Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Kulmbach

Die vielen Helfer der Gottesmutter

Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome dankt allen, die sich um die Basilika verdient gemacht haben. Aber nicht nur in Marienweiher gibt es viele ehrenamtlich Engagierte.



Menschen, die sich seit vielen Jahren für die Basilika Marienweiher engagieren, wurden beim Neujahrsempfang in Marktleugast ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links nach rechts) Pfarrerin Susanne Sahlmann, die stellvertretenden Landräte Christina Flauder und Dieter Schaar, Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Oswald Purucker, Landrat Klaus Peter Söllner, Pfarrer Pater Adrian Manderla, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel, die Bürgermeister Franz Uome (Marktleugast) und Werner Burger (Grafengehaig) sowie Kirchenpfleger Johannes Klier.
Menschen, die sich seit vielen Jahren für die Basilika Marienweiher engagieren, wurden beim Neujahrsempfang in Marktleugast ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links nach rechts) Pfarrerin Susanne Sahlmann, die stellvertretenden Landräte Christina Flauder und Dieter Schaar, Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Oswald Purucker, Landrat Klaus Peter Söllner, Pfarrer Pater Adrian Manderla, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel, die Bürgermeister Franz Uome (Marktleugast) und Werner Burger (Grafengehaig) sowie Kirchenpfleger Johannes Klier.  

Marktleugast - Seit vielen Jahren engagieren sich Menschen aus der Gemeinde Marktleugast mit Herzblut für die Basilika in Marienweiher. Diese Männer und Frauen standen im Mittelpunkt des Jahres- und Ehrenamtsempfanges der Marktgemeinde Marktleugast am Sonntag im Sportheim des 1. FC Marktleugast.

"Es ist nicht zu übersehen, dass Solidarität und Verantwortungsbewusstsein keine Fremdwörter in unserer Gesellschaft sind", sagte Bürgermeister Franz Uome. "Gerade in unserem Gemeinwesen gibt es immer wieder erfreuliche Beispiele gelebter nachbarschaftlicher Hilfe. Nicht nur Organisationen fühlen sich zur Hilfe aufgerufen. Auch Einzelpersonen packen mit an, wenn es darum geht Mitmenschen beizustehen. Wir sind hier eine Bürgergesellschaft, die nicht von Egoismus, sondern von gegenseitiger Zuwendung gekennzeichnet ist."

Stellvertretend für all die Bürgerinnen und Bürger zeichneten der Bürgermeister und Landrat Klaus Peter Söllner Pfarrer Pater Adrian Manderla, Kirchenpfleger Johannes Klier und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Oswald Purucker aus und überreichte ihnen ein Präsent. Zum Wallfahrtsteam gehören Robert Schott als Organisator und Rita Schott sowie Gretel Purucker und Maria Rödel. Diese vier Personen sind seit 28 Jahren im Wallfahrerhaus an Pfingsten, Mariä Geburt und zur Diözesan-Wallfahrt tätig. Der Erlös seit 1990 von über 60 000 Euro wurde an die Kirchenstiftung Marienweiher für die Erhaltung der Basilika übergeben. Weitere fleißige Helfer sind Angela Löffler, Marianne Friedrich, Dorothea Lobenwein, Sonja Pezold und Babette Schramm. Brigitte Hoffmann, Antonie Schmidt, Martha Korzendorfer, Stanislawa Heiß und Meta Knarr binden seit 40 Jahren den Adventskranz für die Basilika. Als weitere Personen helfen seit einigen Jahren Helene Scherdel, Carolin Schott und Resi Dornheim mit.

Um die Krippe und Weihnachtsbäume in der Basilika kümmern sich Friedbert Kolb (seit etwa 35 Jahren), Johannes Klier, Robert Schott, Rita Schott und Helmut Burger (alle rund 30 Jahre). Weitere fleißige Helfer sind seit einigen Jahren Helene Scherdel, Brigitte Hoffmann, Carolin Schott, Maria Klier, Rudi Bittermann, Peter Knarr, Norbert Schmidt und Jens Klier.

