Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Kulmbach

Die Gewohnheit macht's

Besonders Einheimischen fällt die Umstellung schwer, sagt die Polizei. Doch mit ein wenig Übung klappt's am Ende doch.



Kulmbach - Besonders unmittelbar nach der Einrichtung der Umleitungsstrecken herrschte Verwirrung. Doch die Lage beruhigte sich, von Ausnahmen abgesehen, recht schnell. So ziehen am Ende des ersten Tags der Sperrung der Klostergasse und der damit verbundenen großen Umleitungen Vertreter der Stadt Kulmbach ebenso eine erste zufriedene Bilanz wie auch Vertreter der Kulmbacher Polizei.

Simon Ries, Leiter des Büros des Oberbürgermeisters, war am Montagfrüh zusammen mit etlichen Mitarbeitern der Stadt Kulmbach persönlich dabei, als die Umleitungen eingerichtet wurden und zum ersten Mal der Verkehr über diese Strecken floss. Simon Ries hat zum Teil selbst mitgeholfen, Schilder aufzustellen und auch persönlich Autofahrern den Weg gewiesen, wenn die nicht alleine klarkamen. "Man sieht auf jeden Fall, dass es sich einspielen muss. Es ist ungewohnt", räumt Simon Ries ein. "Aber wenn alle ein bisschen aufpassen, dann wird es auch klappen."

Klaus-Peter Lang, Verkehrssachbearbeiter der Kulmbacher Polizei, war als Beobachter ebenfalls dabei. Er hat so manches Mal den Kopf geschüttelt, wenn er Autofahrer bei ihren teils abenteuerlichen Manövern beobachtete. "Das ist wie überall. Gerade, wenn man sich nicht auskennt, sollte man vorsichtiger fahren und sich an der Beschilderung orientieren. Ich kann nicht immer fahren, wie ich es gewohnt bin."

Auch wenn der Verkehrsexperte der Kulmbacher Polizei so manches sicher lieber nicht gesehen hätte, hofft er darauf, dass sich nach der Verwirrung am Anfang alles gut entwickelt. "Das spielt sich ein. Spätestens nach einem Tag haben sich die Leute hoffentlich daran gewöhnt. Jeder, der es wenigstens einmal gefahren ist, weiß es dann. Damit ist auch die Aufregung rausgenommen, und dann läuft‘s wie immer."

Die erste "Feuertaufe" im Berufsverkehr hat die Umleitung am Montagabend auch schon erfolgreich bestanden. "Keine Staus, keine Unfälle, alles läuft flüssig. Wir hoffen, dass das auch so bleibt", hieß es gestern Abend aus dem Kulmbacher Polizeirevier.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 02. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Polizei Stadt Kulmbach
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wenn Kinder Straftaten begehen, handelt es sich im Landkreis Kulmbach meist um Sachbeschädigungen oder Ladendiebstähle. Foto: Felix Kästle/dpa

03.12.2018

Trotz Straftat keine Strafe

Zwei Zwölfjährige haben in einem Kulmbacher Parkhaus randaliert und wurden erwischt. Doch weder die Kinder noch ihre Eltern müssen deshalb Konsequenzen fürchten. » mehr

Auf dem neuen Personalausweis stehen die Vornamen, wobei der erste der Rufname ist. In der gleichen Reihenfolge sind die Namen auf der Rückseite in der maschinenlesbaren Zone aufgeführt, die bei Ausweiskontrollen - zum Beispiel an Flughäfen - eingescannt werden.

03.12.2018

Wenn der Rufname an falscher Stelle steht

Eine Gesetzesänderung macht es möglich: Wer seinen zweiten oder dritten Vornamen zum Rufnamen machen will, kann dies bei seinem Standesamt offiziell vollziehen. » mehr

Am Soccercourt auf dem Spinnereigelände läuft bereits ständig eine Kamera. Die Videoüberwachung will die Stadt Kulmbach jetzt auch noch auf den Busbahnhof und die Parkhäuser ausweiten. Foto: Gabriele Fölsche

16.11.2018

Mehr Kameras für die Sicherheit

Der Busbahnhof und die Parkhäuser werden bald videoüberwacht. Die Kameras sollen helfen, die wachsende Zahl von Sachbeschädigungen in Zukunft einzudämmen. » mehr

Walter von Pannwitz, von 1889 bis 1891 Bürgermeister von Kulmbach, kämpfte im Jahr 1902 als Staranwalt um den Kopf des Polizistenmörders Mathias Kneißl.

09.10.2018

Ein "Volksheld" und sein Verteidiger

Spektakulärer Mordprozess 1901 vor dem Schwurgericht in Augsburg: Der ehemalige rechtskundige Bürgermeister von Kulmbach, Walter von Pannwitz, verteidigt den berüchtigten Räuber Mathias Kneißl. » mehr

Noch immer sind in dem städtischen Gebäude in der Hermann-Limmer-Straße Obdachlose untergebracht. Das Haus, in dem zwei junge Männer Anfang des Jahres einen 18-jährigen Mitbewohner schwer misshandelt hatten, soll Anfang 2019 geräumt werden. Die Bewohner ziehen dann in die neuen Quartiere um, die schon bald in der Schützenstraße ganz neu gebaut werden. Dort gibt es dann erstmals auch eine gezielte Betreuung für die gestrandeten Menschen.

28.09.2018

In kleinen Schritten zurück ins Leben

Wer in einer Obdachlosenunterkunft gelandet ist, kann sich meist allein nicht mehr helfen. Bald betreuen in Kulmbach Sozialarbeiter Menschen, die am untersten Rand der Gesellschaft leben. » mehr

Der inzwischen pensionierte frühere Stadtpolizist Rudi Fortwängler heute auf dem Kulmbacher Marktplatz: Auch mit 80 Jahren fühlt er sich noch fit und erinnert sich gerne an die Zeit bei der Stadtpolizei zurück.	Foto: Manfred Biedefeld

21.08.2018

In Doppelstreife zu Fuß durch die Stadt

Rudi Fortwängler erinnert sich an die Zeit vor 50 Jahren, als es in Kulmbach noch eine eigene Stadtpolizei gab. Damals gehörten die Fußstreifen zum Stadtbild. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klimademo in Hof Hof

Klima-Demo in Hof | 22.02.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 02. 2019
17:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".