro. Davon wird die Unfallversicherung des Autofahrers zirka die Hälfte erstatten. Die Stadt Stadtsteinach muss den Rest tragen.

"Die Steinmetze Peter Fröhlich und Stefan Strauch dürfen zufrieden sein mit ihrer Arbeit", sagt Wolfrum. Die Sandsteinteile des zerstörten Beckens wurden durch neue ersetzt. Der heilige Christopherus trägt das Jesuskind auf seiner Schulter und dieses hat eine Kugel mit goldenem Kreuz in der Hand. Die Wasserspeier sind mit Zungen aus Kupfer ausgestattet. Und damit der Brunnen, wie in der Vergangenheit, auch wieder beim närrischen Marktplatztreiben als Bar genutzt werden kann, sind diese abnehmbar. Laut Heimatforscher Siegfried Sesselmann stand Christopherus vor Jahren auf einem Steinhaufen im Brunnen. Geschaffen wurde dieser in der Bildhauerwerkstatt Müller, die auch den Andreasbrunnen gegenüber des alten Landratsamts schuf. Sesselmann erinnert sich auch, dass der Christopherusbrunnen früher mit Muschelschalen ausgestattet war. Diese wurden in den 60er-Jahren entfernt, weil sie nicht aus der Entstehungszeit stammten, fügt Wolfrum an.

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
16:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brunnen Bürgermeister und Oberbürgermeister Kupfer Marktplätze Peter Fröhlich Pumpen Stadt Stadtsteinach Städte Unfallversicherungen Wasser Zerstörung
95346 Stadtsteinach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sorgenkind Steinachtalhalle: Das Dach auf der westlichen Seite des Gebäudes ist undicht. Eine Teilreparatur ergibt wenig Sinn, deshalb soll die gesamte Konstruktion erneuert werden. Das wirft erhebliche Kosten im unteren sechsstelligen Bereich auf, wie bei einer Ortsbesichtigung des Stadtrates (Foto) deutlich wurde. Foto: privat

20.10.2019

Stadtsteinachs Sorgenkinder

Die Steinachtalhalle muss dringend saniert werden. Eindringendes Wasser hat große Schäden verursacht. Und die Bauernmarktscheune ist vom Holzwurm befallen. » mehr

Mit zwei Liedern waren die Kleinen aus dem Kindergarten am Lehenthaler Weg gekommen, um die zweite Kinderkrippengruppe an der Alten Pressecker Straße mit einweihen zu helfen.	Foto: Klaus Klaschka

10.11.2019

Die "Wölkchen" können einziehen

Stadtsteinach - Nun ist die zweite Krippengruppe des Stadtsteinacher Kindergartens endgültig fertig. » mehr

Unter mehreren Häusern im Stadtzentrum befinden sich alte Gewölbekeller.

01.09.2019

Ganz neue Blicke auf die Heimatstadt

Die erste Stadtsteinacher Stadtführung kam außerordentlich gut an. Nach dem dreistündigen Rundgang waren die Teilnehmer begeistert. Deswegen gibt noch eine Runde. » mehr

Ein "Sachkundiger für alte Gemäuer" ist Stadtführer Nicki Lang.

22.08.2019

Historisches, Heiteres und Delikates

Erstmals wird es am 30. August in Stadtsteinach eine Stadtführung geben. Sie lüftet manche Geheimnisse um die Stadt an der Steinach und hat auch Kulinarisches zu bieten. » mehr

Premiere: Hanna, Isabella und Lennox (von links) sind die Ersten in der neuen "Wolkchengruppe" und werden von Lena Petzet und Jacqueline Dörfler betreut. Kindergartenleiterin Beate Ott und Bürgermeister Roland Wolfrum schauten sich insbesondere in den vergangenen Tagen regelmäßig in der neuen Kinderkrippe um. Die Einrichtung ist innen nun praktisch fertig, und mit der Umzäunung des Außenbereichs dürfte nächste Woche alles komplett sein.	Foto: Klaus Klaschka

11.09.2019

Stadtsteinach hat eine neue Kinderkrippe

Stadtsteinach - Eine weitere Kinderkrippe hat in Stadtsteinach ihren Betrieb aufgenommen. Die "Wolkchengruppe" im unteren der Salemgebäude ist bereits mit drei Kindern besetzt, um die sich Lena Petzet und Jacqueline Dörf... » mehr

Der Südflügel des alten Landratsamtes an der Hauptstraße. Bei genauem Hinschauen sieht man, dass der Wappenstein fehlt. Die beiden Barockengel halten symbolisch eine Tafel.	Repro: Siegfried Sesselmann

30.10.2019

Ein rätselhaftes Wappen

Der Stein über dem Portal des alten Landratsamtes in Stadtsteinach wirft Fragen auf. Die Jahreszahl und das Wappen stimmen nicht überein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
16:20 Uhr



^