Der Empfang im Sportheim begann mit einer Filmvorführung von Raimund Arth über Marktleugast und seine Ortsteile, die Christine Faust vertont hat. Dann übermittelte Bürgermeister Franz Uome allen im Namen des Marktgemeinderates die besten Wünsche für das Jahr 2019. Uome dankte den Pflegekräften und Mitarbeitern des Dr.-Julius-Flierl-Seniorenheimes in Marktleugast und im AWO-Pflegeheim in Marienweiher für ihre wertvolle Arbeit. Ebenso dankte er allen Vereinen und Organisationen, die für das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Gemeinde zuständig sind, den sechs Ortsfeuerwehren, dem Kollegium der Grund- und Mittelschule sowie den Betreuerinnen des Kindergartens "Arche Noah" und dem Kindergartenverein. Ein ganz besonderer Dank des Bürgermeisters galt allen Arbeitgebern, Geschäftsinhabern und Handwerksbetrieben, die wichtige Arbeitsplätze vorhalten.

In seinem Rückblick betonte Uome, dass seit seiner Amtseinführung eine Menge auf den Weg gebracht und abgearbeitet worden sei. Deutlich verbessert habe sich seither die Finanzlage. Die Einnahmen aus den gemeindlichen Steuern seien gestiegen. Die Gesamtverschuldung sei von 3,4 Millionen Euro Ende 2013 auf rund zwei Millionen Euro zurückgeführt worden.

Begonnen oder zum Abschluss gebracht sind die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, der Anschluss der Kläranlage Neuensorg an das bestehende Klärwerk Marienweiher, die Neugestaltung des Areals "Floriansplatz", der Neubau des Steinacher Feuerwehrstellplatzes und des Dorfgemeinschaftshauses, die Sanierung des Tiefbrunnens III, der Friedhofsweg in Marienweiher, die Klärschlammentsorgung und verschiedene Arbeiten in der Grund- und Mittelschule.

Zu den herausragenden Festveranstaltungen gehörten das Josefskonzert des Musikvereins in der Dreifachsporthalle sowie das Konzert auf der Naturbühne Trebgast, das Klosterspitzenfestival, das Marktleugaster Straßenfest, das 250-jährige Bestehen der St. Bartholomäus-Kirche Marktleugast, das 30. Partnerschaftsjubiläum in Pilisszentivan, der Weihnachtsmarkt, die Krippenausstellung, der Adventsnachmittag der Senioren, die Weihnachtsfeier der Grund- und Mittelschule in der Kirche sowie der Dorfjugend in Steinbach.

Auch für 2019 und die Folgejahren habe die Gemeinde viel vor. "Die Arbeit reißt nicht ab und ich werde mit gleichem Elan wie in den Vorjahren an die Arbeit gehen", sagte Bürgermeister Franz Uome zum Schluss seiner Ausführungen.

"Im Jahr 2018 herreschten für Marktleugast und den Landkreis sehr gute Rahmenbedingungen. Riesige Investitionen sind auf den Weg gebracht. Wir profitieren sehr von dem Sonderförderungsprogramm Nordostbayern. Es wurden 115 Millionen Euro bereitgestellt", sagte Landrat Klaus Peter Söllner, der auch die gewaltigen Leistungen der Marktleugaster hervorhob. Als Beispiele nannte er das Bayerische Rote Kreuz Mannsflur, die LQN-Initiative und Familie Tittel. Die Vereine leisteten eine großartige Arbeit und seien in der Jugend- und Nachwuchsarbeit sehr aktiv.

Landtagsabgeordneter Martin Schöffel schloss sich dem Dank an die Ehrenamtlichen an. Nach Aussage Schöffels brauchen die Kommunen eine noch bessere Finanzausstattung, um die Zukunft zu meistern.

