Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Kulmbach

Eine treue Unterstützerin

Die Kulmbacher Brauerei ist 40 Jahren Mitglied bei den Freunden der Plassenburg. Dafür wurde das Unternehmen nun ausgezeichnet.



Vor einem großen Bild der Plassenburg, das die Räume der Kulmbacher Brauerei schmückt, übergab Vereinsvorstand Peter Weith (links) die Ehrenurkunde für 40 Jahre treue Mitgliedschaft an den Vorstandsprecher Markus Stodden. Foto: privat
Vor einem großen Bild der Plassenburg, das die Räume der Kulmbacher Brauerei schmückt, übergab Vereinsvorstand Peter Weith (links) die Ehrenurkunde für 40 Jahre treue Mitgliedschaft an den Vorstandsprecher Markus Stodden. Foto: privat  

Kulmbach - Die Freunde der Plassenburg haben in ihren Reihen nicht nur Personen, sondern auch Institutionen, Städte und Gemeinden und Firmen, die teils seit Jahrzehnten Mitglieder des Vereins sind und diesen unterstützen. Seit genau 40 Jahren ist die Kulmbacher Brauerei Mitglied im größten Kulmbacher Kultur- und Geschichtsverein. Der Vorsitzende Peter Weith übergab aus diesem Anlass eine Ehrenurkunde an den Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei, Markus Stodden, und überbrachte Glückwünsche und Dankesworte.

Vor 40 Jahren war die damalige Reichelbräu unter ihrem Vorstand Gert Langer Mitglied bei den Freunden der Plassenburg geworden. Dies blieb auch so, als sich der Brauereiname 1996 zu Kulmbacher wandelte. Die Vereinszugehörigkeit war seitdem kein bloßes Lippenbekenntnis zur Plassenburg. Das Kulmbacher Wahrzeichen stand tatsächlich stets im Interesse der Firma, sei es in Sachen Burgschänke, als Austragungsort für Veranstaltungen oder als Symbol, das Millionen von Flaschen und Werbemittel ziert und auf den Fahrzeugen und in den Gebäuden der Brauerei immer wieder in unterschiedlichen Ausprägungen zu finden ist.

Stodden zeigte erfreut: "Wir sind seit Jahren dabei, das Wahrzeichen der Region zu unterstützen, und tragen es in alle Welt. Nicht umsonst ist die Plassenburg ja das Logo der Kulmbacher Brauerei."

Weith bedankte sich für die vier Jahrzehnte währende Treue zum Verein und würdigte das Engagement der Brauerei um die Steigerung des Bekanntheitsgrads der Burg: "Wir sind stolz, so einen berühmten Botschafter der Plassenburg in unseren Reihen zu wissen."

Autor

Holger Peilnsteiner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauereien Freunde der Plassenburg Geschichtsvereine Kulmbacher Brauerei Mitglieder Plassenburg
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Altstadt, Herzlichkeit und Bier

10.06.2019

Altstadt, Herzlichkeit und Bier

Dawid Celek aus Berlin war noch nie im Kulmbacher Stadel. Trotzdem hat er mit seinem Plakatentwurf genau getroffen, was das Fest ausmacht. Sein Motiv gewinnt. » mehr

Für 40 Jahre Mitgliedschaft der Stadt Kulmbach nahm zweiter Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack (Mitte) aus den Händen des Vorsitzenden Peter Weith (Zweiter von Rechts) die Ehrenurkunde entgegen, begleitet von den Stadträten Dieter Hägele (links) und Wolfram Brehm (rechts) sowie dem ehemaligen Stadtrat Jürgen Kohlberger.

28.01.2019

90 Jahre im Dienst von Burg und Heimat

Die Freunde der Plassenburg blicken auf erfolgreiches Jubiläum zurück. Die Verkehrserschließung und die neue Museumsleitung bleiben auf der Agenda. » mehr

Andrea Senf freut sich, dass die zweite Auflage des Buches "Fränkische Sagensammlung von Elise Gleichmann" erschienen ist und es Interessierte somit wieder kaufen können. Foto: Rainer Unger

13.06.2019

Alte Sagen werden wieder lebendig

Fleißige Senioren haben die Handschrift der Sagensammlerin Elise Gleichmann entziffert: Dank der Helfer hat Andrea Senf die "Fränkische Sagensammlung" neu aufgelegt. » mehr

Mit der Übergabe einer Ehrenurkunde an Christel Tischer (Mitte) für ihre "kulinarischen Feuerwerke" läutete der Kunstverein Kulmbach das zehnte Jahr seines Bestehens ein. Mit im Bild Vorsitzender Karl-Heinz Greim und Stellvertreterin Cornelia Morsch.	Foto: Klaus Klaschka

17.03.2019

Mit Volldampf ins Jubiläumsjahr

Der Kunstverein Kulmbach will am 30. September sein zehnjähriges Bestehen feiern. Bis dahin hat er aber noch viel vor. » mehr

Die Geschäftsführerin der Museen im Kulmbacher Mönchshof, Dr. Helga Metzel, und Conny Fischer Andreassohn können es kaum erwarten, dass die Moonlight Serenade beginnt. Foto: Rainer Unger

06.06.2019

Swing und Jazz für den guten Zweck

Das Dutzend ist voll: Am Sonntag, 30. Juni, findet um 19 Uhr im Kulmbacher Mönchshof die zwölfte Moonlight Serenade statt. » mehr

Der seit Jahren leer stehende Kaufplatz in der Kulmbacher Innenstadt soll nun abgerissen werden. Mehr als sieben Millionen Euro wird allein der Abriss des Bauwerks kosten. 6,6 Millionen fließen als staatliche Förderung. Das 9000 Quadratmeter große Areal ist nun auch ganz offiziell als möglicher Standort für den Campus Kulmbach im Gespräch, falls es auf dem Güterbahnhofsgelände nicht zu einer Einigung mit der Brauerei kommen sollte. Foto: Gabriele Fölsche

04.06.2019

Kommt der Campus aufs Kaufplatz-Areal?

6,6 Millionen Euro Förderung erhält die Stadt für den Abriss des ehemaligen Einkaufszentrums. Das Grundstück kommt jetzt auch als Standort für die Universität in Frage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussiten-Stadtführung 2019

Hussiten-Stadtführung 2019 | 15.06.2019 Hof
» 110 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 188 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Holger Peilnsteiner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
17:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".