Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Kulmbach

Etwas weniger Dampf als sonst

Wegen Corona bleibt der ganz große Trubel im Dampflokmuseum über Pfingsten diesmal aus. Das bietet aber die Gelegenheit, mal in Ruhe und ganz genau hinzuschauen.



Die Kleinbahn zog im Freigelände nach einer langen Pause endlich wieder ihre Runden.
Die Kleinbahn zog im Freigelände nach einer langen Pause endlich wieder ihre Runden.   » zu den Bildern

Neuenmarkt - Das Eisenbahnerdorf hat über die Pfingstfeiertage nicht das gewohnte Bild geboten. Sonst kommen zu den traditionellen Pfingstdampftagen bekanntlich Jahr für Jahr Tausende von Eisenbahnfreaks nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem benachbarten Ausland in das Eisenbahn-Mekka. In diesem Jahr verlief am Deutschen Dampflokomotiv-Museum alles eher beschaulich. Corona ließ das übliche Dampflok-Spektakel nicht zu und das Museumsentwicklungskonzept ist auch noch nicht in allen Teilen abschließend umgesetzt.

Dennoch, die Verantwortlichen des Deutschen Dampflokomotiv-Museums hatten sich intensiv auf die Wiedereröffnung nach der Corona-bedingten Schließung vorbereitet und Leitlinien zum Schutz der insgesamt rund 500 Besucher sowie der Mitarbeiter erarbeitet. Erfreulich vor allem, dass nach einer Pause von rund drei Jahren die Kleinbahn wieder ihre Runden im Freigelände drehen konnte, denn das Schienennetz wurde auch im Rahmen des Museumskonzeptes grundlegend saniert. Für die Besucher wurden Freifahrten angeboten, die vor allem bei den kleinsten Eisenbahnfreunden große Freude auslösten.

Auf begleitende Angebote wie Führungen oder museumspädagogische Veranstaltungen musste natürlich auch verzichtet werden und die auf den neuesten Stand der Technik gebrachte Modellbahnanlage musste noch aufgrund der Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Was bei den Besuchern gleich im neuen Eingangsgebäude einen riesigen Aha-Effekt auslöste, war das Fahrwerk der Schnellzuglokomotive 012 080-8, das im Original auf einer Schiene platziert wurde und sich auch in Bewegung setzt.

Bezirkstagspräsident Henry Schramm (CSU), der zusammen mit Landrat Klaus Peter Söllner (FW) und Bürgermeister Alexander Wunderlich (CSU) zu den ersten Besuchern zählte: "Es ist wirklich ein toller neuer Eingangsbereich entstanden und mit dem Laufwerk können die Besucher die Funktionsweise einer Dampflokomotive sehr gut erkennen. Allein für den neuen Eingangsbereich wurde ein Millionenbetrag dafür aufgewendet und er trägt dazu bei, dass die Attraktivität weiter gesteigert wird."

Landrat Klaus Peter Söllner sieht den neu geschaffenen Eingangsbereich ähnlich positiv: "Er ist extrem gelungen. Das Laufwerk wird eine Attraktion für unser Museum sein und wir sind der Stiftung Deutscher Eisenbahn sehr dankbar, dass das Laufwerk als Dauerleihgabe unserem Museum zur Verfügung gestellt wurde." Bürgermeister Alexander Wunderlich zeigte sich erfreut darüber, dass das Dampflokomotiv-Museum nach der Corona bedingten Schließung wieder seine Tore öffnen konnte: "Wir sind froh, dass es jetzt schrittweise wieder ermöglicht wird, unser Museum anzusehen"

Unter den Besuchern war mit Sven Schuhmann aus Lauf an der Pegnitz ein ausgesprochener Dampflok-Fan und mit ihm sein sechsjähriger Sohn Florian, der ähnlich wie sein Vater auch schon mit dem Eisenbahn-Virus behaftet ist: "Wir bereisen regelmäßig Eisenbahn-Veranstaltungen, die aber durch die Corona-Krise in den letzten Monaten schwieriger geworden sind. Es ist natürlich sehr schade, dass in diesem Jahr die Pfingstdampftage nicht stattfinden, aber es ist eine Riesengeschichte, dass die Klein-Dampfbahn wieder fährt und das neue Eingangsgebäude ist sehr schön gestaltet worden, es ist sehr gelungen. Was ich ganz toll finde, ist das Engagement der Leute in dem Verein. Einfach phänomenal, wie die Maschinen in Betrieb gehalten werden."

Mit Taimo Frömel aus Münchberg und Tobias Eberhardt aus Fichtelberg waren zwei Mitglieder der Eisenbahnfreunde Münchberg unter den Besuchern, die das DDM von der jährlichen Modellbahn-Ausstellung eigentlich in- und auswendig kennen. Taimo Frömel: "Mich hat vor allem interessiert, wie weit das Museumsentwicklungskonzept schon umgesetzt wurde, was alles im letzten halben Jahr passiert ist."

