Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Kulmbach

Ein höchst amüsanter Ehezwist

Paartherapie als Publikumsmagnet. Der Fränkische Theatersommer begeistert mit der "Wunderübung" im Atelier Burger in Veitlahm.



Valentin (Jan Burdinski, links) und Joana (Stefanie Rüdell) treiben den Therapeuten Harald (Michael A. Tomis) schier zur Verzweiflung. Foto: Rainer Unger
Valentin (Jan Burdinski, links) und Joana (Stefanie Rüdell) treiben den Therapeuten Harald (Michael A. Tomis) schier zur Verzweiflung. Foto: Rainer Unger  

Veitlahm - Wenn eine Ehe am Ende ist und man dennoch noch was retten will, geht man zum Therapeuten, der eventuell helfen kann. Bei einem extrem schwierigen Fall ist der schon mal mit seinem Latein am Ende. Oder doch nicht? Die Komödie "Die Wunderübung" von Daniel Glattauer behandelt einen solchen und die Produktion des Fränkischen Theatersommers unter der Regie von Jan Burdinski bescherte den Besuchern des voll besetzten Ateliers von Harald Burger am Sonntag einen köstlichen Abend.

Weitere Vorstellung

Der Fränkische Theatersommer präsentiert die Komödie ein weiteres Mal im Landkreis: am Sonntag, den 14. Juli, um 18 Uhr im Martin-Luther-Haus in Kulmbach.

 

Joana und Valentin Dorek (Stefanie Rüdell und Jan Burdinski) haben sich nach einer langjährigen Ehe auseinander gelebt. Deswegen besuchen sie den Therapeuten Harald (Michael A. Tomis), der helfen soll. Wenn sie überhaupt noch etwas verbindet, dann die Lust am Streiten und die leben sie in dem Stück exemplarisch aus. Beide präsentieren sich als herrlich spitzzüngige und zynische Kontrahenten, denen es geradezu diabolischen Spaß macht, den anderen mit bösartigen Bemerkungen zu malträtieren. Wenn Harald Joana fragt, was für ihren Mann das perfekte Ergebnis der Beratung wäre, antwortet sie schnippisch: "Wenn sich seine Annahme bestätigen würde, dass er unfehlbar ist!" Als Harald Valentin dieselbe Frage in Bezug auf seine Frau stellt, kontert der, wenn sich herausstellen würde, dass er der Schuldige ist und er sie um Verzeihung bitten würde.

 

Joana wirft ihrem Mann vor, dass sie sich alleine um die Kinder kümmern muss, er meint dagegen, dass er neben den Kindern auch noch seine Frau am Hals hat. Neben seinen Pflichten sollte er auch noch ihre übernehmen, während seiner Ehefrau stattdessen nur die Neigungen gehören. Selbst die Frage nach dem jeweiligen Beruf des anderen nutzen beide zum sticheln: So antwortet Valentin: "Histerikerin, ähm, Historikerin!" Joana fragt gleich ihren Ehemann, was er nochmals sei. Eine Übung, bei der beide jeweils an positive Eigenschaften des Partners denken sollen, geht natürlich ebenfalls schief. Im Laufe der Sitzung wirft Joana ihrem Mann die "unappetitliche Sexaffäre" mit Brigitte vor, für ihn eine "uralte, abgegriffene Geschichte" im Gegensatz zu ihrem Verhältnis mit Guido.

Der Versuch des Therapeuten, dass sich die beiden jeweils in die Rolle des anderen versetzen sollen, geht ebenso in die Hose. So stöhnt Valentin: "Ganz schön anstrengend, permanent bissig zu sein!" Und Joana kontert: "In deiner Haut zu stecken deprimiert mich noch mehr!" Auf seine Nachfrage erfährt Harald, dass sich beide beim Tauchurlaub in Ägypten kennen und lieben gelernt haben. Sein Ansatz, damit weiter zu kommen, ist auch nicht vom Erfolg gekrönt. Valentin stellt fest, dass es eine "klassische Unterwasserbeziehung" war, Joana ergänzt: "Wir hätten niemals auftauchen sollen!" Und Valentin komplettiert: "Zumindest nicht gemeinsam!"

