Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Die SPD will mehr Sozialstaat

Landesvorsitzende Natascha Kohnen spricht zum Doppeljubiläum der Himmelkroner Sozialdemokraten. Ihr Thema: Die Angst der Menschen vor einer unsicheren Zukunft.



Langjährige Mitglieder hat die Himmelkroner SPD zu ihrem 100. Jubiläum geehrt. Unser Bild zeigt (von links) Schatzmeister Otmar Schmiedel, Richard Engelbrecht, Rudi Gumtow, Bert Hoppert, Bezirksvorsitzenden Jürgen Nürnberger, Landesvorsitzende Natascha Kohnen, Christina Flauder, stellvertretenden SPD-Ortsvorsitzenden Peter Aßmann, Schirmherrin und Landtagsabgeordnete Inge Aures und Fahnenträger Günter Lauterbach.	Foto: Werner Reißaus
Langjährige Mitglieder hat die Himmelkroner SPD zu ihrem 100. Jubiläum geehrt. Unser Bild zeigt (von links) Schatzmeister Otmar Schmiedel, Richard Engelbrecht, Rudi Gumtow, Bert Hoppert, Bezirksvorsitzenden Jürgen Nürnberger, Landesvorsitzende Natascha Kohnen, Christina Flauder, stellvertretenden SPD-Ortsvorsitzenden Peter Aßmann, Schirmherrin und Landtagsabgeordnete Inge Aures und Fahnenträger Günter Lauterbach. Foto: Werner Reißaus  

Himmelkron - Gleich zwei Jubiläen feierte die SPD am Freitagabend im Rasthof Opel: 100 Jahre SPD-Ortsverein Himmelkron und 50 Jahre SPD-Ortsverein Gössenreuth. Inzwischen sind die beiden Ortsvereine längst zum Ortsverein Himmelkron-Gössenreuth vereint.

Als Festrednerin hatte die Schirmherrin, Landtagsabgeordnete Inge Aures, die Landesvorsitzende der Bayern-SPD und stellvertretende Parteivorsitzende Natascha Kohnen gewinnen können. Sie machte deutlich, dass die Bürger Probleme mit dem Sozialstaat haben: "Die Menschen haben Angst, dass sie sich das Leben nicht mehr leisten können, weil sich der Staat in vielen Dingen zurückgezogen hat. Uns geht es darum, dass wir es wieder schaffen, den Sozialstaat so stark zu machen, dass die Menschen wieder Vertrauen in den Staat haben."

Nach der Begrüßung durch SPD-Ortsvorsitzenden Rudi Gumtow zeigte sein Stellvertreter Peter Aßmann in einem historischen Rückblick die Erfolge der SPD in der Gemeinde Himmelkron auf, die sehr eng mit dem verstorbenen Altbürgermeister Andi Krainhöfner verbunden sind. SPD-Kreisvorsitzende Inge Aures würdigte das großartige Engagement, das die beiden Ortsvereine in Himmelkron und Gössenreuth in der Vergangenheit gezeigt hätten: "Hier wird mit einem großen Verantwortungsbewusstsein gearbeitet. Ihr gestaltet aktiv die Gemeindepolitik mit."

Festrednerin Natascha Kohnen wiederum lobte ihre Landtagskollegin Inge Aures. "Es ist eine Riesenfreude, mit ihr zusammenzuarbeiten, weil ihr nie die Worte fehlen und vor allem nicht die klaren Worte. Sie ist eine wunderbare Politikerin. Ihr seid bei Inge Aures in besten Händen." Scharfe Kritik äußerte Kohnen sowohl an US-Präsident Donald Trump, den sie als einen der gefährlichsten Politiker überhaupt bezeichnete, als auch an Boris Johnson, der in Großbritannien versucht habe, sein eigenes Parlament auszuhebeln.

Kritisch ging die SPD-Landesvorsitzende aber auch mit AfD-Politikern um, wie Björn Höcke, der vor Kurzem einem Pressevertreter die Antwort auf seine Fragen mit dem Hinweis verweigerte, er solle Acht geben, denn es kann sein, dass er einmal in diesem Land an Macht gewinne. Natascha Kohnen: "Das war nichts anderes als eine Drohung. Das ist Deutschland 2019!" Darüber müssen sich alle demokratischen Parteien Gedanken machen. In ganz Europa ist ein Rechtsruck spürbar."

Natascha Kohnen beschäftigte sich dann mit der Frage, woher der Rechtspopulismus und das Öffnen der Menschen hin zum Rechtspopulismus komme: "Warum sind Menschen bereit, eine Partei zu wählen, die die Demokratie und die Verfassung anzweifelt?" Ihre Antwort lautete: "Die Menschen haben Angst, dass sie sich das, was ihnen selbstverständlich zusteht, nicht mehr leisten können." Deshalb müsse die SPD diesen Staat wieder zu dem machen, was er eigentlich sein soll, ein Sozialstaat, der für jeden da ist."

Folgende Mitglieder wurden dann für ihre langjährige Treue zur SPD ausgezeichnet: für 40 Jahre Bert Hoppert und für 50 Jahre Richard Engelbrecht und Rudi Gumtow.

