Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Kulmbach

Ein Ferienhof der Extraklasse

Die Familie Schramm aus Marktleugast hat eine hohe Auszeichnung bekommen. Auf ihrem Hof herrscht Landleben pur.



Der Ferienhof "Kosertal" ist zusammen mit neun weiteren Betrieben in ganz Deutschland zum "DLG-Ferienhof des Jahres 2019" ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde diese Auszeichnung auch von den Vertretern der Marktgemeinde Marktleugast, des Landkreises Kulmbach und des bayerischen Landtages entsprechend gewürdigt. Unser Bild zeigt das Ehepaar Ferdinand und Silvia Schramm inmitten seiner Gäste und Mitarbeiter. Foto: Rei.
Der Ferienhof "Kosertal" ist zusammen mit neun weiteren Betrieben in ganz Deutschland zum "DLG-Ferienhof des Jahres 2019" ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde diese Auszeichnung auch von den Vertretern der Marktgemeinde Marktleugast, des Landkreises Kulmbach und des bayerischen Landtages entsprechend gewürdigt. Unser Bild zeigt das Ehepaar Ferdinand und Silvia Schramm inmitten seiner Gäste und Mitarbeiter. Foto: Rei.  

Marktleugast - Der Ferienhof "Kosertal" in Marktleugast ist eine Erfolgsgeschichte, ein Hof mit besonderem Flair und ausgefallenen Einrichtungsdetails. Nun wurde er als "DLG-Ferienhof des Jahres 2019" ausgezeichnet. Der Hof von Ferdinand und Silvia Schramm zählt damit zu den zehn Betrieben, die am 21. August 2019 für ihr Angebot zum Thema "Erlebniswelt Land" von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) prämiert wurden.

Im Rahmen des Wettbewerbes kürt die DLG jährlich die zehn besten DLG-Gütezeichenträger aus ganz Deutschland. Die Jury von Fachexperten gab Ende August in Frankfurt ihre Entscheidung für 2019 preis. Die Auszeichnung wird auf der DLG-Messe "Land & Genuss" im März 2020 in Frankfurt am Main verliehen. Im kleinen Kreis wurde diese Auszeichnung am vergangenen Freitag auf dem Ferienhof bereits gebührend gefeiert. Mit dabei waren Bürgermeister Franz Uome, Landrat Klaus Peter Söllner und die Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Rainer Ludwig sowie Pater Sylvester.

Die Auswahl erfolgte durch eine hochkarätig besetzte Jury aus Experten der Tourismus- und Landwirtschaftsbranche. Sie bewertete die Stärken und Serviceleistungen der Bewerber. In diesem Jahr stand das Thema "Erlebniswelt Land" im Vordergrund.

Inmitten des Naturparks Frankenwald liegt der Ferienhof "Kosertal", auf dem das Landleben für jede Generation erlebbar gemacht wird. Als eines der größten landwirtschaftlichen Unternehmen der Region bewirtschaftet die Familie Schramm 190 Hektar Acker- und Grünland und hält 110 Mastrinder. Nach Auffassung der Jury führen Ferdinand und Silvia Schramm den Hof mit sehr viel Engagement und Herzblut, ob bei der täglichen Arbeit oder den Schnupperkursen "Bierbrauen" und "Brotbacken". Als Gastgeber hätten sie immer ein offenes Ohr für ihre Gäste und hätten immer wieder neue Ideen, um den Urlaubern noch ein Stück mehr zu bieten. Die beiden guten Seelen des Hofes sind Opa Hans und Oma Sieglinde. Auf humorvolle Weise vermitteln sie nach Auffassung der Jury Einblicke in das Leben auf dem Bauernhof. Eine wertvolle Kraft auf dem "Koserhof" sei auch Tochter Nadine, die als ausgebildete Reitpädagogin leidenschaftlich ihr Wissen an die Gäste weitergibt und geführte Ausritte für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Reitstunden auf dem Reitplatz anbietet. Auch die Kinderbetreuung liegt in ihren Händen. Spielerisch lernen die Kinder alles rund um die Landwirtschaft.

Die in Massivbauweise errichteten Ferienhäuser sind wie die beiden Ferienwohnungen im Landhausstil eingerichtet. Auf den nach Süden ausgerichteten, möblierten Terrassen können die Gäste die Seele baumeln lassen. Die hofeigene Salzgrotte lädt zum Entspannen ein. Nach einem Tag auf dem Feld klingt der Abend gemeinsam an der Feuerstelle oder in der "Koseralm" gemütlich aus. Hier können die Gäste den herrlichen Panoramablick über das Kosertal bis hinüber zum Fichtelgebirge mit Ochsenkopf und Schneeberg genießen.

Bei der kleinen Feierstunde nahm Ferdinand Schramm die Gelegenheit wahr, auf die Entstehung des Ferienhofes zurückzublicken. Zunächst wollte er nur ein Gartenhaus bauen. In den Folgejahren wurde fast jedes Jahr ein weiteres Ferienhaus gebaut. Inzwischen gibt es acht Ferienhäuser. Ferdinand Schramm voller Stolz: "Hier ist im Laufe der Jahre ein kleines Dorf mit 50 Einwohnern entstanden. Anfänglich gab es Stimmen, die prophezeiten, dass sich niemand für Urlaub in Marktleugast interessieren würde. Heute haben wir fast 8000 Übernachtungen im Jahr, und das Kosertal hat deutschlandweit einen guten Namen."