Weil der Therapeut eine Pause braucht, kommt auch das Publikum in den Genuss einer solchen. Danach zieht Harald einen Trumpf aus dem Ärmel, einen raffinierten Schachzug, die "Wunderübung" eben, der die beiden unerbittlichen Streithähne komplett überrumpelt. Die Komödie "Die Wunderübung" ist ein temperamentvolles, herrlich ironisches, wunderbar sarkastisches Stück mit richtig schön giftigen Dialogen, das reichlich Gelegenheit zum Lachen bietet. Ein Genuss, Stefanie Rüdell und Jan Burdinski beim Streiten zuzuhören. Und auch das überraschende Ende hat es in sich.

Autor

Rainer Unger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daniel Glattauer Die Komödie Ehe Eheberatung Ehefrauen Ehegatten Frauen Komödie Latein Männer Produktion und Herstellung Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung Trumpf GmbH + Co KG
Veitlahm
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wenn Anni (Marion Regnet) verbal und manuell ausholt, kann sich Ehemann Heiner (Werner Eberhardt, links) nur noch hinter seinem Kumpel Kunz (Georg Küfner) verstecken. Fotos: Rainer Unger

16.06.2019

Wenn der Hausdrache flötet

Auch mit der letzten Premiere der Saison treffen die Darsteller der Naturbühne den Geschmack des Publikums. Die Komödie "Das sündige Dorf" ist einfach köstlich. » mehr

Selbst hautnahe Begegnungen zwischen Klaus und Anna führen nicht zu einem Happy End.

06.05.2019

Eine ganz unmögliche Freundschaft

"Können Männer und Frauen nicht einfach so befreundet sein?" Auch das Frankenwald-Theater hat diese Frage in ihrer neuen Komödie nicht beantworten können. » mehr

Eine unkonventionelle, aber erfolgreiche Liebeserklärung wagt Crouch (Michael Vogler) gegenüber Miss Tipdale (rechts, Carolin Wagner). Links Lorraine Wallner.

01.01.2019

Von Wölf(inn)en im Biberpelz

Heillose Verwirrungen und Verstrickungen birgt die neue Komödie der Buschklopfer "Jetzt nicht, Liebling". Das Stück macht Laune, wie die Premiere in Untersteinach zeigt. » mehr

Kinderzauberer Markus Sperber kann aus bunten Papierschnipseln Bonbons zaubern. Fotos: Stephan Stöckel

22.04.2019

Der Liebling aller Kinder

Markus Sperber zaubert für sein Leben gerne. Seine größten Fans sind vier bis zehn Jahre alt. » mehr

Turbulent geht es in dem Stück "Was ihr wollt" zu. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Lindner, Silvia Canola-Haußner, Christian Landendörfer, Carolin Wagner, Cosima Asen und Eberhard Einwag. Fotos: Rainer Unger

31.05.2019

Die Spielarten der Liebe

Die Buschklopfer widmen sich erneut dem großen William Shakespeare. Schon die Proben machen den Akteuren großen Spaß. » mehr

Die Rinder der Rasse "Fränkisches Gelbvieh" sind nicht auf Hochleistung gezüchtet, grasen mit einem großen Auslauf friedlich auf der Weide und dürfen - wie alle "Demeter-Kühe" - ihre Hörner behalten. Auf dem Patersberghof bemühe man sich besonders, allen Nutztieren ihrem Wesen gemäß sehr gute Lebensumstände zu schaffen, betonte Betriebsleiter Christian Jundt (Bildvordergrund) bei der Exkursion des Bundes Naturschutz.	Foto: privat

26.06.2019

Der Bauernhof - ganzheitlich

Der Bund Naturschutz informiert sich auf dem Patersberghof über die anthroposophische Landwirtschaft. Die Bauern betrachten den Hof als geschlossenen Organismus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Stammbach

Wiesenfest Stammbach | 21.07.2019 Stammbach
» 18 Bilder ansehen

Wiesla Rock Club Sommerfest - Freitag

Wiesla Rock Club Sommerfest - Freitag | 19.07.2019 Hof
» 18 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor

Rainer Unger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
17:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".