Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Drei neue Dan-Träger in Kulmbach

Marcel Grosch, Oliver Hugel und Christian Hanf haben jetzt den schwarzen Gürtel. Ihre erste Dan- Prüfung bestanden sie unter der Aufsicht von zwei Großmeistern.



Oliver Hugel, Marcel Grosch und Christian Hanf haben den 1. Dan. Rechts der Kulmbacher Taekwon-Do-Schulleiter Dr. Ralph-Jörg Aman. Foto: Privat
Oliver Hugel, Marcel Grosch und Christian Hanf haben den 1. Dan. Rechts der Kulmbacher Taekwon-Do-Schulleiter Dr. Ralph-Jörg Aman. Foto: Privat  

Kulmbach - Eine 21-köpfige Mannschaft der Kulmbacher Taekwon-Do- Schule ist zusammen mit dem Kulmbacher Schulleiter Dr. Ralph-Jörg Aman nach Volkach gefahren, um an Lehrgängen unter der Leitung der Großmeister Ralf Peter (7. Dan, Wiesbaden) und Joachim Reinhardt (7. Dan, Kempten) teilzunehmen.

Für die drei Rotgurte Marcel Grosch, Oliver Hugel und Christian Hanf standen zusätzlich Prüfungen zum Schwarzgurt (1. Dan) an. Die beiden Großmeister aus Wiesbaden und Kempten begeisterten mit sehr anspruchsvollen und schweißtreibenden Technikkombinationen, die Lehrgangsteilnehmer und Prüflinge maximal forderten.

Die "Dan-Prüfungen" in der traditionellen Kampfkunst Taekwon-Do umfassen mehrere Teile. Es müssen verschiedene Formenläufe ("Hyong", Kampf gegen imaginäre Gegner) demonstriert werden. Der 1. Dan muss insgesamt 13 Formen beherrschen. Die höchste Form (Yu Shin Hyong, 13. Form) wird hierbei am genauesten geprüft.

Weiterhin ist der Freikampf (Taeryon) wesentlicher Bestandteil. Dieser findet im Taekwon-Do ohne Kontakt statt. Es müssen variantenreiche Angriffs- und Abwehrtechniken gezeigt werden mit Betonung der Kicktechniken. Die Effektivität wird durch spontan eingebaute Bruchtests (Fichtenbretter) überprüft. In einem dritten Bestandteil werden Technikkombinationen verlangt, die erst am Prüfungstag im Rahmen eines Lehrganges bekannt gegeben werden. Sie ändern sich ständig von Prüfung zu Prüfung. Auch hier werden die Kombinationen jeweils mit einem Bruchtest beendet.

Die drei Kulmbacher mussten diesmal im Rahmen eines 540-GradSprunges jeweils einmal mit der Ferse und einmal mit dem Fußballen ein Brett zerschlagen und zwar sowohl mit dem linken als auch mit dem rechten Fuß. Diese anspruchvolle Prüfungsordnung bedingt eine intensive Vorbereitung und jahrelanges Training. Oliver Hugel beispielsweise trainiert seit neun Jahren die koreanische Kampfkunst des Taekwon-Do.

Die Kulmbacher Schüler und jetzt Träger des 1. Dan bestanden sämtliche Teile ihrer Prüfungen mit absolut überzeugenden Leistungen. Großmeister Ralf Peter überreichte als besondere Auszeichnung zusätzlich einen Pokal. Beim anschließenden Weinfestbesuch der Kulmbacher Mannschaft wurden die Erfolge der drei frisch gebackenen Danträger natürlich gebührend gefeiert.

Interessierte sind zum kostenlosen Probetraining herzlich willkommen. Spezielle Unterrichtszeiten gibt es für Kinder ab sechs Jahre sowie eine Fördergruppe für Kinder und Erwachsene mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen. Ab September gibt es drei neue Einsteigerkurse: Taekwon-Do, Budogymnastik und Körperkraft, Selbstverteidigung. Kontakt: Schulleiter Dr. Ralph-Jörg Aman, Telefon 0171/4522153.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2019
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildungsabschluss Schulrektoren Schülerinnen und Schüler
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Preisgekrönt: Die diesjährigen besten Schulabgänger der Hans-Edelmann-Schule mit drittem Bürgermeister Frank Wilzok (hinten links), Rektor Jochen Kees (hinten, Dritter von links) und Konrektorin Sabrina Petzold (vorne links). Hintere Reihe von links: Sharam Nabawi, Lars Müller, Bastian Lehner, Jakob Hentschel und Kai Peinelt; vorne von rechts: Leonie Lindner, Aleyna Aydin, Lena Müller und Lena Kuth.	Foto: Klaus Klaschka

19.07.2019

Schüler mit viel sozialem Engagement

Ein guter Jahrgang verabschiedet sich von der Hans-Edelmann-Schule in Kulmbach. Dies gilt nicht nur für die Noten. » mehr

28 Einser-Abiturienten gab es in diesem Jahr am CVG. Sie alle wurden für ihre herausragenden Zeugnisse unter anderem von Direktorin Ulrike Endres geehrt.

30.06.2019

Georg Stumpf schreibt Schulgeschichte

Der Abiturient des CVG hat so viele Punkte geschafft, dass er rechnerisch einen Abi-Schnitt von 0,74 erreicht. Noch zwei weitere Schülerinnen kommen auf eine glatte Eins. » mehr

Mit politischer Indoktrination im Fernsehen am Beispiel des Sandmännchens hat sich Niklas Peter in seiner Seminararbeit befasst.

11.11.2019

Vom Ende eines Mythos

Die Schüler der 13. Klassen der Berufsschule haben sich intensiv mit dem System der DDR und dem Mauerfall befasst. Jetzt präsentieren sie in zwei Aulen die Ergebnisse. » mehr

Vier Tage lang hat sich die Klasse 6a des MGF mit dem Judentum beschäftigt. Das Bild zeigt sie gemeinsam mit allen Akteuren des Projekts und den beiden Gästen aus Israel.	Fotos: Meike Schuster

10.11.2019

Schabbat - Sonntag - Ruhetag

Schüler einer Ganztagesklasse des MGF erforschten vier Tage lang jüdische Bräuche und Traditionen. Dabei hatten sie besondere Unterstützung von zwei Gästen aus Israel. » mehr

Der neu gestaltete Eingangsbereich der Carl-von-Linde Realschule ist gelungen. Foto: Werner Reißaus

08.11.2019

Einladendes Ensemble

Der Bauausschuss des Landkreises hat in der Realschule getagt. Aus gutem Grund: Der neue Eingangsbereich ist fertig. Vor der Einweihung gab es noch andere Themen. » mehr

Haben gemeinsam die "Blaulichtwochen" nicht nur für Flüchtlinge auf die Beine gestellt: (von links) die Geschäftstellenleiterin der Gesundheitsregion Plus, Annekatrin Bütterich, der BRK-Geschäftsführer Jürgen Dippold, der Leiter des Beruflichen Schulzentrums, Alexander Battistella, Landrat Klaus Peter Söllner, Polizeichef Peter Hübner, Integrationslotsin Souzan Nicholson, Kreisbrandrat Stefan Härtlein, der Koordinator der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, Peter Müller, und der THW-Öffentlichkeitsbeauftragte Ronald Baumüller.	Foto: Gabriele Fölsche

06.11.2019

Berührungsängste abbauen

"Zusammen sind wir stark": Der Landkreis Kulmbach startet mit den Blaulichtwochen ein Pilotprojekt und hat dafür vier Hilfsorganisationen und das Berufliche Schulzentrum mit ins Boot geholt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2019
16:16 Uhr



^