Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Das "Traumauto" hat nur zwei Räder

Steffen Potstada unterstützt die Nepalhilfe, die Rotarier und den Bund Naturschutz. Bei Round Table hat er den Vorsitz. Entspannen kann er beim Laufen mit seinem Sohn in der "Kraxe".



Steffen Potstada verbringt seine Freizeit am liebsten in der Natur.	Foto: privat
Steffen Potstada verbringt seine Freizeit am liebsten in der Natur. Foto: privat  

Leben im Kulmbacher Land bedeutet für mich.…

Zur Person

Steffen Potstada ist 46 Jahre alt. Der gebürtige Marktredwitzer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Er fing 2007 in der Sparkasse Kulmbach-Kronach an, nachdem er zuvor in Münchner Kanzleien im Wirtschafts- und Insolvenzrecht tätig war. Bevor er 2017 in den Vorstand der Sparkasse berufen wurde, arbeitete er bereits seit drei Jahren als stellvertretendes Vorstandsmitglied und Bereichsleiter der Sparkasse.

An der Uni Regensburg hatte er Rechtswissenschaften studiert und dort auch sein Zusatzstudium Unternehmenssanierung absolviert. Im Jahr 2014 schloss er sein berufsbegleitendes MBA-Studium an der S-Hochschule in Bonn erfolgreich ab.

 

Heimat, Lebensqualität und liebenswerte Menschen.

 

 

Wenn ich mir es einmal richtig gut gehen lassen will, dann…

gehe ich zusammen mit meiner Frau und unseren beiden Kindern essen und teile diesen schier unbegrenzten Quell der Freude mit anderen.

 

Mein Lieblingsplatz in der Region ist…

oben auf dem markgräflichen Rehturm mit Blick über unsere wunderschöne Region.

 

Am meisten ärgere ich mich über…

Unaufrichtigkeit und Menschenverachtung.

 

Meine größte Versuchung ist…

abends zu lange zu arbeiten oder nochmals die Nachrichten um Mitternacht zu sehen, obwohl früh morgens unsere Kinder auf der Matte stehen.

 

Mein Lieblingssänger ist…

schwer zu sagen; ich genieße die Stimme von Freddie Mercury ebenso wie die Sportfreunde Stiller (Peter Brugger) über Nena bis Paolo Conte und Salt

 

Zum Essen einladen würde ich gerne einmal…

KT.

 

Sport bedeutet für mich…

sehr viel, auch wenn ich seit Jahren kaum mehr zu Tennis, Radfahren & Co komme; im Sport lernt man am meisten fürs Leben (Ausdauer, wieder Aufstehen, Motivation, Fokussierung, Teamkraft und so weiter).

 

Am liebsten ist mir Musik…

wenn sie echt und abwechslungsreich ist (von Coldplay bis Skepta) oder so wunderbar gespielt ist wie Beethovens Sturm-Sonate von Ingo Dannhorn.

 

Zum Lachen bringt mich…

gute Satire wie von Claus von Wagner & Max Uthoff (Die Anstalt).

 

Ich könnte nie verzichten auf…

Familie, Freunde, Sport und Musik.

 

Mein Traumauto ist…

eher ein Cube-Bike.

 

Abgewöhnen möchte ich mir endlich…

Zucker mit Kaffee.

 

Mein Leibgericht ist…

möglichst viel Abwechslung in der Küche. Von Indisch bis hin zu Königsberger Klopse mag ich eigentlich alles.

 

Wenn ich entspannen will,...

packe ich meinen Sohn in die Kraxe und laufe.

 

Wenn ich wütend bin, dann...

versuche ich eine Nacht drüber zu schlafen und mich dann auch selbst zu reflektieren.

 

Mein Lieblingsschimpfwort…

als Katholik sicherlich unkorrekt "fix & Donnerkeil".

 

Wenn mir die Decke auf den Kopf fällt…

sollte dies ausnahmsweise einmal vorkommen, gehe ich in unsere wunderbare oberfränkische Natur.

 

Mein persönliches Erfolgsrezept lautet…

Fairness, Zuverlässigkeit, Integration und nicht gleich aufgeben.

 

Die Region braucht…

und verdient Menschen, die sich für unsere wunderbare oberfränkische Heimat mit Herzblut und Erfolg einsetzen. Die Fragen stellte

 

Gabriele Fölsche

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
17:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coldplay Familien Freddie Mercury Freizeitradsport Freude Ingo Dannhorn Ludwig van Beethoven Paolo Conte Peter Brugger Sportfreunde Stiller Söhne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die freie Zeit nutzten manche, um das Fahrradfahren zu erlernen.

25.05.2020

Endlich: Behinderte Kinder dürfen Eltern wieder treffen

Wegen der Corona-Pandemie durften die Kinder im Rehbergheim 77 Tage lang ihre Eltern nicht treffen. Dies war eine harte, aber auch befruchtende Zeit, die nun vorbei ist. » mehr

Tobias Döppelhan kümmert sich um Sportler, Musiker und Schauspieler.	Foto: Gabriele Fölsche

23.06.2020

Mit Promis auf Du und Du

Der 45-jährige Wahl-Kulmbacher Tobias Döppelhan kümmert sich um die Vermarktung von Sportlern, Musikern und Schauspielern. Dazu gehören Felix Neureuther, Andreas Gabalier und Katja Riemann. » mehr

Kathrin Weißerth an ihrem neuen Arbeitsplatz bei der Polizeiinspektion Kulmbach. Die hat mit der 37-jährigen Beamtin zum ersten Mal eine stellvertretende Inspektionsleiterin. Foto: Melitta Burger

18.05.2020

Traumjob mit Karriereaussicht

Kathrin Weißerth ist eine der wenigen Frauen, die es bei der Polizei bislang in Führungspositionen geschafft haben. Polizistin zu werden war schon immer ihr Wunsch. » mehr

Pianist Ingo Dannhorn bringt Klaviermusik via Internet zu den Senioren, die in Pflegeeinrichtungen leben. Das Angebot kommt gut an. Foto: Ingo Dannhorn

29.04.2020

Ingo Dannhorn musiziert für Senioren

Die Raps-Stiftung unterstützt ein besonderes Projekt, von dem bereits zahlreiche Bewohner von Altenheimen profitiert haben: Klavierkonzerte machen gute Laune. » mehr

Ein sogenanntes Bahrtuchschild der Zunft der Schreiner und Glaser aus dem Jahr 1706 präsentiert Hans Georg Hiller von Gaertringen.	Fotos: Rainer Unger

28.06.2020

Blick ins Wohnzimmer des Adels

1000 Möbelstücke gehören zu den umfangreichen Gräflich Giech'schen Familiensammlungen. Einst standen sie im Schloss Thurnau. Und dort werden sie vielleicht schon bald wieder zu sehen sein. » mehr

Ein Gebäude, das auch in großen Städten Aufmerksamkeit erregen würde: das Haus Langgasse 20/22. Foto: Archiv

21.06.2020

Ausgefallen und repräsentativ

Bedeutende Architekten aus Halle haben in der Langgasse in Kulmbach ihre Handschrift hinterlassen. Beauftragt wurden sie von den Familien Moser und Dörnhöfer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
17:12 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.