Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Eisbaden, Robokids

Kulmbach

Der Zauber der Musik

"Los die Sunna rei" heißt das neue Stück von Rüdiger Baumann, zu dem Siggi Michl Liedtexte beiträgt. Es soll den Kulmbachern im trüben Winter die Sonne ins Herz bringen.



"Hat der Pilz in seiner Beschallungsbox gerade etwas gesagt?" fragen sich Dr. Hiddenkampp (Siggi Michl, von links), Albert Abel (Robert Eller) und Herr Lochner (Rüdiger Baumann). Foto: Rainer Unger
"Hat der Pilz in seiner Beschallungsbox gerade etwas gesagt?" fragen sich Dr. Hiddenkampp (Siggi Michl, von links), Albert Abel (Robert Eller) und Herr Lochner (Rüdiger Baumann). Foto: Rainer Unger  

Kulmbach - Zusammen mit Siggi Michl und Robert Eller geht Rüdiger Baumann in seinem neuen Theaterstück in einem Forschungslabor der Frage nach, ob man mit Hilfe der Musik mit anderen Lebewesen kommunizieren kann. Vor allem die Kontaktaufnahme mit einem Pilz verspricht dem Publikum beste Unterhaltung. Premiere im Theater "Das Baumann" ist am 18. Januar.

Vorstellungen

Termine: 18., 25. und 26. Januar, 1., 2., 9. und 22. Februar, 1. und 2. März, jeweils 20 Uhr; 20. und 27. Januar, 3., 10. und 24. Februar, 3. März, jeweils 19 Uhr. Die Vorstellungen am 19. Januar und am 8. Februar sind bereits ausverkauft. Karten gibt es unter ww.das-baumann.de und bei Sintenis Deko & Schenken, Blaicher Straße 25.


Genau genommen liegt die Entstehung des Stücks schon zwei Jahre zurück, erinnert sich Rüdiger Baumann. Denn da fand im Theater "Das Baumann" die Premiere des Erfolgsstücks "Ka Weiber, ka Gschrei" von Helmut Haberkamm in oben erwähnter Besetzung statt, das vorher über zehn Jahre lang in Mittelfranken gelaufen war. Nachdem es auch in der neuen Besetzung in den vergangenen drei Jahren mit seiner tollen Musik und einer klasse Spielhandlung hervorragend angekommen war, wollte das Trio in einem neuen Stück und mit einem ähnlichen Konzept ein weiteres Mal gemeinsam auf die Bühne. "Das grobe Strickmuster Musik und Spielen hat uns dabei gereizt", sagt Siggi Michl. "Im Baumann hat die Mischung mit fränkischen Texten und deutschen Musikstücken ja schon Tradition. Auch die Frankenrevue ist ja ähnlich", sagt Rüdiger Baumann.

Natürlich hat "Los die Sunna rei" ganz andere Figuren und das Stück ist auch gänzlich anders als "Ka Weiber, ka Gschrei". Allerdings wollte Baumann unbedingt mit zwei "solchen Musikprofis" wieder auf der Bühne stehen.

Irgendwann Mitte Juni war seinen Worten zufolge die Idee geboren, und im November nahm das neue Stück klare Konturen an. In dem gelang es Dr. Hiddenkampp (Siggi Michl) einst, Kühe durch Musikbeschallung dazu zu bringen, mehr Milch zu geben. Aber kann man damit auch Kontakt zu anderen Lebewesen aufnehmen, zu Pilzen beispielsweise? Mit seinem Assistenten Albert Abel (Robert Eller) arbeitet er daran. Herr Lochner (Rüdiger Baumann) überwacht die Arbeiten, dokumentiert sie für die Geldgeber. Als es nach acht Jahren erstmals Reaktionen gibt, fällt ausgerechnet die technische Beschallung aus. Das Forscherteam ist nun gefragt, muss selbst singen und stellt fest, auf Dialekte reagieren Pilze anders als auf das künstliche Hochdeutsch.

