Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Eisbaden, Robokids

Kulmbach

Die Basilika als leuchtender Fixpunkt

In Marienweiher sollen Gläubige Erbauung und Gestresste Ruhe und Inspiration finden. Das umfangreiche Jahresprogramm reicht von Konzerten bis hin zur Tanzmeditiation.



Das Jahresprogramm für die Basilika Marienweiher haben vorgestellt (von links): Pfarrer Pater Adrian Manderla, der Geschäftsführer des Fördervereins der Basilika, Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, Vorsitzender Professor Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Sigrid Daum, stellvertretender Vorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner und Pilgerbüroleiter Josef Daum.	Foto: Klaus-Peter Wulf
Das Jahresprogramm für die Basilika Marienweiher haben vorgestellt (von links): Pfarrer Pater Adrian Manderla, der Geschäftsführer des Fördervereins der Basilika, Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, Vorsitzender Professor Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Sigrid Daum, stellvertretender Vorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner und Pilgerbüroleiter Josef Daum. Foto: Klaus-Peter Wulf  

Marienweiher - Marienweiher gilt als einer der ältesten Marienwallfahrtsorte Deutschlands. Viele Menschen kommen teilweise von weit her, um sich hier mit ihren Sorgen und Problemen Gott und der Muttergottes nahe zu fühlen. Gerade in einer hektischen und sich ständig verändernden Zeit brauchen die Menschen Raum für Ruhe und Besinnung. Und hier setzt das Jahresprogramm der Basilikafreunde an. Mit Andachten, Meditationen, Vorträgen, Musik und Tanz soll es genau das bieten. Die Basilikafreunde haben dafür bewusst besondere Angebote, die Spiritualität bieten, ausgewählt. Vorgestellt hat das Programm jetzt Pfarrer Pater Adrian Manderla zusammen mit dem Vorstand der Basilikafreunde um Professor Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Landrat Klaus Peter Söllner und Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome sowie Pilgerbüroleiter Josef Daum und Sigrid Daum (Konzept).

Anmeldung, Karten

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind an das Pilgerbüro Marienweiher unter der Telefonnummer 09255 / 808147 sowie Email info@basilika-marienweiher.de und das Pfarrbüro Marienweiher unter der Telefonnummer 09255 / 9460 oder Email pfarrei.marienweiher@erzbistum-bamberg.de zu richten. Geöffnet ist das Pilgerbüro Marienweiher am Montag und Donnerstag jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Karten gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen : Lotto Greim, Marktleugast (Telefon 09255/301), Geschäftsstelle Marktleugast der Raiffeisenbank Oberland (Telefon 09255/9410), Geschäftsstelle Marktleugast der Sparkasse Kulmbach-Kronach, Buchhandlung Friedrich, Kulmbach (Telefon 09221/4776) und Klosterladen Marienweiher (Telefon 09255/94666).


Der 2006 gegründete Förderverein "Freunde der Wallfahrtsbasilika Marienweiher e.V." hat sich zur Aufgabe gemacht, den einmaligen Wallfahrtsort zu erhalten und dessen Entwicklung zu unterstützen. Mit der Errichtung des Pilgerbüros, das ebenso vom Verein mitgetragen wird, sollen diese Bemühungen forciert werden. Dieses Büro erstellt unter anderem das Jahresprogramm 2019 und organisiert es.

Eucharistischer Lobpreis: Die Jahresauftaktveranstaltung mit dem Eucharistischen Lobpreis am Sonntag, 27. Januar, um 17 Uhr wird musikalisch und textlich von Birgit Frohwieser begleitet. Sie will den Besuchern Mut und Hoffnung machen auf ein gutes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr im Einklang mit Gott.

Fackelwanderung: Spirituell unterwegs sind alle bei der Fackelwanderung zu Maria Lichtmess am 2. Februar um 17 Uhr von Hinterrehberg nach Marienweiher. Abfahrt des Shuttlebusses ist um 16.30 Uhr ab dem Parkplatz in der Ortsmitte von Marienweiher. Ab Hinterrehberg machen sich dann die Teilnehmer mit Fackeln auf den Weg in den Wallfahrtsort, um Licht in sich aufzunehmen und in ihren Alltag zu tragen. Den Abschluss bildet der Gottesdienst um 19 Uhr in der Basilika Marienweiher.

