Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Kulmbach

Erneute Investition in der Laubenstraße

Die Gemeinde Neuenmarkt greift tief in die Tasche. Die Anlieger müssen aber keine Ausbaubeiträge bezahlen.



Mit einem Kostenaufwand von 930 000 Euro wird im nächsten Jahr die Laubenstraße in Neuenmarkt von der Einmündung an der Hauptstraße bis zum Bauabschnitt II ausgebaut. Den Auftrag erhielt die Firma Günther-Bau GmbH aus Stadtsteinach. Foto: Werner Reißaus
Mit einem Kostenaufwand von 930 000 Euro wird im nächsten Jahr die Laubenstraße in Neuenmarkt von der Einmündung an der Hauptstraße bis zum Bauabschnitt II ausgebaut. Den Auftrag erhielt die Firma Günther-Bau GmbH aus Stadtsteinach. Foto: Werner Reißaus  

Neuenmarkt - Der Gemeinderat Neuenmarkt hat in seiner Jahresschlusssitzung bereits den ersten Großauftrag für das kommende Frühjahr erteilt: Die Firma Günther-Bau GmbH aus Stadtsteinach wird für rund 930 000 Euro die Laubenstraße von der Einmündung an der Staatsstraße bis zur Bushalle Merkel vollkommen neu ausbauen und mit einem Gehweg versehen. In diesem Zusammenhang konnte Bürgermeister Siegfried Decker den Grundstücksanliegern eine erfreuliche Nachricht übermitteln: "Sie brauchen keine Straßenausbaubeiträge entrichten. Die hat der bayerische Landtag per Gesetz abgeschafft." Mit der Straßenbaumaßnahme soll am 16. März 2020 begonnen werden. Die Fertigstellung ist für den 11. September 2020 eingetaktet.

Bürgermeister Siegfried Decker ließ nicht unerwähnt, dass für die Maßnahme zunächst rund eine halbe Million an Straßenausbaubeiträgen im Haushalt vorgesehen waren. Jetzt erfolgt die Finanzierung komplett aus den allgemeinen Haushaltsmitteln der Gemeinde Neuenmarkt. Wie Decker berichtete, erhält die Gemeinde für den Wegfall der Straßenausbaubeiträge lediglich eine "bescheidene pauschale Zuweisung" von 14 281 Euro.

Die Ausschreibung der Arbeiten erfolgte, wie Decker hervorhob, zu einem richtigen Zeitpunkt. Mit der Firma Günther-Bau GmbH konnte der Auftrag an die Firma vergeben werden, die bereits einen neuen Abwasserkanal in der Laubenstraße verlegt habe: "Mit der Firma haben wir gut zusammengearbeitet. Neben der Kanalverlegung wurde auch die Sanierung der Laubenstraße im zweiten Bauabschnitt in diesem Jahr abgeschlossen.

Ob die bestehende Straßenbeleuchtung gegen elf neue LED-Energiesparleuchten ersetzt wird, soll noch vom Gemeinderat entschieden werden. Hier geht es um Kosten von rund 26 800 Euro. Die Gemeinde wird zudem Leerrohre für eine Glasfaserversorgung im Zuge der Straßenbauarbeiten verlegen lassen.

Für Bürgermeister Decker ist Letzteres unverständlich, weil es eigentlich keine Aufgabe der Gemeinde sei: "Wir unterstützen deshalb die Forderung des Bayerischen Gemeindetages, die Telekom per Gesetz zum flächendeckenden Glasfaserausbau zu verpflichten." Hintergrund ist, dass sich die Telekom immer öfter weigert, Glasfaserausbaumaßnahmen in ländlichen Gebieten anzugehen. Der Konzern verlangt stattdessen, dass die Gemeinden die Anschlüsse selbst herstellen und dann die fertige Infrastruktur an die Telekom vermieten oder verkaufen.

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Laubenstraße gab Bürgermeister Siegfried Decker auch bekannt, dass für die Kreisstraße KU 21 im Bereich der freien Strecke zwischen See und Hegnabrunn im nächsten Jahr 2020 eine neue Deckenbaumaßnahme geplant sei. Die Ausführung erfolgt in der Zeit vom Juni bis August und die Dauer der Vollsperrung beträgt eine Woche.

Dem geplanten Neubau einer integrierten Arbeitslandschaft mit Werkstatt und Förderstätte im Gewerbegebiet "Wirsberger Straße" steht für das Jahr 2021 nichts mehr im Wege. Wie Decker berichtete, entspricht die vorgelegte Entwurfsplanung vom Büro Högner aus Neuendettelsau den rechtlichen Festsetzungen der vorgesehenen Änderung des Bebauungsplanes, die in den nächsten Monaten Rechtskraft erlangen soll. Die Erschließung des Baugrundstückes wird in Kürze ausgeschrieben, damit Ende 2020 die Arbeiten abgeschlossen sind.

Festgelegt wurde die Priorisierung für das Kernwegenetz der ILE "Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland". Es geht dabei um die Wege "Flurgasse - Gemeindeverbindungsstraße Lettenhof-See", "Gemeindeverbindungsstraße Ködnitz - See" und "Gütesäckerweg-Laubenweg-Flurweg zum Staatsforst".

Zustimmung fand die Neubeschaffung von Fitnessgeräten für Senioren mit Kosten von rund 10 000 Euro. Die Geräte sollen auf dem gemeindlichen Grünstreifen in der Nähe der Seniorentagespflege der Diakonie in Hegnabrunn postiert werden.