Die Reihe der Grußworte eröffnete Bürgermeister Gerhard Schneider (CSU), der nicht nur zum Jubiläum gratulierte, sondern auch von großartigen Leistungen der Himmerkroner SPD auf kommunaler als auch auf höherer Ebene sprach: "Die SPD hat in Himmelkron eine Reihe großer Wahlerfolge eingefahren und sich hohes Ansehen erworben." Schneider überbrachte auch die Glückwünsche der zahlreich anwesenden Ortsvereine. Für den SPD-Unterbezirk sprach Christina Flauder, und weitere Grußworte übermittelten SPD-Bezirksvorsitzender Jürgen Nürnberger sowie die Vertreter der benachbarten SPD-Ortsvereine.

Für die musikalische Umrahmung der Jubiläumsveranstaltung, die mit dem Kreistreffen der SPD verbunden war, sorgte das Bläserquartett des Musikvereins Ludwigschorgast unter der Leitung von Jürgen Braunersreuther.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AfD-Politikerinnen und AfD-Politiker Björn Höcke Boris Johnson Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Demokratie Donald Trump Gerhard Schneider Inge Aures Landtagsabgeordnete Natascha Kohnen Opel Parteivorsitzende Präsidenten der USA SPD SPD-Ortsverbände Sozialdemokraten Staaten
Himmelkron
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ehrungen standen bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Kulmbach an. Das Foto zeigt von links: Stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Weith, stellvertretende Landrätin Christina Flauder, Daniel Ferch (zehn Jahre), Ingrid Angermann (25 Jahre), stellvertretende Vorsitzende Heike Schweens, Brigitte Sandler (40 Jahre), Unterbezirksvorsitzenden Simon Moritz, Erna Fürbaß (60 Jahre), Ortsvereinsvorsitzenden Ingo Lehmann, Landtagsabgeordnete Inge Aures und stellvertretenden Vorsitzenden Matthias Hahn. Foto: Melitta Burger

21.08.2019

SPD gibt sich selbstbewusst

Ingo Lehmann bleibt mit einem einstimmigen Votum an der Spitze des Kulmbacher SPD-Ortsvereins. Er spricht von vielen Erfolgen im Stadtrat. » mehr

Treue Mitglieder aus den SPD-Ortsvereinen Kulmbach, Mainleus, Neuenmarkt und Kupferberg haben beim SPD-Kreistreffen aus Anlass des Jubiläums "100 jahre SPD-Ortsverein Kupferberg" SPD-Kreisvorsitzende Inge Aures und der ehemalige Staatsminister Günter Verheugen geehrt. Foto: Werner Reißaus

12.05.2019

Von der Würde der Kommunalpolitik

100 Jahre SPD-Ortsverein: Der ehemalige Staatsminister Günter Verheugen zieht seinen Hut vor den Kupferberger Genossen. » mehr

Die mehr als 900 Himmelkroner Bürger, die sie im Kampf gegen das geplante Gewerbegebiet unterstützt haben, wollen Wilhelmine Denk und die Mitglieder der Bürgerinitiative nicht im Regen stehen lassen. "Wir geben nicht auf", machte Denk bei einem Treffen ihrer BI deutlich und dachte laut darüber nach, zur Kommunalwahl im kommenden Jahr mit einer eigenen Liste anzutreten. Foto: Martin Kreklau

06.06.2019

Bürgerinitiative bleibt am Ball

Auch wenn der Bürgerentscheid nicht in ihrem Sinn ausgegangen ist, geben die Gegner des Gewerbegebiets nicht auf. Sie überlegen, ob sie mit einer eigenen Liste zur Wahl antreten. » mehr

Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Sozialdemokratie hielt Wolfgang Hoderlein bei der Feier des 100-jährigen Bestehens der SPD in Stadtsteinach.

10.11.2019

100 Jahre Kampf gegen Willkür

Die SPD Stadtsteinach feiert mit Stolz ein großes Jubiläum. Festredner Wolfgang Hoderlein hält ein leidenschaftliches Plädoyer für die Sozialdemokratie. » mehr

Vom Rathaus aus machte sich der Zug durch die Innenstadt auf den Weg zum Kriegerdenkmal in der Pestalozzistraße.

17.11.2019

Klare Absage an Rassismus und Nationalismus

Zahlreiche Menschen gedachten am Volkstrauertag den Opfern von Kriegen, Gewalt und Terror. » mehr

Volker Schmiechen (mit Blumen) tritt im nächsten Jahr für die Untersteinacher SPD wieder für das Bürgermeisteramt an. Unser Bild zeigt weiter (hinten, von links) Fraktionssprecherin Cornelia Wehner, Landtagsabgeordnete Inge Aures, den Kulmbacher SPD-Fraktionsvorsitzenden Ingo Lehmann, Unterbezirksvorsitzenden Simon Moritz sowie (vorne von links) Schwiegersohn Werner Thomas mit Gattin Simone, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Christa Müller, Enkelin Nele Thomas und Altbürgermeister Heinz Burges. Foto: Werner Oetter

11.11.2019

Volker Schmiechen will Bürgermeisteramt verteidigen

Die Untersteinacher SPD nominiert den Amtsinhaber erneut als Bewerber für den Chefposten im Rathaus. Er richtet seinen Blick bereits auf die Zeit nach dem Umgehungsbau. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
17:30 Uhr



^