Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Diesel ergießt sich auf Fahrbahn

Der Fahrer eines Lkw übersieht eine Verkehrsinsel am Klinikum. Durch den Aufprall reißt der Tank. Feuerwehr und ein Spezialunternehmen haben alle Hände voll zu tun.



Ein Lkw-Fahrer hat mit seinem Sattelzug am Dienstagmorgen eine Verkehrsinsel am Klinikum gerammt. Dabei riss der Tank des Fahrzeugs. Eine größere Menge Diesel lief aus. Die Säuberungsarbeiten waren langwierig.	Foto: Martin Kreklau
Ein Lkw-Fahrer hat mit seinem Sattelzug am Dienstagmorgen eine Verkehrsinsel am Klinikum gerammt. Dabei riss der Tank des Fahrzeugs. Eine größere Menge Diesel lief aus. Die Säuberungsarbeiten waren langwierig. Foto: Martin Kreklau  

Kulmbach - Nach einem Unfall im Wendehammer am Klinikum Kulmbach ist es am Dienstag über mehrere Stunden zum Teil zu erheblichen Behinderungen gekommen, teilt die Polizei mit. Auch für die Feuerwehr und Mitarbeiter eines Spezialunternehmens gab es viel Arbeit: Durch den Aufprall auf eine Verkehrsinsel wurde der Tank des Lastwagens aufgerissen. Eine größere Menge Diesel ergoss sich auf die Fahrbahn.

Der Unfall geschah kurz vor 10 Uhr. Der Lkw-Fahrer hat aus dem Führerhaus seines schweren Lastzugs wohl die Verkehrsinsel und den Wendekreis, den er eigentlich einschlagen müsste, nicht erkannt. Das Fahrzeug prallte auf seiner Fahrt in Richtung Stadt gegen die Leitplanke und knickte auch ein Hinweisschild um. Folgenreich: Durch den Aufprall wurde der Dieseltank aufgerissen und nach Angaben der Feuerwehr wohl total beschädigt.

Die Feuerwehr konnte, wie Markus Babo berichtet, rund 300 Liter Kraftstoff noch aus dem Tank auspumpen und in Edelstahlfässer umleiten. Den bereits ausgelaufenen Diesel banden die zwölf Wehrleute mit Ölbinder. Eine Spezialfirma aus Kulmbach wurde hinzugerufen, um die Ölspur auf der Fahrbahn restlos zu beseitigen, damit keine Umweltschäden entstehen und die Verkehrssicherheit gewährleistet ist.

Nachdem der Lkw nicht mehr fahrbereit war, blockierte er über längere Zeit einen Teil der Einfahrt ins Klinikumsgelände. Die Polizei rief ein Abschleppunternehmen, das den Lastzug schließlich barg und zu einer Werkstatt schleppte. Erst am frühen Nachmittag war die Unfallstelle wieder geräumt und der Verkehr konnte reibungslos fließen.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Diesel Feuerwehren Klinikum Kulmbach Kraftstoffe Krankenhäuser und Kliniken Lastkraftwagen Polizei Verkehrssicherheit
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Plassenburg von oben

Aktualisiert am 03.05.2019

Mann und Frau stürzen 7,5 Meter in den Burggraben

In der Dunkelheit fanden sie den richtigen Weg nicht mehr und stürzten in die Tiefe: Ein abendlicher Ausflug auf die Kulmbacher Plassenburg endete mit einem Großeinsatz für die Rettungskräfte - und für einen Mann und sei... » mehr

Richtig bekleidet Motorrad fahren

03.06.2019

Trotz Vollbremsung auf B303: Motorradfahrer schleudert in Stau-Ende

Am Sonntagvormittag staut sich nach einem Unfall auf der B303 bei Rosengarten in Richtung Bad Berneck der Verkehr. Ein 65-jähriger Motorradfahrer erkennt die Situation zu spät. » mehr

Vor der Jahresversammlung der Landesverkehrswacht trug sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann in das Gästebuch der Stadt Kulmbach ein. Links Bürgermeister Frank Wilzok und rechts der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Kulmbach, Jürgen Schmidt.

14.07.2019

Zahl der Unfalltoten dramatisch hoch

Die Landesverkehrswacht sieht sich vor immer neuen Herausforderungen. Eine davon ist die Elektromobilität. » mehr

Polizei sichert Unfallstelle

18.04.2019

Zwei schwere Unfälle bei Trebgast: 50.000 Euro Schaden

Zu gleich zwei schweren Unfällen ist es am Mittwochnachmittag bei Trebgast gekommen. Eine Rentnerin übersieht beim Abbiegen ein Auto. Eine andere Frau übersieht eine rote Ampel. » mehr

Der Operateur arbeitet mit starker optischer Vergrößerung, wenn er den Zungennerv freilegt. Dr. Andreas Keller ist mit den Ergebnissen der ersten Operationen, die er in Kulmbach durchgeführt hat, zufrieden. Die Resonanz von den ersten beiden Patienten ist sehr gut.

11.07.2019

Eine Operation für gesunden Schlaf

Wer unter Schlafapnoe leidet, ist in ernster Gefahr, seine Gesundheit zu riskieren. Masken helfen vielen, aber nicht allen Patienten. Unterm Messer kann sich jedoch eine Lösung finden. » mehr

Seit zehn Jahren gibt es in Kulmbach die "Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs". Das Bild zeigt einen Teil der Frauen, die der Selbsthilfegruppe angehören mit Unterstützerinnen. Leiterin ist Liane Wack (sitzend vorne links), dahinter die Ärztin des Kulmbacher Brustzentrums Dr. Gabriele Stenglein und stehend ganz links Karin Schulz von der Krebsberatungsstelle Bayreuth.

04.07.2019

Gemeinsam stark gegen den Krebs

Die Selbsthilfegruppe "Frauen nach Krebs" in Kulmbach feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Ihre Stärke: Der persönliche Kontakt zwischen Gleichgesinnten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sommerkonzert Gymnasium Naila

Sommerkonzert Gymnasium Naila | 18.07.2019 Naila
» 20 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
17:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".