Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Kulmbach

In Kulmbach soll Oberfrankens erster Aqua-Kindergarten entstehen

Auf dem ehemaligen Schützenhausplatz in Kulmbach soll Oberfrankens erster Aqua-Kindergarten entstehen. Jetzt geht es darum, wer die Trägerschaft für die Einrichtung übernimmt.



Aqua-Kindergärten gibt es bereits in Deutschland. In Kulmbach soll der erste Oberfrankens entstehen.	Foto: dpa
Aqua-Kindergärten gibt es bereits in Deutschland. In Kulmbach soll der erste Oberfrankens entstehen. Foto: dpa   Foto: dpa

Kulmbach - Die Stadt Kulmbach will das Angebot an Plätzen zur Kinderbetreuung weiter ausbauen. In seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, auf dem Gelände des ehemaligen Schützenhausplatzes neben dem Hallenbad eine neue Kindertagesstätte mit sieben Gruppen zu bauen. Dort soll es vier Krippen- und drei Kindergartengruppen geben für insgesamt rund 120 Kinder.

Die Nähe zum Hallenbad macht es möglich, dass in Form eines Anbaus an das Kita-Gebäude ein Aqua-Kindergarten entstehen könnte. Das wäre die erste Einrichtung dieser Art in ganz Oberfranken, wie Oberbürgermeister Henry Schramm in der Sitzung anmerkte. Dort gibt es spezielle pädagogische Angebote, die im Wasser stattfinden. Allerdings soll nicht die gesamte Kita als Aqua-Kindergarten ausgelegt werden, es handelt sich um ein Zusatzangebot.

 

Bauträger gesucht: Um den Neubau finanziell schultern zu können, ist die Stadt auf Fördermittel der Regierung von Oberfranken angewiesen. Ursprünglich war vorgesehen gewesen, dass die Kulmbacher Baugenossenschaft als Bauträger auftritt. Zwischenzeitlich hat sich jedoch herausgestellt, dass dies rechtlich nicht möglich ist. Um trotzdem fristgerecht die Förderanträge stellen zu können, hat der Oberbürgermeister kraft seines Amtes per Eilentscheid zunächst die Stadt selbst als Bauträger eingesetzt. Erste Wahl des Stadtrates wäre jedoch, dass sie diesen Part nicht übernimmt, sondern nun der Verband, der künftig auch die Betriebsträgerschaft innehat. Für letztere hatte sich zunächst der AWO-Kreisverband beworben, inzwischen haben aber auch die Die Kita gGmbH und der BRK-Kreisverband ihr Interesse bekundet. Die Trägerschaft soll nun ausgeschrieben haben. Den Auftrag für ein Planungskonzept erhielt zum Preis von 48 370 Euro das Kulmbacher Architekturbüro Drenske. Sobald die Regierung den Förderbescheid bewilligt hat, will die Stadt in die konkreten Planungen einsteigen.

 

Mehr Parkplätze am Beruflichen Schulzentrum: Für die geplanten Erweiterungsbauten am Beruflichen Schulzentrum in der Georg-Hagen-Straße hat der Stadtrat per einstimmigem Beschluss den Bebauungsplan geändert. Den Landkreis Kulmbach als Träger der Schule macht er aber auch darauf aufmerksam, dass damit auch zusätzliche Parkplätze für die Fahrschüler geschaffen werden müssen. Es bestehe ohnehin eine Parkplatznot rund um das Schulzentrum. Neue Stellflächen seien aber schon in Aussicht, wie der Oberbürgermeister erläuterte. Es gebe auf dem Gelände eine große Fläche, die nicht mehr genutzt werde, wo eventuell gemeinsam mit der benachbarten Firma Ireks neue Parkplätze entstehen könnten.

 

Auf die Bahn umsteigen erwünscht: WGK-Fraktionsvorsitzender Dr. Ralf Hartnack gab zu bedenken, dass ein Großteil der Kulmbacher Berufsschüler nicht im Landkreis Kulmbach wohnt. Auch aus ökologischen Gründen wäre es sinnvoll, wenn gerade diese Fahrschüler auf die Bahn umsteigen würden. Seine Fraktion habe deshalb beim Landkreis beantragt, dass er im Zuge des Klimaschutzmanagements Anreize für die Schüler schaffen soll, dies auch zu tun. Wenn dies geschehen würde, wäre vielleicht auch die Bahn geneigter, den Kulmbacher Bahnhof doch noch zu sanieren und barrierefrei auszubauen. Henry Schramm verwies in diesem Zusammenhang noch einmal auf den enttäuschenden Verlauf der jüngsten Besprechung mit der Bahn in dieser Woche - die Frankenpost berichtete. Trotzdem werde die Stadt alles versuchen, damit der Kulmbacher Bahnhof in dem vom Bund aufgelegten Förderprogramm für weitere 1000 barrierefreie Bahnhöfe in Deutschland vielleicht doch noch zum Zuge komme. "Wir müssen weiter kämpfen. Alles andere hilft nichts."