"Der Pilz bringt die Menschen zueinander", erläutert Rüdiger Baumann. Denn die drei Männer, die sich allesamt in einem Alter befinden, in dem man an den Ruhestand denkt, haben gänzlich unterschiedliche Charaktere. Herr Lochner will stets korrekt sein, keine Fehler machen, ist auf seine Karriere bedacht und möchte später mal mit dem Wohnmobil abhauen. Albert Abel hatte schon im Alter von Ende 20 gewusst, er will Rentner werden und bis dahin nur seine Zeit totschlagen.

Dr. Hiddenkampp ist leidenschaftlicher Forscher, er lebt einzig und allein für seine Forschung. "Der Pilz bringt die Menschen nun ins Gespräch, die beruflichen Ebenen werden aufgeweicht, ihre Angst voreinander geht verloren, alle drei werden menschlicher", erklärt Robert Eller. "Jeder lässt ein Stück weit die Hosen runter, sieht sich anders. Die Männer beschäftigen sich miteinander", ergänzt Rüdiger Baumann. Im zweiten Teil, sagt Siggi Michl, werde das Stück sogar ein bisschen philosophisch.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Forscherteams Herz Liedtexte Musikalische Werke und Musikstücke Pilze Weiber Winter
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Arbeitsmarkt bleibt trotz Winter robust

31.01.2019

Arbeitsmarkt bleibt trotz Winter robust

Die Zahl der Arbeitslosen steigt saisonbedingt. Aber der Stellenzugang bleibt auf hohem Niveau. Die Beschäftigung wächst. Die Quote in Kulmbach liegt bei 3,9 Prozent. » mehr

Wegen wegfallender Lebensräume und Nahrungsmittel sollen Vögel das ganze Jahr über gefüttert werden, sagt der Landesbund für Vogelschutz. Die Schwanzmeise nimmt das Angebot gerne an. Foto: Kay Nietfeld/dpa

15.01.2019

Vögel füttern - aber richtig

Gerade im Winter legen viele Vogelfreunde Futter im Garten oder auf dem Balkon aus. Worauf man achten soll, erklärt Erich Schiffelholz vom Landesbund für Vogelschutz. » mehr

Am Reformationstag reichten Dr. Jürgen Wolff (links) und Dekan Thomas Kreschmar den Gottesdienstbesuchern das Heilige Abendmahl.

02.11.2018

Ein Plädoyer für Freiheit und Liebe

Beim Reformationsfest in der Petrikirche ruft Prediger Dr. Jürgen Wolff zu tätiger Nächstenliebe auf. Christ sein bedeute bisweilen auch, gegen den Strom zu schwimmen. » mehr

Am kommenden Samstag können die Besucher im Klinikum das Herzkatheterlabor besichtigen und die Arbeit dort kennenlernen. Foto: privat

07.11.2018

Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Am Samstag, 10. November, geht es in der Kardiologie des Klinikums um Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern. Auch das Herzkatheterlabor steht für eine geführte Besichtigung offen. » mehr

Gerd Böhm alias „Gerch“ (links) und Philipp Simon Goletz alias „Frankensima“ sind gemeinsam am Freitag, 30. November, mit ihrem „Gala-Abend des gepflegten Blödsinns“ im Mönchshof zu Gast. Foto: Manfred Biedefeld

16.10.2018

"Do tust bleed schaua"

Zwei "gewürfelte Franken" auf einer Bühne: Gerd Böhm und Philipp Simon Goletz gastieren mit einem "Gala-Abend des gepflegten Blödsinns" im Bayerischen Brauereimuseum. » mehr

Auch in der Innenstadt wird, wenn das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, wieder mit einem großen Andrang gerechnet. Foto: Archiv

19.10.2018

Zurück ins Herz der Stadt

Jetzt kehrt der Markt nach der Umgestaltung des EKU-Platzes wieder ins Zentrum zurück. Drei Tage lang können die Besucher Marktluft schnuppern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
18:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".