Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Kulmbach

Dereschkewitz zurück bei Glen Dimplex

Im März war der Manager bei ait-Deutschland ausgeschieden. Jetzt kehrt er an seinen früheren Wirkungsort in Kulmbach zurück.



Clemens Dereschkewitz ist wieder Geschäftsführer bei Glen Dimplex in Kulmbach. Foto: Glen Dimplex
Clemens Dereschkewitz ist wieder Geschäftsführer bei Glen Dimplex in Kulmbach. Foto: Glen Dimplex  

Kulmbach - Clemens Dereschkewitz ist zurück bei Glen Dimplex. Zum 1. Juli hat er seine Stellung als neuer Geschäftsführer bei Glen Dimplex Thermal Solutions in Kulmbach angetreten. Wärmepumpen und industrielle Kühllösungen werden in dem international tätigen unternehmen am Goldenen Feld hergestellt. Dereschkewitz war bis Dezember 2010 schon einmal Geschäftsführer in dem Unternehmen. Dann wechselte er zum Wettbewerber ait-Deutschland nach Kasendorf, wo er bis März Vorsitzender der Geschäftsführung gewesen ist, bis überraschend die Nachricht kam, dass er dort ausgeschieden ist. Seine Position hatte damals kommissarisch der ait-Finanzchef Marco Roßmerkel übernommen.Jetzt kehrt Dereschkewitz an seine vorige Wirkungsstätte zurück, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Dereschkewitz ist in der Branche kein Unbekannter. Seit 2017 ist er Mitglied im Vorstand des Bundesverbands Wärmepumpe. Er pflegt internationale Kontakte. An seiner früheren Wirkungsstätte wurde er mit offenen Armen empfangen. "Mit Clemens Dereschkewitz konnten wir einen erfahrenen und äußerst kompetenten Manager für die Spitze unseres Unternehmens zurückgewinnen, der die strategischen Weichenstellungen der letzten Jahre erfolgreich ausbauen wird", betont Fergal Naughton, CEO der irischen Glen Dimplex Gruppe.

Der bisherige Geschäftsführer des Kulmbacher Unternehmens, Jochen Engelke, hat nach fast sechs Jahren zum 1. Juli seine Position aufgegeben. Wie Glen Dimplex mitteilt, , um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In den vergangenen Jahren habe sich Glen Dimplex Deutschland von einer Landesgesellschaft der Glen Dimplex Gruppe zu einer weltweit operierenden Division mit dem Fokus auf Wärmepumpen und industrielle Kühllösungen mit Standorten in USA, China und Europa entwickelt. Das habe zu den Aufgaben des nun ausgeschiedenen Geschäftsführers gehört. "Die Glen Dimplex Gruppe dankt Jochen Engelke für seinen außerordentlichen Einsatz im Rahmen der Neuausrichtung von Glen Dimplex Deutschland und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute", erklärt Fergal Naughton.

Glen Dimplex Thermal Solutions (GDTS) ist Teil der international agierenden Glen Dimplex Gruppe mit Stammsitz in Irland - einem weltweit führenden Anbieter von elektrischen Heizungslösungen und Haushaltsgeräten. Am Hauptsitz in Kulmbach steht Glen Dimplex Thermal Solutions seit mehr 40 Jahren für Wärme- und Kältekompetenz. Hier werden die energieeffizienten Systeme der Heizungs- und Klimatechnik von den Ingenieuren und Technikern im unternehmenseigenen Entwicklungsbereich konzipiert und zur Marktreife gebracht. An den deutschen Standorten sind rund 800 Mitarbeiter beschäftigt.

Clemens Dereschkewitz ist auch in Kulmbach bekannt. Seit Jahren ist er der Vertreter der Wirtschaft an der Spitze des Arbeitskreises Schule-wirtschaft, der unter anderem die Ausbildungsmessen in der Stadt ausrichtet.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
16:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chief Executive Officer Energieeffizienz und Energieeinsparung Geschäftsführer Glen Dimplex Haushaltsgeräte Managerinnen und Manager Mitarbeiter und Personal Standorte Stromtechnik Techniker Unternehmen
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Clemens Dereschkewitz sprach bei den Wirtschaftsjunioren Kulmbach über seinen Werdegang und Herausforderungen der Digitalisierung. Foto: privat

06.06.2019

Nachhaltige Spuren hinterlassen

Unternehmer Clemens Dereschkewitz ist zu Gast bei den Wirtschaftsjunioren Kulmbach. Thema der Gesprächsrunde: die Herausforderungen der Digitalisierung. » mehr

Hans-Dieter Groppweis war bei den Wirtschaftsjunioren Kulmbach zu Gast. Foto: privat

06.08.2019

Der Mut, durch die Mitte zu spielen

Unternehmer Hans-Dieter Groppweis spricht bei den Wirtschaftsjunioren Kulmbach über die Herausforderungen eines Familienbetriebs. Und darüber, wie sie sich bewältigen lassen. » mehr

Ungewöhnlich, dass ein Unternehmen, das gerade neue Büros bezieht, seiner Stadt etwas schenkt. ESR Labs hat es getan. OB Henry Schramm bekam eine Stadtansicht von Kulmbach - natürlich aus dem besonderen Blickwinkel eines Software-Entwicklers. Im Bild (von links): Architektin Nicola Schick, Marc Wallner von ESR Labs, Büroleiterin Jessica Stöcker, die Firmengründer Wolfgang Köcher und Gerd Schäfer, Ratskeller-Eigentümer Fares Day, Oberbürgermeister Henry Schramm, Landrat Klaus Peter Söllner und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Foto: Melitta Burger

12.05.2019

Digitale Technik made in Kulmbach

Die Software-Schmiede ESR Labs arbeitet jetzt im Ratskeller. Mitarbeiter aus 25 Nationen sind für das Unternehmen tätig. » mehr

Ein umgebauter Muldenkipper chauffierte die Gäste durch den Steinbruch der Familie Schicker

12.07.2019

Ein Stein zeigt Farbe

Die Wirtschaftsjunioren schauen hinter die Kulissen der Hartsteinwerke Schicker. Im Steinbruch in Bad Berneck erleben sie eine Sprengung. » mehr

Probefahren mit kommunalen Elektro-Nutz-Fahrzeugen stand ebenfalls auf dem Programm der Hausmeisterschulung. Die Firma Carl Beutlhauser aus Kulmbach organisierte das Probefahren. Peter Böhm von der Firma ESEC-Goupil informierte über die Einsatzmöglichkeiten. Hannes Mahr von der Motor Gruppe Sticht präsentierte zwei E-Streetscooter mit verschiedenen Aufbauten. Foto: Werner Reißaus

27.12.2018

Schul-Hausmeister als Energie-Manager

Das Optimieren von Heizungsanlagen in den Schulen ist dem Landkreis ein Anliegen. Wichtige Partner sind hier die Hasumeister. » mehr

Eine weithin sichtbare Halle baut die Konrad Friedrichs German Carbide im Thurnauer Industriegebiet (hinten). Dort siedelte sich bereits die Firma Kober Likör an (vorne links). Noch weitere Flächen wären zu haben. Foto: Nils Katzenstein

19.04.2019

Zuwachs fürs Thurnauer Industriegebiet

Das neue Gewerbegebiet in Himmelkron ist umstritten. Davon könnte jetzt Thurnau profitieren: Die Spedition Emons meldete Interesse an neuen Flächen an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weltkindertag im Wittelsbacher Park Hof

Weltkindertag im Wittelsbacher Park Hof | 22.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Abtswind 3:2 | 21.09.2019 Hof
» 115 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
16:00 Uhr



^