Zusätzlich zum Übungsleiterzuschuss des Landkreises Kulmbach erhalten der FC Neuenmarkt (1043 Euro) und der ESV Neuenmarkt (368 Euro) in gleicher Höhe auch von der Gemeinde einen Zuschuss zusätzlich zur jährlichen Vereinspauschale.

Am Schluss der Jahresschlusssitzung gab es von Bürgermeister Decker noch Dankesworte an die Verwaltung und den Gemeinderat: "Wir haben 2019 miteinander viel erreicht und Wegweisendes für 2020 beschlossen." Zum Abschluss wurde die Erschließung für das Baugebiet "Steigengasse" gebracht, die Sanierung des Bahnhofgebäudes eingeleitet, mehrere Sanierungsarbeiten am gemeindlichen Straßennetz vorgenommen, und der Bauhof erhielt einen neuen Werkstattwagen und eine Lagerhalle. Siegfried Decker erwähnte auch die kostenaufwendigen Maßnahmen im Feuerlöschwesen, dabei mit der Schlauchwaschanlage und der Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuge HLF 20, das im kommenden Frühjahr an die Freiwillige Feuerwehr Neuenmarkt übergeben werden soll.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
18:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baugebiete Baugrundstücke Bayerischer Landtag Bebauungspläne Bürgermeister und Oberbürgermeister Deutsche Telekom AG Feuerwehren Fitnessgeräte Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Neuenmarkt Günther-Bau GmbH Sanierung und Renovierung Sanierungsarbeiten Stadträte und Gemeinderäte
Neuenmarkt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Von diesem Durchlass am Laubenbach gelangten die Radfahrer bislang weiter zur Bahnunterführung und dann zur Baille-Maille-Allee nach Himmelkron. Dieses Wegstück soll aber nach den Plänen der Flurneuordnung im Bereich von Schlömen aufgelassen werden.	Foto: Werner Reißaus

06.11.2019

Fällen oder wieder hochpäppeln?

Die Gemeinde Neuenmarkt will noch einmal alle sanierungsbedürftigen kommunalen Bäume unter die Lupe nehmen. Eine teure Untersuchung will sie sich jedoch sparen. » mehr

Die ehemalige Gaststätte "Köhler" an der Hauptstraße wird zu einem Mehrfamilienwohnhaus mit sechs Wohneinheiten und sechs Garagen im Innenhof umgebaut.	Foto: Werner Reißaus D

09.10.2019

Es geht los an der Steigengasse

Die ersten Wohnhausbauten sind bereits abgesegnet. Zehn Baugrundstücke sind inzwischen verkauft. Und auch an der Neuenmarkter Hauptstraße entstehen Wohnungen. » mehr

Der beantragten Nutzungsänderung für ein landwirtschaftliches Anwesen (unser Bild) räumt der Gemeinderat vorerst keine Aussicht auf Erfolg ein. Der Grund: Es sollen 19 Apartmentwohnungen entstehen, aber es fehlen Stellplätze. Foto: Werner Reißaus

19.02.2020

Himmelkroner Rat "verschnupft"

Die Gemeinde kündigt die Zusammenarbeit mit möglichem Investor für Senioreneinrichtung auf. Bereits seit Längerem herrscht nämlich Funkstille. » mehr

Beim Ausbau der Laubenstraße in Neuenmarkt wird auch die Straßenbeleuchtung erneuert. Der Gemeinderat hat der Aufstellung von elf LED-Leuchten (wie im Bild) zugestimmt. Foto: Werner Reißaus

16.01.2020

"Die Gemeinde entwickelt sich positiv"

Bürgermeister Decker erläutert im Gemeinderat die Eckdaten für den Haushalt 2020, der noch in dieser Amtsperiode vorgelegt werden soll. » mehr

Die bebauten und befestigten Flächen in Neuenmarkt ermittelt die Kommunalberatung Dr. Schulte/Röder aus Veitshöchheim nach der Digitalen Flurkarte und Orthofotos des Vermessungsamtes. Unser Bild zeigt einen Teil des Betriebsgeländes der Firmengruppe Gammisch mit dem angelegten Rückhaltebecken für Oberflächenwasser. Foto: Werner Reißaus

14.02.2020

Mehr Gerechtigkeit bei Abwassergebühren

In Neuenmarkt wird künftig das Regenwasser gesondert berechnet. Wie das genau funktioniert, können die Bürger in extra Sprechstunden erfahren. » mehr

Mit großem Aufwand saniert und zum Dorfgemeinschaftshaus umgebaut, wird zurzeit das Haus Marktplatz 1 in Grafengehaig.	Foto: Klaus-Peter Wulf

04.12.2019

Dorfgemeinschaftshaus wird wohl teurer

Die Sanierungsarbeiten am Haus Marktplatz 1 in Grafengehaig gehen voran. Allerdings weist das Gebäude größere Schäden auf als ursprünglich vermutet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Schönbrunn Schönbrunn

Faschingsumzug in Schönbrunn | 22.02.2020 Schönbrunn
» 150 Bilder ansehen

Narrentreiben Stadtsteinach

Narrentreiben Stadtsteinach | 24.02.2020 Stadtsteinach
» 106 Bilder ansehen

VER Selb - EV Lindau Islanders Selb

VER Selb - EV Lindau Islanders | 23.02.2020 Selb
» 41 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 12. 2019
18:46 Uhr



^