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Basiliken Bürgermeister und Oberbürgermeister Ehrenamtliches Engagement FC Marktleugast Festveranstaltungen Kindergartenvereine Mannsflur Marktgemeinde Marktleugast Martin Schöffel Millionen Euro Mittelschulen Naturbühne Trebgast Rotes Kreuz Sportheime
Marktleugast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome informierte MdL Martin Schöffel über die Neugestaltung des Areales Marktstraße 10 und 12 als öffentliche Grünfläche und Parkplätze. Unser Bild zeigt (von links) zweiten Bürgermeister Reiner Meisel, VG-Geschäftsstellenleiter Michael Laaber, Gemeinderat Clemens Friedrich, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Bürgermeister Franz Uome. Foto: Klaus-Peter Wulf

16.08.2018

Stabilisierungshilfen zeigen Wirkung

Die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Freiherr Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel haben sich bei einem Besuch in der Marktgemeinde Marktleugast ein Bild von den laufenden Projekten sowie geplanten Vorhaben im Rahme... » mehr

Zusammen nahmen die Geistlichen Wolfgang Müller (von rechts) und Pater Adrian Manderla die kirchliche Weihe der Senioreneinrichtung vor. Mit im Bild (von links) die stellvertretenden BRK-Kreisvorsitzenden Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm, Kulmbach 3. Bürgermeister Frank Wilzok, Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, BRK-Kreisvorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner, Heimleiter Thomas Hammer, BRK-Kreisgeschäftsführer Jürgen Dippold und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Foto: Klaus-Peter Wulf

08.05.2017

Klares Bekenntnis zu Marktleugast

Hunderte von Gästen und Besuchern nehmen an der Wiedereröffnung des generalsanierten Dr.-Julius-Flierl-Seniorenheimes in Marktleugast teil. 3,4 Millionen Euro hat das BRK in die Einrichtung investiert. » mehr

Konsolidierung zahlt sich aus

27.04.2018

Konsolidierung zahlt sich aus

Von Floriansplatz bis Breitbandausbau: Der Markt Marktleugast investiert heuer kräftig. Möglich macht dies unter anderem der Sparkurs der vergangenen Jahre. » mehr

Bürgermeister Franz Uome, Hobbyfilmer Reimund Arth und Videografin Christine Faust haben gemeinsam am neuen Imagefilm der Marktgemeinde Marktleugast gearbeitet. Foto: Gabriele Fölsche

25.01.2019

Eine filmische Ode an Marktleugast

Die Marktgemeinde hat einen neuen Imagefilm. Er soll Fremden und Einheimischen die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten nahebringen. » mehr

Hochkarätige Ehrungen des Vereins und des Bayerischen Landessportverbandes standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des 1. Fußballclubs Marktleugast. In Würdigung ihrer außergewöhnlichen Verdienste und großartigem Engagements ernannte Vorsitzender Klaus Witzgall die beiden Sportfreunde Hans Feulner und Gerhard Schmidt zu Ehrenmitgliedern. Unser Bild zeigt sie vorne mit ihren Ehrenurkunden im Kreise der weiteren Geehrten zusammen mit (von rechts) Bürgermeister Franz Uome und Vorsitzendem Klaus Witzgall. Foto: Klaus-Peter Wulf

10.04.2018

Den Fußballern seit Jahrzehnten treu

Hans Feulner und Gerhard Schmidt sind jetzt Ehrenmitglieder des 1. FC Marktleugast. Sie haben sich um den Verein große Verdienste erworben. » mehr

Mit 45 Personen war die Marktleugaster Bürgerversammlung am Dienstagabend recht gut besucht. Rechts hinten im Bild Bürgermeister Franz Uome bei seinem Bericht über die Situation der Gemeinde. Fotos: Klaus-Peter Wulf

23.11.2017

Marktleugast wächst wieder

Erstmals seit dem Jahr 2000 ist die Bevölkerungsentwicklung wieder positiv. Dies teilte Bürgermeister Franz Uome in der Bürgerversammlung mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
Klaus-Peter Wulf

Klaus-Peter Wulf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
18:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".