 

Baugebiet gekippt: Ein aus den Achtzigerjahren stammender Bebauungsplan sieht vor, dass auf dem ehemaligen Sauermanns-Gelände in der Blaich weitere Wohngebäude entstehen könnten. Inzwischen hat aber die Natur das Areal zurückerobert und es sind dort ökologisch wertvolle Grün- und Waldflächen entstanden. Das haben die Naturschutzbehörden bestätigt. Einstimmig beschloss der Stadtrat deshalb, den Bebauungsplan aufzuheben. Dort darf künftig nichts mehr gebaut werden.

Autor
Sabine Emich

Sabine Emich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauträger Bebauungspläne Bürgermeister und Oberbürgermeister Frankenpost Henry Schramm Ireks GmbH Naturschutzbehörden Oberfranken Parkplatznot Parkplätze Stadt Kulmbach Stadträte und Gemeinderäte Städte
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie geht es weiter mit dem geplanten Wohnblock auf dem Gelände der alten Mälzerei? Eigentlich sollte der Abriss bald beginnen. Doch jetzt kam heraus, dass Nachbarn die Unterschrift für das Vorhaben verweigern, solange der Bauträger ihnen keine Ausgleichszahlung leistet. Foto: Gabriele Fölsche

11.09.2019

Ein Bauprojekt mit Fragezeichen

Noch gibt es keine Baugenehmigung für den Neubau auf dem Gelände der Mälzerei Müller. Nachbarn verweigern bislang ihre Unterschrift. Ein Prozess ist im Gespräch. » mehr

Damit die neuen Mauern am Weißen Main im Kulmbacher Industriegebiet nicht ganz so kahl aussehen, hat das Wasserwirtschaftsamt eine Skulptur angebracht. Die Figur aus Stahl hat die Form eines Anglers mit Fisch am Haken. Foto: Stefan Linß

19.09.2019

Stück für Stück mehr Sicherheit

Rund 20 Millionen Euro sind in den vergangenen fünf Jahren in den Kulmbacher Hochwasserschutz geflossen. Das Ende der Investitionen ist trotzdem noch lange nicht erreicht. » mehr

Für Sammler gibt es viel zu entdecken.

09.08.2019

Mekka für Zinnfiguren-Sammler

Die 27. Deutsche- und internationale Zinnfigurenbörse hat eröffnet. Zinnfigurenliebhaber aus aller Welt treffen sich für drei Tage in Kulmbach und frönen ihrem Hobby. » mehr

Die Uni hat ihren Sitz in der ehemaligen Verwaltungsvilla der Spinnerei. Hier bei der Büroeröffnung (von links) Büroleiter des Oberbürgermeisters Florian Bergmann, Oberbürgermeister Henry Schramm, Präsident der Universität Bayreuth Prof. Stefan Leible, Prof. Stephan Clemens, Campus-Geschäftsführer Matthias Kaiser und Leiter der Stabstellen im Kulmbacher Rathaus Simon Ries. Foto: privat

02.10.2019

700 000 Euro fürs Uni-Domizil

Vor knapp zwei Jahren hat die Stadt Kulmbach die Hornschuch-Villa zwischen Fritz und Alter Spinnerei gekauft. Jetzt gab es die Fördermittel vom Freistaat. » mehr

Mit einem Autokran wurden die Stahlteile in den zweiten Stock gehievt. Von dort wurden sie auf Rollen erschütterungsfrei zu ihrem Ziel transportiert.

24.09.2019

Stahlkonstruktion sichert die Statik

Der Ausbau der alten Spinnerei über dem ZOB geht in die heiße Phase. Schon im kommenden Jahr sollen Räume für die Uni, aber auch für Vereine zur Verfügung stehen. » mehr

Sie machen mit ihren T-Shirts bereits für den "Trifecta-Lauf" am 20. und 21. Juni im kommenden Jahr in Kulmbach Werbung (von links): Fitnesstrainer Poja Mahdiyeh, Ahmet Topal von der Stadt Kulmbach und der Gärtenrother Extremsportler Marcel Bär. Alle drei wollen bei dem ausgesprochen anspruchsvollen Rennen mitmachen.

25.07.2019

Die Spartaner kommen

Die sogenannten Spartan-Races erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Ab dem kommenden Jahr gibt es die verrückten Rennen in München und Berlin - und in Kulmbach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Theaternacht

Hofer Theaternacht | 14.10.2019 Hof
» 22 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor
Sabine Emich

Sabine Emich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
16:40 Uhr



^