Das neue Eingangsgebäude hätte er gern besser in das Eisenbahn-Feeling mit dem rötlichen Ziegelsteinbau integriert gewusst, aber was den Innenbereich angeht, war er voll des Lobes: "Sehr schön gemacht mit dem Laufwerk der Schnellzuglok." Und Tobias Eberhardt ergänzte: "Wir hatten im letzten Jahr eine Modellbahnanlage der 30-iger Jahre im DDM aufgebaut und das war natürlich im Ambiente des Lokschuppens Wahnsinn, es passte wirklich alles dazu. Heute wollten wir die Fortschritte sehen und natürlich auch den Echtdampf mit der Kleinbahn." Auch Tobias Eberhardt störte sich am Betonbau im Eingangsbereich: "Innen ist es aber klasse. Das Laufwerk ist beeindruckend. Der Effekt, der da auftritt, ist super."

Sichtlich wohl fühlen sich die DDM-Mitarbeiterinnen Margit Ludwig und Silke Strobel im neuen Eingangsbereich, dessen Ambiente wirklich gelungen ist. "Geplant ist, dass noch Tische und Stühle aufgestellt werden, damit sich unsere Museumsbesucher auch wohl fühlen und danach noch einen Kaffee trinken und einen Snack essen können", sagte Silke Strobel.

Autor

Werner Reißaus
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 06. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Eisenbahnfans Gerät Henry Schramm Landräte Museen und Galerien Museumsbesucher Schienennetz Schienenverkehr Stühle Tische
Neuenmarkt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Sanierung und Instandsetzung des Neuenmarkter Bahnhofsgebäudes mit den Nebengebäuden ist beschlossene Sache.	Foto: Werner Reißaus

03.09.2019

Pächter für den Bahnhof gesucht

In dem historischen Gebäude in Neuenmarkt soll unter anderem eine Gaststätte entstehen. Gemeinderäte bezeichnen die bevorstehende Sanierung als großen Wurf. » mehr

Die Güterzugdampflokomotive der Baureihe 50 3690 vervollständigt die bereits vorhandene "Normalversion" der Baureihe 50 975 und "Kriegslok" der Baureihe 52 5804 im Museum.

01.12.2019

Zwei neue Hingucker fürs DDM

Eigentlich sollte er verschrottet werden: Jetzt ist der einstige Salonwagen Hitlers, in dem später Konrad Adenauer und die Queen unterwegs waren, in Neuenmarkt zu sehen. » mehr

Feiert heute seinen 60. Geburtstag: Henry Schramm.

14.05.2020

Henry Schramm im Kreis der "Sechziger"

Der Bezirkstagspräsident und ehemalige Oberbürgermeister von Kulmbach wird am Freitag 60 Jahre alt. Eine große Feier gibt es zum runden Geburtstag aber nicht. » mehr

Diese Ansichtskarte mit dem fälschlichen Aufdruck "Gaststätte Schiefe Ebene in Neuenmarkt (Oberfranken)" löste eine jahrelange Suche weit über die Region aus. Foto und Archivbild: Horst-Jürgen Engel

29.05.2020

"Blaue Mauritius" der Ansichtskarten

Kopfzerbrechen bereitete hiesigen Eisenbahnfans eine alte Ansichtskarte. Jürgen Goller lüftet das Geheimnis der "Gaststätte Schiefe Ebene in Neuenmarkt/Oberfranken". » mehr

Das neue Team an der Spitze der Stadt Kulmbach praktiziert den Ellbogengruß, nachdem Handschläge derzeit nicht möglich sind. Von links: Oberbürgermeister Ingo Lehmann, dritter Bürgermeister Dr. Ralf Hartnack (WGK), der sich gegen Dagmar Keis-Lechner (Die Grünen) durchgesetzt hatte und zweiter Bürgermeister Frank Wilzok CSU).

07.05.2020

Lehmann verspricht Bürgernähe

Der neue OB hat seinen Amtseid geleistet. Das bürgerliche Lager zeigt Stärke und setzt Ralf Hartnack als dritten Bürgermeister durch. Für Frank Wilzok als "Zweiten" stimmt eine große Mehrheit. » mehr

Dr. Rainer Riedel bediente "seinen" Ruge-Kran zum Bekohlen der Dampflokomotiven nicht selten selber und fasst auch sonst kräftig an. Foto: Archiv

28.04.2020

DDM-Zweckverband trauert um Rainer Riedel

Neuenmarkt - Mit einem Nachruf und einer Gedenkminute an Dr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Werner Reißaus

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 06. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.