Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

Kulmbach

Geld für Journalistenschule

Wirtschaftsministerium sichert der Kulmbacher Medienakademie weitere Unterstützung zu. Staatssekretär Pschierer lernt bei seinem Besuch den Ausbildungsstandort kennen.



Unser Bild zeigt (von links) Akademie-Schatzmeister Klaus Bodenschlägel, Studienleiter Thomas Nagel, Bürgermeister Stefan Schaffranek, Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, stellvertretenden Akademie-Vorsitzenden Franz Brosch, Landrat Klaus Peter Söllner und Dozent und Trainer Roland Klötzer.
Unser Bild zeigt (von links) Akademie-Schatzmeister Klaus Bodenschlägel, Studienleiter Thomas Nagel, Bürgermeister Stefan Schaffranek, Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, stellvertretenden Akademie-Vorsitzenden Franz Brosch, Landrat Klaus Peter Söllner und Dozent und Trainer Roland Klötzer.  

Kulmbach - Bei seinem Besuch in der Akademie für Neue Medien überzeugte sich Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer vom Ausbildungsangebot an der Kulmbacher Journalistenschule. Im Gespräch mit Franz Brosch, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Akademie, Studienleiter Thomas Nagel, Landrat Klaus Peter Söllner und Bürgermeister Stefan Schaffranek sicherte Pschierer die weitere finanzielle Unterstützung zu.

Der Wirtschaftsstaatssekretär war einer Einladung von Thomas Nagel gefolgt, der bei einer Tagung des Medien-Campus Bayern in Wildbad Kreuth für den Medienstandort Kulmbach geworben hatte. Seit Oktober ist das bayerische Wirtschaftsministerium auch Medienministerium und somit für die Medienförderung zuständig, die bisher in den Händen der Staatskanzlei lag. Pschierer sicherte der Akademie eine Förderung aus dem Wirtschaftsministerium zu, wie es bisher aus der Staatskanzlei möglich gewesen war.

Positive Entwicklung

Nagel wies auf die Kompaktausbildung im Medienbereich, das neue ESF-Projekt für Langzeitarbeitslose, die professionelle Produktion von Videoclips, das Ausbildungsradio bei Radio Galaxy und die Workshops für Unternehmen und Pressemitarbeiter hin. Gerade in den zurückliegenden Jahren habe die Kulmbacher Akademie eine sehr positive Entwicklung genommen, auch Dank der Unterstützung der oberfränkischen Medienunternehmen. Ziel ist es, langfristig eine institutionelle Förderung aus München zu erhalten.

Landrat Söllner und Bürgermeister Schaffranek unterstrichen die Bedeutung der Akademie für die Stadt und den Landkreis Kulmbach. Franz Brosch hob die Bedeutung einer qualifizierten Journalistenausbildung für die oberfränkische Wirtschaft heraus. Die Kulmbacher Akademie brauche aber noch stärker die Unterstützung und Anerkennung aus München. Pschierer lud Nagel zu einem weiteren Dialog ein. Eine noch engere Verzahnung der Akademie für Neue Medien mit der Akademie der Bayerischen Presse könnte zukunftsweisend sein.

Autor

Melitta Burger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 06. 2014
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akademien Franz Brosch Geld Medienunternehmen Staatskanzleien Staatssekretäre Thomas Nagel Wirtschaftsministerien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Ramsenthaler Harald Schardt zeigt in der Akademie für Neue Medien Federzeichnungen und Fotos der ostdeutschen Grenze. Unser Bild zeigt (von links) Stadtrat Lothar Seyfferth, Siegfried Küspert, Landrat Klaus Peter Söllner, Studienleiter Thomas Nagel und Manfred Ströhlein, der mit seiner Frau Hedi die Ausstellung organisierte. Fotos: Gabriele Fölsche

22.12.2019

Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit

In der Akademie für neue Medien sind derzeit Federzeichnungen und Fotos des Ramsenthalers Harald Schardt aus der Zeit der Wende zu sehen. Damals war er Grenzschützer. » mehr

Hoch über der Stadt Kulmbach und schwer erreichbar liegt die Plassenburg. Die Freunde der Plassenburg erwarten gespannt die Vorstellung des Gutachtens zur Verkehrserschließung, die Ministerpräsident Markus Söder 2017 noch als Finanzminister angekündigt hatte. Dem Verein ist eine tragfähige Lösung für die Zukunft wichtiger als ein mit heißer Nadel gestrickter Vorschlag, der wieder politischen Diskussionen zum Opfer fallen würde. Foto: Freunde der Plassenburg

vor 12 Stunden

Mit der Seilbahn zur Plassenburg?

Die Freunde der Plassenburg planen für 2020 Veranstaltungen und die Restaurierung des Christiansportals. Auch die Verkehrserschließung ist wieder in der Diskussion. » mehr

In der Gastronomie gibt es Licht, aber auch viel Schatten. Zahlreiche Wirtshäuser im Landkreis Kulmbach sind sanierungsbedürftig. Der Investitionsstau wird immer größer. Foto: Stefan Linß

17.12.2019

Wirtshäuser in der Warteschleife

Förderprogramme sollen den Gaststätten helfen. Trotzdem bemühen sich Gastronomen im Kulmbacher Land oft vergeblich um Zuschüsse. » mehr

Klaus Peter Söllner (Dritter von rechts) ist auch für die FDP Kulmbach Landratskandidat am 15. März. Foto: Werner Reißaus

21.01.2020

Auch die FDP steht zu Klaus Peter Söllner

Nach einer erneuten Nominierung unterstützen nun vier Gruppierungen den amtierenden Landrat. Der verspricht, weiter mit allen fair umzugehen. » mehr

Einen Teil der Ausstellung präsentieren (von links) Siegmund Huhn, Lothar Seifferth, Rüdiger Gust, Bernd Franke, Manfred Ströhlein und Thomas Nagel.

09.11.2018

Kulmbach und der Mauerfall

"Freiheit" heißt eine spannende Zeitreise in Bildern und Dokumenten. Zurzeit ist sie in der Akademie für Neue Medien im Langheimer Amtshof zu sehen. » mehr

Die Liste führen Michael Otte (Zweiter von rechts) und Kreisrat Thomas Nagel (links) an, gefolgt von Lothar Huber (Mitte), Dr. Holger Otto (rechts) und Kreisrat Veit Pöhlmann (Zweter von links). Foto: Horst Wunner

18.12.2019

FDP will mindestens drei Sitze im Kreistag

Kreisvorsitzender Michael Otte führt die Liste an. Kreisrat Veit Pöhlmann rutscht auf Platz 7 ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Ring of Fire" in Selbitz

"Ring of Fire" in Selbitz | 26.01.2020 Selbitz
» 50 Bilder ansehen

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau

1. Prunksitzung der Fastnachtsfreunde Rehau | 26.01.2020 Rehau
» 160 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 06. 2014
00:00 Uhr



^