Ferdinand Schramm dankte vor allem seiner Ehefrau Silvia, Sohn Dominik, der den Ferienhof im Internet präsentiert, Tochter Nadine, die die Hofnachfolge antreten will, und dem Jüngsten der Familie Schramm, Sohn Tobias, der als Pizzabäcker fungiert. Dank sagte Schramm auch den fünf Mitarbeitern und Helfern, die sich für den Betrieb einsetzen und mit Freude dabei sind. Die Mitarbeiterin der ersten Stunde, Steffi Rinofner, erhielt eine kleine Aufmerksamkeit. Eine Würdigung erfuhr auch der Lehrling Raphael Roth, der seine Ausbildung zum Landwirt als Zweitbester in Bayern abschloss.

In ihren Grußworten gratulierten Bürgermeister Franz Uome, Landrat Klaus Peter Söllner und die Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Rainer Ludwig zu der Auszeichnung und würdigten das große Engagement der Familie Schramm.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 12. 2019
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauernhöfe Familien Ferienhäuser Ferienhöfe Landräte Landtagsabgeordnete Landwirte und Bauern Martin Schöffel Mitarbeiter und Personal Söhne Urlauber
Marktleugast
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thomas Erlmann, Andrea Meister und Michaela Hartmann (von links) wurden für die höchsten Herdenleistungen in ihren Betrieben ausgezeichnet. Dazu gehörte auch Harald Küfner (nicht im Bild). Es gratulierten Zuchtleiter Markus Schricker (Zweiter von rechts) und Georg Hollfelder, Vorsitzender des Oberfränkischen Rinderzuchtverbandes (rechts).

17.01.2020

Gedämpfte Stimmung bei Rinderzüchtern

Die beiden Jahre 2018 und 2019 haben den Landwirten viele Probleme bereitet. Das wurde beim Treffen der Rinderzüchter deutlich. Die Bauern klagen über Bürokratismus. » mehr

Die Freude war groß bei den Freien Wählern Fölschnitz: Anita Sack hat sich bereit erklärt, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren. Von links: MdL Rainer Ludwig, Landrat Klaus Peter Söllner, Anita Sack, FW-Ortsvorsitzender Reinhard Kortschack und zweiter Bürgermeister Hermann Popp. Foto: Werner Reißaus

27.09.2019

Anita Sack will den Chefsessel im Rathaus

Im Gemeinderat und auch im Kreistag ist sie bereits vertreten. Jetzt will die 57-jährige Freie Wählerin die Nachfolge von Bürgermeister Stephan Heckel-Michel antreten. » mehr

Schauten sich die Braugerstensorten an (von links): Landrat Klaus Peter Söllner, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Wilfried Löwinger, Dr. Alexander Rosenberger, Erhard Hildner, Träger des Goldenen Gerstenkorns, und Hans Pezold, Vorsitzender des Braugerstenvereins. Fotos: Horst Wunner

18.11.2019

Braugerstenanbau geht deutlich zurück

Die Hitze und die Trockenheit haben der Gerste zugesetzt. Bei der oberfränkischen Bewertung gab es diesmal keine volle Punktzahl für die Produkte. » mehr

Optimaler Auslauf für die Hühner: Daniel (links) und Reinhard Kaßel auf ihrem Hof in Windischenhaig. Fotos: Fuchs

19.05.2019

Kooperation statt Konfrontation

Landfrauen luden Politiker zum "Frühstück auf dem Bauernhof" ein. Die Gäste erhielten dabei viele interessante Einblicke in die Landwirtschaft. » mehr

Golfwagen auf dem Hof: So spart Jochen Bär jeden Tag einiges an Zeit.

22.09.2019

Ein Konzept, das funktioniert

Die Landwirtsfamilie Bär aus Buch am Sand hat in den vergangenen Jahren viel in den Hof investiert. Der 26-jährige Jochen Bär sieht sich für die Zukunft gut gerüstet. » mehr

Eine Auszeichnung erfuhr beim Neujahrsempfang der Gemeinde Marktleugast der Kinderliturgiekreis, der seit 25 Jahren existiert. Unser Bild zeigt die Geehrten zusammen mit Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Landrat Klaus Peter Söllner, Pfarrerin Susanne Sahlmann, Pfarrer Pater Adrian Manderla und Landtagsabgeordneter Inge Aures sowie Bürgermeister Franz Uome. Foto: Klaus-Peter Wulf

14.01.2020

Ein Hoch auf die Ehrenamtlichen

Mit Zuversicht kann Marktleugast ins neue Jahr starten. Dies betonte Bürgermeister Franz Uome beim Neujahrsempfang, bei dem der Kinderliturgiekreis eine Ehrung erhielt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale | 19.01.2020 Schwarzenbach an der Saale
» 71 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 12. 2019
16:42 Uhr



^