Die Geschichte des Stadtsteinacher Landes: Am Donnerstag, den 7. Februar, um 19.30 Uhr berichtet Professor Monsignore Dr. Dr. Rüdiger Feulner im Wallfahrerhaus über die kirchliche und administrative Geschichte des oberen Steinacher Landes.

Drei Konzerte: "Einfach anders" lautet das Motto des Liederabends mit Silvia Wachter (Gesang/Gitarre) und Margita Bergfeld (Violine/Klavier) am Sonntag, 10. Februar um 17 Uhr in der Basilika Marienweiher. Unter dem Thema "Glaube - Hoffnung - Liebe" ist in der Basilika am Sonntag, 31. März um 17 Uhr die Schola Akanamandla Neundorf wieder zu Gast im Marienwallfahrtsort. Einen stimmungsvollen Abend verspricht am Sonntag, 7. April um 17 Uhr an gleicher Stelle der Konzertchor Rehau.

Eröffnung der Wallfahrtssaison: Als nächster Höhepunkt steht am Freitag, 3. Mai, die LQN-Feuerwehrwallfahrt an. Start ist um 19.30 Uhr auf dem Radonplatz in Marktleugast und der feierliche Schlusspunkt ist um 20 Uhr der ökumenische Gottesdienst in der Päpstlichen Basilika Marienweiher. Tags drauf am Samstag, 4. Mai wird um 15 Uhr durch den Initiativkreis wieder der Pilgerbaum aufgestellt, an dem die Wappen der über 60 Gemeinden angebracht sind, aus denen Wallfahrten nach Marienweiher kommen. Um 18.30 Uhr ist zudem der festliche Gottesdienst zur Eröffnung der Wallfahrtssaison 2019.

Tanzinspiration: Christine Honickel lädt am Donnerstag, 9. Mai wieder zur Tanzinspiration und -meditation (Anmeldeschluss am 6. Mai!) ein. Mit Unterhaltungsmusik spielt der Musikverein Marktleugast - der ein fester Bestandteil des Jahresreigens ist - zur Maiserenade am 19. Mai ab 18 Uhr vor der Basilika auf.

Lieder in der Kirche und im Klostergarten: Das Highlight des ersten Halbjahres 2019 ist sicherlich am Sonntag, 26. Mai um 17 Uhr das Kirchenkonzert mit Oswald Sattler, der einst bei den Kastelruther Spatzen aufspielte. Er hat sich dafür entschieden lieber das Wort Gottes zu den Menschen zu bringen und macht nun seine eigene Art von Kirchenliedern. Karten wird es rechtzeitig im Vorverkauf geben. Das Kammerorchester der Berufsschule für Musik, Kronach ist am Sonntag, 2. Juni um 19 Uhr in der Basilika mit einem Barock-klassischen Konzert zu Gast. "Lieder im Klostergarten" - ein Musikgenuss unter freiem Himmel - sind am Samstag, 15. Juni zu hören. Erstmals spielen zu diesem Ereignis Musiker aus der Region mit Balladen, Oldies und stimmungsvoller Musik auf.

Studien- und Oldtimerfahrt: Eine Studienfahrt führt am Donnerstag, 18. Juli nach Böhmen, Abfahrt ist um 7.30 Uhr. "Oldtimerausfahrt mit Fahrzeugweihe" von Kulmbach nach Marienweiher heißt es erstmals am Sonntag, 21. Juli 2019. Es ist eine Veranstaltung mit dem Oldtimer-Stammtisch Kulmbach und Oldtimerclub Kronach. Der Katholische Kirchenchor Friesen und die Bläsergruppe St. Georg Friesen sind am Sonntag, 28. Juli in der Basilika Marienweiher zu hören.

Klosterspitzen und Egerer Wallfahrt: Nicht fehlen darf das Mundart- und Musikfestival in Franken - "Die Klosterspitzen" am Donnerstag, den 15. August um 18 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Wallfahrerhaus Marienweiher. Der "Frankensima" Simon Philipp Goletz steckt schon jetzt wieder in den Vorbereitungen dieses alljährlichen Benefiz-Festivals zugunsten der Basilika Marienweiher. Vom 30. August bis 1. September (Anmeldeschluss ist der 30. Juni) machen sich wieder gemeinsam die Christen von Eger nach Marienweiher zur Traditionswallfahrt auf den Weg.

