Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Kulmbach

Fußweg im Winter zu lange gesperrt?

Anwohner ärgern sich über die Sperrung des Ziegengrabens in Neudrossenfeld. Bürgermeister Harald Hübner reagiert irritiert auf die Beschwerden.



Der Geißgraben vom Schlossplatz zur Bergmühlgasse ist steil und führt über viele Stufen. Die Gemeinde verbietet daher im Winter den Durchgang. Foto: privat
Der Geißgraben vom Schlossplatz zur Bergmühlgasse ist steil und führt über viele Stufen. Die Gemeinde verbietet daher im Winter den Durchgang. Foto: privat  

Neudrossenfeld - "Durchgang gesperrt" steht in schwarzen Buchstaben auf dem Schild. Angebracht ist es auf einer rot-weißen Barriere, die derzeit den Fußweg zwischen Schlossplatz und Bergmühlgasse in Neudrossenfeld blockiert.

Umgangssprachlich wird der steile Weg "Gaasgrobm", Ziegengraben, genannt. Normalerweise ist er trotz seiner Topographie und der vielen Stufen begehbar. "Seit Jahren ist dieser Weg in den vier bis fünf Wintermonaten mit herkömmlichen Absperrgittern an den Einstiegen abgesperrt", schildert Matthias Kampa, der sich wie einige Anlieger der Bergmühlgasse über die "Vollsperrung" ärgert. Früher konnte, wer einigermaßen beweglich gewesen sei, die Gitter umgehen, beschreibt der Neudrossenfelder die Situation. Seit Anfang Januar seien jedoch die neuen, fest verschraubten Sperren installiert worden. Das habe zur Folge, dass die Kinder die Steige auf dem Weg zur Schule nicht mehr nutzen könnten, sagt Kampa. Seine Frau Dorothea begleite sie jetzt und gehe mit ihnen um den Hang herum. Am Marktplatz und in der Ledergasse sei auch die Sicherheit des Schulweges nicht unbedingt gewährleistet, da keine Gehsteige vorhanden seien. "Wir schicken die Kinder jetzt immer durch das Kirchengrundstück", sagt Dorothea Kampa. "Denn wir wollen das Laufen zur Schule unterstützen, was ja auch von der Schule und der Gemeinde so gewollt ist."

Das Ehepaar versteht nicht, warum der Weg so lange gesperrt wird. "Wo doch die harten und schneereichen Winter bei uns selten sind", sagt Matthias Kampa. Als Anwohner und Benutzer des Fußwegs habe er Verständnis, dass die Gemeinde auf die Verkehrssicherheit und den Unfallschutz bei Glatteis und Schnee achten müsse. Aber eine monatelange Sperrung von Dezember bis März sei übertrieben. "Warum kann man nicht ein Schild mit dem Hinweis "Benutzung auf eigene Gefahr" anbringen"? Viele Spaziergänger und Übernachtungsgäste nutzten die Verbindung zwischen dem Naherholungsgebiet Rotmainaue und dem Schloss und dem Bäcker im Ortszentrum. Die Sicherheitsbaken sind jeweils an beiden Seiten des Weges angebracht worden.

Kürzlich wurde das Schild mit Filzstift und den Worten "Anlieger frei" überschrieben, erzählen die Kampas. "Wir waren das nicht. Es scheinen sich aber noch andere daran zu stören." Bürgermeister Harald Hübner (CSU) zeigt sich verwundert. "Den Geißgraben sperren wir im Winter immer aus Sicherheitsgründen." Bei Eis und Schnee sei dies aus Haftungsgründen notwendig. Die Gemeinde hafte für die Verkehrssicherheit.

Für den Bauhof sei es zu aufwendig, den Weg durchgehend freizuhalten. Hübner sagt, er verstehe nicht, warum die Sperrung ein Problem sei. "Der Weg wird schon wieder aufgemacht." Die Beschädigung der Schilder hat er bereits der Polizei gemeldet.

Autor

Ute Eschenbacher
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Gitter Glatteis Naherholungsgebiete Polizei Schlossplätze Schnee Schulen Unfallschutz Verkehrssicherheit Winter
Neudrossenfeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eines der größten Bauprojekte in der Gemeinde Neudrossenfeld: Der zentrale Parkplatz, auf dem zusätzliche Stellflächen in der Ortsmitte vorgesehen sind. Derzeit werden die Pläne dafür noch ausgearbeitet. Foto: Ute Eschenbacher

13.03.2019

Investitionen nicht länger aufschieben

Schulden schwinden, Gewerbesteuer steigt: Neudrossenfeld geht es gut. Doch eins bemängeln alle Fraktionen im Gemeinderat: die aufgeschobenen Investitionen. » mehr

Parkplatz mit Blick auf Kirche und Schloss: Die ersten Schritte, um die neue Stellfläche zu errichten, wurden bereits unternommen. Foto: Ute Eschenbacher

04.01.2019

Neudrossenfeld: Neuer Parkplatz entsteht

Die Parksituation in Neudrossenfeld soll sich entspannen: An der Bayreuther Straße soll es künftig einen zentralen Parkplatz mit etwa 35 Stellplätzen geben. » mehr

Silvia Eichner gibt ihr Mandat ab.

06.12.2018

Silvia Eichner will zurücktreten

In der Gemeinderatsitzung am kommenden Montag soll Listennachfolger Thomas Neugebauer bereits vorgestellt werden. » mehr

Der Neudrossenfelder Bürgermeister Harald Hübner gab bei der Konferenz in Franzensbad ein klares Bekenntnis zu den Europatagen ab. Foto: h.w.

30.11.2018

Vorfreude auf Europatage

Neudrossenfelds Bürgermeister Harald Hübner wirbt in Franzensbad für das große Fest im Mai. Die Vorbereitungen laufen. » mehr

Jürgen Küfner ist der Sportler des Jahres 2017 der Gemeinde Neudrossenfeld. Unser Bild zeigt (von links) stellvertretenden Landrat Dieter Schaar, SG-Vorsitzender Rudi Bock, TSV-Vorsitzender Gerald Weinrich, Jürgen Küfner und Bügermeister Harald Hübner. Foto: Werner Reißaus

13.12.2017

Der "Motor" der Alten Treuen

Die Gemeinde Neudrossenfeld zeichnet Jürgen Küfner als Sportler des Jahres aus. Bürgermeister Hübner würdigt ihn als unermüdlichen Ideen- geber der Schützen. » mehr

Auf starken Armen eine Ehrenrunde: Der neue Schützenkönig Harald Hübner.	Foto: Horst Wunner

20.06.2018

Der Bürgermeister auf dem Thron

Mit einem sauberen Schuss erzielt Neudrossenfelds Bürgermeister Harald Hübner einen ungeahnten Erfolg: Jetzt regiert er die Tell-Schützen als König. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Ute Eschenbacher

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
18:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".