Führungen und Vorträge: Führungen prägen den "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 8. September, an dem sich auch wieder die Marienbasilika beteiligt. "Joy in belief - The spirit of Gospel" ist am 22. September um 19 Uhr in der Basilika zu Gast. Und am 6. Oktober um 17 Uhr der Kammerchor Hof sowie Mitglieder der Hofer Symphoniker in Marienweiher hier zu hören. Im Oktober und November ist Zeit für die Erwachsenenbildung. Am 17. Oktober referiert ab 19 Uhr Adrian Roßner im Wallfahrerhaus über den Aber- und Volksglauben im Fichtelgebirge und Frankenwald. Unter dem Thema "armes reiches Land", einem Vortrag über Nepal, lädt Sigrid Daum am 14. November um 19 Uhr an gleicher Stelle ein.

Adventsprogramm: Fixpunkte sind zudem alle Jahre der "Floristisch-Kulinarische Advents- und Weihnachtsmarkt" am Sonntag, 24. November und die 14. Krippenausstellung ab dem 1. Advent (1. Dezember 2019) im Kantoratsgebäude Marienweiher.

Das Veranstaltungs-Programm 2019 liegt auch in den Kirchen, Rathäusern sowie vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen der Region zur Mitnahme aus.

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 01. 2019
18:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adrian Roßner Basiliken E-Mail Gläubige Gottesdienste Hofer Symphoniker Karten Kirchenlied Klostergärten Konzertchor Rehau Konzerte und Konzertreihen Lied als Musikgattung Ruhe Rüdiger Feulner
Marienweiher
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer ein eindrucksvolles Motiv: Die Basilika in Marienweiher

05.11.2018

Sanierung der Basilika kostet eine Million Euro

So schön das Bauwerk in Marienweiher auch ist: Orgel und Decke müssen erneuert werden. Und damit ist es nicht getan. » mehr

Der Vorstand des Fördervereins "Freunde der Wallfahrtsbasilika Marienweiher", die Geistlichkeit und das Pilgerbüro stellten gemeinsam das Veranstaltungsprogramm 2018 vor. Unser Bild zeigt (von links) der Geschäftsführer des Förderverein Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, Vorsitzenden Monsignore Professor Dr. Dr. Rüdiger Feulner, Pfarrer Pater Adrian Manderla, stellvertretender Vorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner, Pilgerbüroleiter Josef Daum, Wallfahrtsseelsorger Pater Witalis Stania und Sigrid Daum, zuständig für das Konzept.

02.03.2018

"Beten mit den Füßen" und vieles mehr

Das Programm des Pilgerbüros Marienweiher für das Jahr 2018 steht. Es hält einige Highlights bereit. » mehr

Für die leisen, lieblichen Töne sorgte das Flöten-Ensemble unter der Leitung von Diana Löffler.

27.12.2018

Melodien zum Träumen

Der Musikverein Marktleugast setzt bei seinem 25. Weihnachtskonzert einen Glanzpunkt nach dem anderen. Das Orchester und auch die einzelnen Ensembles sind brillant. » mehr

Bei dem Lied "Open up my heart" überzeugten Marika Pöhlmann und Rainer Angermann als Solisten.

17.12.2018

Gesang, der vom Ohr direkt ins Herz geht

Die Basilika Marienweiher war Schauplatz einer Klangnacht der besonderen Art. Die "SAN Voices" harmonieren perfekt mit "Main Line Brass". » mehr

Bernd Posselt, höchster Repräsentant der Sudetendeutschen und langjähriger Europa-Abgeordneter, stellte in Marienweiher sein neues Europa-Buch vor. Foto: privat

07.02.2019

Europa beginnt in der Heimat

Bernd Posselt, Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft, besucht die Bethlehemkirche in Mannsflur und die Basilika in Marienweiher. Dabei stellt er sein neues Europa-Buch vor. » mehr

Amelie Weiß (7) ist zum ersten Mal Sternsängerin. Sie darf den behälter mit Weihrauch tragen. Foto: Christina Holzinger

04.01.2019

Gehen der Kirche die Sternsinger aus?

Nur wenige sind bereit, als Sternsinger von Haus zu Haus zu ziehen. In Marienweiher sind nicht nur katholische, sondern auch evangelische und muslimische Kinder im Einsatz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 01. 2019
18:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".